Hirschhausen, Eckart von

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eckart Axel von Hirschhausen (Lebensrune.png 25. August 1967 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Arzt und Moderator (ARD).

Werdegang

Eckart von Hirschhausen wurde am 25. August 1967 als drittes von vier Kindern in Frankfurt/Main geboren und zog kurz darauf mit der Familie nach Berlin. Seine Vorfahren stammten zwar aus Deutschland, lebten aber in Estland, wo der russische Zar der Pastorenfamilie aufgrund ihrer Verdienste um die Volksbildung im 19. Jahrhundert den Adelstitel verlieh. Hirschhausens Bruder Christian machte sich als Wirtschaftswissenschaftler einen Namen. Seine Schwester ist Religionslehrerin.

Von 1986 bis 1992 studierte Hirschhausen Medizin mit einem Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes an der FU Berlin, der Universität Heidelberg und der University of London. 1993 bis 1994 war er als Arzt im Praktikum in der Kinderneurologie der FU Berlin tätig, die heute zur Charité gehört, und promovierte 1994 magna cum laude. 1994 absolvierte er das zweisemestrige Aufbaustudium Wissenschaftsjournalismus.

Hirschhausen, der schon als Kind gerne Zaubertricks vorführte, trat in seiner Studienzeit gelegentlich als Zauberkünstler auf und moderierte Varieté-Veranstaltungen. Er gastierte u. a. in Berlin, London und beim „Köln Comedy Festival 1997“. Auch während seiner Anfangsjahre als Arzt stand Hirschhausen immer mal wieder als Kabarettist und Zauberkünstler auf der Bühne.

Hirschhausens erster Fernsehauftritt war 1995 als zaubernder Kandidat in Jürgen von der Lippes Unterhaltungsschau „Geld oder Liebe“.

Im Januar 2018 wurde Hirschhausen Namensgeber und Chefreporter des Magazins „Dr. v. Hirschhausens Stern Gesund Leben“ aus dem Verlag Gruner + Jahr, das als Nachfolger des Gesundheitsmagazins „Stern Gesund Leben“ alle zwei Monate in einer Auflage von 200.000 Stück erscheinen soll.

Hirschhausen ist Unterstützer der Klimalüge-Proteste „Fridays for Future“.

Familie

Hirschhausen lebt in Berlin. Im Oktober 2013 gab er in einem Interview anlässlich der ARD-Themenwoche „Zum Glück“ an, daß er verheiratet sei.

Mitgliedschaften

Hirschhausen gründete 2008 die Stiftung „HUMOR HILFT HEILEN“, die u. a. Clowns in Krankenhäuser bringt. Außerdem engagiert er sich für Gesundheit und Glück als Inhalte der Schulbildung und unterstützt den europaweiten Wettbewerb zum Nichtrauchen an Schulen „Be Smart – Don't Start“.