West-Berlin

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Fahne von West-Berlin

West-Berlin war ein Teil des zweigeteilten Groß-Berlins und wurde von den drei damaligen westlichen Besatzungsmächten VSA, Großbritannien und Frankreich verwaltet. Es existierte vom 8. Mai 1945 bis zum 2. Oktober 1990.

Inhaltsverzeichnis

Geschichtliche Situation

Ab 1950 wurde West-Berlin durch den Berliner Senat der westlichen Besatzungsmächte zentral verwaltet und, soweit genehmigt, den Bestimmungen der BRD angegliedert. Es war jedoch nicht Bestandteil der Bundesrepublik; es gab keine Wehrpflicht. In West-Berlin galten die in Bonn erlassenen Gesetze für die BRD deshalb nicht automatisch, sondern mußten von der Alliierten Kommandantur einzeln genehmigt werden. In West-Berlin gab es eigene grüne Behelfsmäßige Personalausweise, welche auch Paßfunktion hatten. Im Zuge der verstärkten Angliederung an die BRD wurde West-Berlin in der BRD ab 1982 als Berlin (West) bezeichnet, in der DDR jedoch Westberlin, der Ostteil als Berlin, Hauptstadt der DDR. Die West-Berliner nannten ihr Stadtgebiet dennoch Berlin.

Die Stadtteile in Ost-Berlin wurde während des gesamten Besatzungszeitraums von der vierten Besatzungsmacht, der Sowjetunion, beherrscht.

Der West-Berliner Luftraum

Der West-Berliner Luftraum unterstand den Alliierten. Deren Regelung für Westberlin sah folgendermaßen aus: Die drei Westalliierten errichteten jeweils einen Luftkorridor nach Hamburg, Hannover und Frankfurt/Main. Den Luftkorridoren wurde der Status militärisch auferlegt. Ebenso wurde der Betrieb der drei Flugplätze Tegel (Frankreich), Tempelhof (VSA) und Gatow (Großbritannien) von den Westalliierten überwacht.

Der Luftverkehr von nichtalliierten Fluggesellschaften, West-Berliner Behörden, Institutionen und Privatmaschinen war untersagt. Ausnahmegenehmigungen waren, außer für Fluggesellschaften, bei den Westalliierten zu stellen und wurden in der Regel abgelehnt. Davon profitierte in Teilen der Flughafen Berlin-Schönefeld. Die Deutsche Bundeswehr und die Westberliner Polizei hatten keine Genehmigung für den Westberliner Luftraum.

Damit war der stark überwiegende restliche Luftraum West-Berlins der Sowjetunion vorbehalten. Dieser stand es frei, Verbündeten zeitweise dort Luftraum zuzuweisen.

Die Sektoren West-Berlins

Französischer Sektor – Nordteil

Britischer Sektor – Mittelteil

Amerikanischer Sektor – Südteil

Meine Werkzeuge
In anderen Sprachen