Maxwell, Ghislaine

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aktuell uhr.png
Dieser Artikel berichtet über ein aktuelles Ereignis. Angegebene Informationen und Aussagen können sich daher rasch ändern.

Ghislaine Maxwell (Lebensrune.png 25. Dezember 1961 in Maisons-Laffitte, Frankreich) ist eine jüdische Unternehmerin und soll dem verstorbenen jüdischen Sexualstraftäter Jeffrey Epstein minderjährige Mädchen beschafft und sich am Mißbrauch beteiligt haben.

Werdegang

Ghislaine Maxwell ist das neunte Kind des Medienzaren Robert Maxwell und der französischstämmigen „Holocaust-Forscherin“ Elisabeth Meynard.[1] Der Vater soll sein Nesthäkchen vergöttert haben und benannte sogar eine Jacht nach ihr. Von der „Lady Ghislaine“ verschwand der fast 130 Kilogramm schwere Patriarch plötzlich 1991 vor den Kanaren und wurde später tot im Meer treibend gefunden. Robert Maxwell hatte viel Geld aus der Pensionskasse seiner Verlage gestohlen, um einen Bankrott seines Imperiums abzuwenden. Die Witwe war überzeugt: „Er war ein großer Kämpfer. Suizid hätte seinem Charakter nicht entsprochen.“ Tochter Ghislaine hatte damals ihre eigene Theorie: Ihr Vater sei ermordet worden.

Geboren in Frankreich und aufgewachsen in der Nähe des englischen Oxford, siedelte Ghislaine nach dem Tod ihres Vaters in die USA über. In New York arbeitete sie für ein Wohnungsunternehmen und lernte auf einer Party den jüdischen Investmentbanker Jeffrey Epstein kennen.

Anfangs waren sie für einige Jahre ein Liebespaar, später sprach er von seiner „besten Freundin“. Er vermögend, sie hatte Kontakte bis hin zum Königshaus – nach Einschätzung britischer Medien eine Win-win-Situation.

Maxwell machte Epstein auch mit Prinz Andrew bekannt, der wegen seiner Flirts von der britischen Presse früher als „Randy Andy“ (etwa: geiler Andy) verspottet wurde. Dem Herzog von York – so sein offizieller Titel – wird vorgeworfen, auch in den Missbrauchsskandal um den US-Geschäftsmann verwickelt zu sein.[2]

Ghislaine Maxwell ging eine Beziehung mit Epstein ein, dem sie beim Mädchenhandel geholfen haben soll.[3][4]

Am 2. Juli 2020 wird Ghislaine Maxwell vom FBI in ihrem Haus in New Hampshire festgenommen.[5][6][7] Sie soll Epstein geholfen haben, minderjährige Mädchen zu mißbrauchen und selbst an den Taten beteiligt gewesen sein. Die Vorwürfe der Neu Yorker Staatsanwaltschaft beziehen sich auf den Zeitraum von 1994 bis 1997.[8][9][10]

Eine Kaution wurde abgelehnt, da Maxwell drei gültige Pässe besitzt, einen für Frankreich, dem Land, in dem sie geboren wurde, einen zweiten für Großbritannien und einen dritten für die USA, nachdem sie auch deren Staatsbürgerschaft angenommen hatte.

Nach Maxwells Verhaftung kam durch die Anklageschrift heraus, daß sie 15 Bankkonten hat. Auf diese soll Epstein zwischen 2007 und 2011 insgesamt 20 Millionen Dollar überwiesen haben.[11][12]

In der Anklageschrift heißt es, Maxwell habe versucht, sich mit jungen Mädchen und Frauen anzufreunden, und sie dann zu sexuellen Aktivitäten mit Epstein zu drängen. Bei einigen Mißbrauchshandlungen sei sie selbst dabei gewesen und habe aktiv teilgenommen.[13]

Der Mißbrauch von Frauen und Mädchen, von denen einige nur 14 Jahre alt gewesen sein sollen,[14][15] habe nicht nur in Epsteins Anwesen in Neu York, Palm Beach und Santa Fe stattgefunden, sondern auch in Maxwells Wohnsitz in London.[16]

Die Zeugin wurde 1991 in Florida von Maxwell angeworben: „Ghislaine hat mich mit einer großen Modelkarriere geködert. Sie hat mich auf Shopping Touren mitgenommen und mir Louis Vuitton Handtaschen gekauft. Ich war Jungfrau und Maxwell hat mich mit ihren Fingern und Sexspielzeugen penetriert, um mich auf Epsteins Vergewaltigungen vorzubereiten. Sie hat mir gesagt, sie will nur helfen, weil Epstein wütend war, daß ich dauernd geblutet habe. Sie hat mich trainiert, es richtig zu machen. Sie ist genau so abgrundtief böse wie Jeffrey Epstein. Sie hat mich auch vergewaltigt! Ich wurde unter Drogen gesetzt. Ghislaine war mit dabei.“ Hinterher habe ein Fahrer sie nackt im Vorgarten ihrer Großeltern aus dem Auto geworfen: „Er hat mir gesagt, daß ich das nächste Mal nicht lebendig nach Hause kommen würde.“ Maxwell habe später eine weitere Drohung ausgesprochen, „und meine Familie bedroht, wenn ich meine Klappe nicht halten würde.“[17]

Maria Farmer, die zu den zahlreichen Opfern von Epstein und Maxwell gehört, wörtlich: „Ghislaine war der Schlüssel, damit ich mich sicher fühle. Ich habe ihr vertraut, weil sie eine Frau ist […] Sie war so gefährlich. Sie würde alles tun, um das zu bekommen, was sie will, und alles für sie dreht sich um Macht und Geld“.

Maxwell bekennt sich am 14. Juli 2020 wegen des Handels mit Minderjährigen für Epstein nicht schuldig und erhält keine Kaution.

Die US-Bezirksrichterin Loretta Preska ließ am 27. Januar 2021 versiegelte Dokumente über den Fall Maxwell veröffentlichen. Doch sie verfügte, daß die Namen von Prominenten und Politikern geschwärzt werden.

Familie

Geschwister: Kevin Maxwell, Christine Maxwell, Isabel Maxwell

Neffe: Jack Maxwell

Eltern: Robert Maxwell, Elisabeth Maxwell

Ausbildung: Headington School, Oxford, Oxford Universität, Marlborough College, Balliol College

Organisationen

Gegründete Organisation: The TerraMar Project

Filmbeiträge

In den USA ist die ehemalige Partnerin des verstorbenen Multimilionärs Jeffrey Epstein verhaftet worden. Ghislaine Maxwell soll Epstein geholfen haben, minderjährige Mädchen zu missbrauchen und selbst an den Taten beteiligt gewesen sein. Epstein hatte vor fast einem Jahr in einem New Yorker Gefängnis Selbstmord begangen. Die Vorwürfe der New Yorker Staatsanwaltschaft beziehen sich auf den Zeitraum von 1994 bis 1997. „Maxwell hatte eine persönliche und berufliche Beziehung mit Jeffrey Epstein“, so Staatsanwältin Audrey Strauss. „Maxwell gehörte zu Epsteins engsten Partnern und hat ihm dabei geholfen, Mädchen auszubeuten, die nur 14 Jahre alt waren. Maxwell hat eine wichtige Rolle dabei gespielt, für Epstein minderjährige Opfer auszusuchen, sich mit diesen anzufreunden und sie gefügig zu machen. In einigen Fällen war sie selbst am Missbrauch beteiligt.“
Oliver Janich: Ghislaine Maxwell, Epsteins „Madame“ verhaftet! Beginnt der Sturm? Mit Jan Walter
RT Deutsch: Opferanwalt: Ghislaine Maxwell hat das Monster Epstein erschaffen

Verweise

Fußnoten

  1. https://www.berliner-kurier.de/panorama/jeffrey-epstein-ex-ghislaine-maxwell-li.92476
  2. https://www.epochtimes.de/blaulicht/ghislaine-maxwell-wer-ist-die-ex-partnerin-von-epstein-a3289491.html
  3. Rolling Stone: Who Is British Socialite Ghislaine Maxwell, Jeffrey Epstein’s Longtime Partner?, 9. Juli 2019. UNZ.com: Jeffrey Epstein and "Foreign Intelligence", 9. Juli 2019
  4. Renegade Tribune: Did Pedophile Jeffrey Epstein Work for Mossad?, 11. Juli 2019. Sowohl Robert Maxwell als auch Ghislaine Maxwell sind zusammen mit Donald Trump zu sehen.
  5. Seit Epsteins Verhaftung im Sommer 2019 war seine Partnerin Maxwell unauffindbar gewesen. Maxwell wurde in einem Luxusanwesen in New Hampshire gefunden.
  6. Ghislaine Maxwell verschwand im Juni 2019, als ihr Partner Epstein festgenommen wurde. Wie der „Guardian“ schreibt, habe sie im Dezember ein 630'000 Quadratmeter großes Anwesen in Bradford, New Hampshire, erworben. Auf dem Grundstück steht ein 405 Quadratmeter großes Landhaus mit 4 Schlafzimmern. Sie soll 1'070'750 Dollar in bar dafür bezahlt haben. Der Kauf wurde über ein Unternehmen mit beschränkter Haftung getätigt, um ihre Anonymität zu sichern. Ein britischer Mittelmann soll Kontakt zur Immobilienmaklerin gehabt haben. Wie die Frau der „Daily Mail“ erzählt, habe der Mann das Haus besichtigt. Der Maklerin sagte der Käufer, daß keine Namen im Kaufvertrag erscheinen dürften. Sie sei damals davon ausgegangen, daß ein Promi dort einziehen wolle. Das Grundstück trägt den Namen „Tucked Away“ – was übersetzt etwa „versteckt“ bedeutet.
  7. Caroline Graham, Greg Woodfield: Let's say we didn't knock politely': Officer describes how FBI agents smashed down Ghislaine Maxwell's door and hauled her off in handcuffs after she gave them the slip in year-long $5m game of 'cat and mouse, Daily Mail, 4. Juli 2020
  8. Jennifer Smith: Ghislaine Maxwell - Jeffrey Epstein's 'madam' and friend of Prince Andrew - is arrested on child sex trafficking charges at a luxury New Hampshire estate she'd 'slithered off' to for 'a life of privilege' - unaware the FBI was watching her, Daily Mail, 2. Juli 2020
  9. Epstein-Vertraute Ghislaine Maxwell in den USA festgenommen, Epoch Times, 2. Juli 2020
  10. Sam Greenhill, Daniel Bates, Rebecca English, David Barrett: Ghislaine Maxwell will NEVER sell out Prince Andrew - but might talk about Clinton and Trump - says confidante Laura Goldman as she claims the royal and the socialite had a fling and the Duke is urged to go to the FBI, Daily Mail, 3. Juli 2020
  11. https://www.berliner-kurier.de/panorama/ghislaine-maxwell-war-auch-eine-vergewaltigerin-li.91323
  12. Laut Gerichtsunterlagen hatte sie zeitweise 20 Millionen US-Dollar auf verschiedenen Bankkonten. 2019 verkaufte sie eine New Yorker Residenz für mehr als 15 Millionen US-Dollar. Maxwell hatte sicherlich die finanziellen Mittel, um die USA zu verlassen.
  13. „Die Anwesenheit von Maxwell als erwachsene Frau hat dazu beigetragen, die Frauen zu beruhigen“, sagte Staatsanwältin Audrey Strauss. „Sie hat vorgegeben, eine Frau zu sein, der sie vertrauen können, während sie sie gleichzeitig dazu gebracht hat, von Epstein und manchmal auch von ihr selbst sexuell missbraucht zu werden.“
  14. Schwere Vorwürfe gegen Epstein-Komplizin Ghislaine Maxwell – Angebliches Opfer war erst 14: „Sie hat mich vergewaltigt, 20 bis 30 Mal“, 1984 – Das Magazin
  15. Ghislaine Maxwell soll 14jährige missbraucht haben, 20 bis 30 mal vergewaltigt, Bild
  16. Sophie Tanno: The palace prank that could backfire on Prince Andrew: Ghislaine Maxwell and Kevin Spacey pose for photo on Queen and Prince Philip's thrones during private Buckingham Palace tour organised by Duke of York, Daily Mail, 5. Juli 2020
  17. Ghislaine Maxwell war auch eine Vergewaltigerin, Berliner Kurier