Popp, Andreas (1961)

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfeil 1 start metapedia.png Dieser Artikel behandelt den Unternehmer und Autor Andreas Popp; für den gleichnamigen Politiker siehe: Andreas Popp (1983).
Andreas Popp

Andreas Popp (Lebensrune.png 1961 in Walsrode, Lüneburger Heide) ist ein deutscher Wirtschaftsforscher, Gesellschaftspolitiker und Mitglied der Wissensmanufaktur.

Positionen

Als Autor und Redner befaßt er sich kritisch mit wirtschafts-, gesellschafts-, aber auch geschichtspolitischen Inhalten. Bekannt sind seine aufklärerische Arbeit zum Welt-Geldbetrug und seine eigenständigen Überlegungen zur Geldreform (im Sinne einer Überwindung der monetären Ökonomie und der Überwindung einer konzerngesteuerten Politik). Unter anderem gastierte er mit einem Vortrag über den Plan B der Wissensmanufaktur bei der 7. Konferenz der Anti-Zensur-Koalition in der Schweiz.

Popp ist Redner bei den montäglichen Mahnwachen für den Frieden 2014.

Siehe auch

Filmbeiträge

Plan B! – Vortrag von und mit Andreas Popp
Michael Vogt im Gespräch mit dem Erfolgsautor Andreas Popp über den neuen Anschlag auf unsere Freiheit
Währungsreform unvermeidbar
Kleine Strukturen
Ihr lernt das, was Ihr wissen dürft, und nicht das, was Ihr nicht wissen solltet. Ganz einfach!
Quo vadis Europa? – Top Info Forum
Andreas Popp im Gespräch mit Michael Mross
6. Mahnwache der bundesweiten Montagsdemonstration am Potsdamer Platz in Berlin am 21. April 2014

Weitere Medienbeiträge

Literatur

  • Matthias Weik / Marc Friedrich: Der größte Raubzug der Geschichte. Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden. Bastei Lübbe, Köln 2014, ISBN 978-3-404-60804-1

Verweise