Tracy, Spencer

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Spencer Tracy)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baum metapedia.png
Dieser Artikel oder Unterabschnitt ist noch sehr kurz und befindet sich gerade im Aufbau bzw. bedarf einer Überarbeitung oder Erweiterung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern und entferne anschließend diese Markierung.
→ Du kannst ihn hier bearbeiten.

Spencer „Spence“ Bonaventure Tracy (Lebensrune.png 5. April 1900 in Milwaukee, Wisconsin; Todesrune.png 10. Juni 1967 in Beverly Hills, Kalifornien) war ein VS-Amerikanischer Filmschauspieler.

Leben

1900 wurde Spencer Tracy in Milwaukee als Sohn irisch-amerikanischer Eltern geboren.

Mit 18 Jahren ging er zur Marine und wurde bald mit Lungenentzündung und 30 Dollar monatlich als „Held“ entlassen. Mit dem Hintergrund einer Absicherung durch diese Pension beschloß Tracy, Schauspieler zu werden. Er bekam sein erstes Engagement in Neu York bei dem Theater Guild und spielte in „R. U. R.“.

Das war seine erste große Rolle mit Ethel Barrymore und Royal Fandango. Nach dem Stück „The Last Mile“ im Jahre 1930 bekam er einen Vertrag aus Hollywood. Sein erster Film „Up the River“ spielte Tracy mit Claire Luce und Humphrey Bogart. Humphrey Bogart spielte den Liebhaber bzw. Held und Spencer Tracy den Komiker. Dann folgten fünf Jahre hindurch eher mittelmäßige Filme, bis Spencer Tracy 1936 in „Fury“ seine große Chance bekam.[1] Schon 1937 war Tracy einer der beliebtesten VS-amerikanischen Schauspieler.

Auszeichnungen

Filmographie (Auswahl)

  • 1930: Up the River
  • 1932: 20.000 Jahre in Sing Sing (20,000 Years in Sing Sing)
  • 1932: Me and My Gal
  • 1933: The Power and the Glory
  • 1933: Man’s Castle
  • 1934: Spione im Panamakanal (Marie Galante)
  • 1935: Das Schiff des Satans (Dante’s Inferno)
  • 1935: Der elektrische Stuhl (The Murder Man)
  • 1936: San Francisco
  • 1936: Blinde Wut (Fury)
  • 1936: Lustige Sünder (Libeled Lady)
  • 1937: Manuel (Captains Courageous)
  • 1937: Die große Stadt (Big City)
  • 1938: Mannequin
  • 1938: Der Testpilot (Test Pilot)
  • 1938: Teufelskerle (Boys Town)
  • 1939: Stanley and Livingstone
  • 1940: Nordwest-Passage (Northwest Passage)
  • 1940: Der große Edison (Edison the Man)
  • 1940: Der Draufgänger (Boom Town)
  • 1941: Arzt und Dämon (Dr. Jekyll and Mr. Hyde)
  • 1941: Das sind Kerle (Men of Boys Town)
  • 1942: Die Frau, von der man spricht (Woman of the Year)
  • 1942: Tortilla Flat
  • 1942: Die ganze Wahrheit (Keeper of the Flame)
  • 1943: Kampf in den Wolken (A Guy Named Joe)
  • 1944: Das siebte Kreuz (The Seventh Cross)
  • 1944: Dreißig Sekunden über Tokio (Thirty Seconds Over Tokyo)
  • 1945: Zu klug für die Liebe (Without Love)
  • 1947: Endlos ist die Prärie (The Sea of Grass)
  • 1947: Liebe in Fesseln (Cass Timberlane)
  • 1948: Der beste Mann (State of the Union)
  • 1949: Ehekrieg (Adam’s Rib)
  • 1949: Edward, mein Sohn (Edward, My Son)
  • 1949: Malaya
  • 1950: Vater der Braut (Father of the Bride)
  • 1951: Ein Geschenk des Himmels (Father’s Little Dividend)
  • 1951: Der Mordprozeß O’Hara (The People Against O’Hara)
  • 1952: Pat und Mike (Pat and Mike)
  • 1952: Schiff ohne Heimat (Plymouth Adventure)
  • 1953: Theaterfieber (The Actress)
  • 1954: Die gebrochene Lanze (Broken Lance)
  • 1955: Stadt in Angst (Bad Day at Black Rock)
  • 1956: Der Berg der Versuchung (The Mountain)
  • 1957: Eine Frau, die alles weiß (Desk Set)
  • 1958: Der alte Mann und das Meer (The Old Man and the Sea)
  • 1958: Das letzte Hurra (The Last Hurrah)
  • 1960: Wer den Wind sät (Inherit the Wind)
  • 1961: Der Teufel kommt um 4 (The Devil at 4 O’Clock)
  • 1962: Das Urteil von Nürnberg (Judgment at Nuremberg)
  • 1962: Das war der Wilde Westen (How the West Was Won)
  • 1963: Eine total total verrückte Welt (It’s A Mad Mad Mad Mad World)
  • 1967: Rat mal, wer zum Essen kommt (Guess Who’s Coming to Dinner)

Fußnoten