Neuer, Manuel

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manuel Neuer.jpg

Manuel Neuer (Lebensrune.png 27. März 1986 in Gelsenkirchen) ist ein deutscher Fußballspieler. Er ist nach eigenen Angaben ein Kind des Ruhrgebietes, spielt aber seit dem 1. Juli 2011 für den FC Bayern München. Aktuell ist er der erste Torwart der BRD-Fußballnationalmannschaft der Herren.

Leben

Fußballkarriere

Manuel Neuer spielte seit seinem vierten Lebensjahr für den FC Schalke 04. Aufgrund seiner vermeintlichen Verbundenheit zum Verein erlangte er einen absoluten Ausnahmestatus in Gelsenkirchen. Unter dem Trainer Felix Magath wurde er der erste Torwart der DFB-Nationalmannschaft. Unter Tränen bekannte Neuer im Frühjahr 2011 seine Unwilligkeit, seinen bis 2012 laufenden Vertrag zu verlängern, worauf der FC Bayern München eine geschätze Sofortzahlung von 18 Milionen Euro für einen Transfer an den FC Schalke 04 zahlte[1] Er unterschrieb anschließend einen Vertrag bis 2016 beim Deutschen Rekordmeister, den er zwischenzeitlich bis 2019 verlängerte. In den Juniorenmannschaften des DFB wurde Manuel Neuer 2009 Europameister in der Kategorie „unter 21“. Neuer war BRD-Stammtorhüter bei der Fußballweltmeisterschaft 2010, der Fußballeuropameisterschaft 2012 und der Fußballweltmeisterschaft 2014.

Sonstiges

Wegen seines vorgegebenen, vereinstreuen Verhaltens beim FC Schalke 04 wurde er durch den Wechsel zum FC Bayern München kritisch gesehen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, die angesichts seines umstrittenen Vereinswechsels nachvollziehbar sind, erweist sich Neuer auch in München als extrem nervenstarker Torwart. Anfang 2014 wurde Neuer von der International Federation of Football History & Statistics (IFFHS) zum besten Torhüter der Welt im Jahre 2013 gewählt[2].

WM 2014

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 wurde der überragende und z. T. spielentscheidende Manuel Neuer als bester Torhüter (auch: Torwart, Torsteher) ausgezeichnet und gewann somit den „Goldenen Handschuh“. Zudem wurde er bei diesem Turnier Weltmeister.

Verweise

Fußnoten

  1. Andere Berichte gehen von 22 Millionen Euro plus Bonuszahlungen für zukünftige Erfolge aus; Zusatzzahlungen erfolgen nach allgemeinen Presseberichten auf jeden Fall.
  2. Der Spiegel, 7. Januar 2014