Lichtenhagen (Rostock)

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lichtenhagen

Staat: Deutsches Reich
Einwohner (31. Dez. 2011): 13.854
Bevölkerungsdichte: 2.348 Ew. p. km²
Fläche: 5,9 km²
Höhe: 5 m ü. NN
Postleitzahl: 18109
Telefon-Vorwahl: 0381
Lichtenhagen befindet sich entweder unter Fremdherrschaft oder wird durch die BRD oder BRÖ staatsähnlich verwaltet.

Der Stadtteil Lichtenhagen befindet sich im Nordwesten der Hansestadt Rostock; er wurde von 1972 bis 1976 erbaut. Lichtenhagen galt in den siebziger und achtziger Jahren in der DDR als ein „Musterbeispiel“ für einen „gelungenen Städtebau“. 1992 kam es bei Ausschreitungen zu massiven Ausschreitungen gegenüber einem sogenannten Asylbewerberheim (→ Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen).

Sonstiges

Lichtenhagen wird im Atlas der Wut erwähnt.