Der Freiwillige

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herbert Kappler (links) und Walter Reder in italienischer Gefangenschaft; Bildquelle: „Der Freiwillige“ 1973

Der Freiwillige war eine ab 1955 publizierte Monatszeitschrift, die sich vorrangig mit der Waffen-SS beschäftigte. Darüber hinaus wurden jedoch auch andere nationale Themen behandelt. Herausgegeben wurde die Zeitschrift zuletzt vom Munin-Verlag. 2014 ging die Zeitschrift im Magazin „DMZ Zeitgeschichte“ von Dietmar Munier auf.

Erläuterung

Vor dem erstmaligen Erscheinen der Schrift „Der Freiwillige“ im Januar 1956 (wobei es ein Vorausheft im Dezember 1955 gab) für 0,80 DM gab es mit „Der Ausweg“ (von Otto Kumm, Landessprecher der HIAG) und seit November 1951 „Wiking-Ruf“ zwei frühere Zeitschriften der HIAG.

„Der Freiwillige“ erschien 1956 mit einer Anfangsauflage von 6.000 Stück bis 2014 als das Zentralorgan der Landesverbände der Hilfsgemeinschaft auf Gegenseitigkeit der Soldaten der ehemaligen Waffen-SS (HIAG). Führenden Einfluß auf die HIAG und deren Sprachrohr hatten die SS-Generäle Felix Steiner, Kurt Meyer und Paul Hausser. Im Jahr 1958 erfolgte die Vereinigung von „Der Freiwillige“ und „Wiking-Ruf“. Schon 1963 betrug die Auflage um 16.000.

Ernst von Salomon

Artikel über Ernst von Salomon aus der Zeitschrift „Der Freiwillige“:

Bildergalerie

Verweise