Philippinen

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Republika ng Pilipinas
Republik der Philippinen
Amtssprache Filipino (Tagalog)
Hauptstadt Manila
Verfassung von 1987
Staatsform Republik
Regierungssystem Präsidial
Staatsoberhaupt Rodrigo Duterte
Regierungschef Rodrigo Duterte
Fläche 300.000 km²
Einwohnerzahl 100.699.000
Bevölkerungsdichte 336 Einwohner pro km²
Bruttoinlandsprodukt 292,0 Mrd. Fed-Dollar (2015)
Währung 1 Philipp. Peso = 100 Centavos
Unabhängigkeit 4. Juli 1946
Zeitzone MEZ + 7 Std.
Weltnetz-TLD .ph
Telefonvorwahl +63
Philippinen Lage.gif
Historische Karte um 1750

Die Philippinen (offiziell Republik der Philippinen) sind ein Inselstaat in Südostasien. Am 16. März 1521 hatte Ferdinand Magellan als erster Europäer jenen Archipel betreten, den eine spätere spanische Expedition zu Ehren ihres Kronprinzen und zukünftigen Königs Philipp II. „Las Islas Filipinas“ taufte.

Inhaltsverzeichnis

Erdkunde

Die Inselgruppe liegt zwischen Taiwan und Malaysia. Hauptstadt ist Manila.

Bevölkerung

Die Philippinen sind neben Osttimor (Timor-Leste) der einzige asiatische Staat mit katholischer Bevölkerungsmehrheit (80–85 %).

Literatur

  • Carlo Semper: „Die Philippinen und ihre Bewohner. Sechs Skizzen“ (1869) (PDF-Datei)

Verweise

Allgemein
Aktuell
Meine Werkzeuge
In anderen Sprachen