Thule-Seminar

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeichen des Thule-Seminars

Das Thule-Seminar ist eine Bildungsvereinigung, die sich mit der indoeuropäischen Kultur befaßt und geistig-politische Impulse für Europa geben will. Das Seminar begreift sich als Bestandteil einer „Neuen Kultur“. Ihr Initiator und führender Theoretiker ist der französisch-deutsche Publizist Pierre Krebs.

Entstehung

Das Thule-Seminar wurde am 14. Juli 1980 als „Forschungs- und Lehrgemeinschaft für die indoeuropäische Kultur“ in Kassel gegründet und ist bis heute dort als eingetragener Verein ansässig. Erster Vorsitzender ist seit der Gründung Pierre Krebs. Das Seminar unterhält einen Buch- und Kunstversand.

Ziele und Inhalte

Das Thule-Seminar plädiert für ein wirkmächtiges europäisches Ethnobewußtsein als Bestandteil weißen Rassebewußtseins. Zum Selbstverständnis erklärt Pierre Krebs:

„Das ‚Thule-Seminar‘ war und ist ununterbrochen um eine Klärung und eine Neubestimmung der fundamentalen Fragen und kulturellen Schlüsselbegriffe … und natürlich um das Aufdecken neuer Alternativen gegenüber den Kernproblemen der Gegenwart bemüht, versteht sich also als eine geistig-geschichtliche Ideenschmiede für eine künftige Neuordnung aller europäischen Völker unter besonderer Berücksichtigung ihres biokulturellen und heidnisch-religiösen Erbes. Als eine Partei des Geistes, … die die bevorstehenden kulturellen Entscheidungen untermauern soll, aus denen die politischen Ziele hervorgehen werden."[1]

Gleichmacherische Ideologien werden als Gegner angesehen:

„Der Egalitarismus in seinen verschiedenen Varianten: Christentum, Judentum, Marxismus und Liberalismus ist Hauptursache für die tiefe Dekadenz der modernen Welt."

Angeschlossen ist dem Seminar seit einigen Jahren ein „Freundeskreis der Argonauten“. Es handelt sich hierbei um einen weltanschaulichen Zusammenschluß von Personen, die sich dem aus ihrer Sicht notwendigen Kampf um das Überleben Europas stellen und dieses Ziel auch finanziell fördern möchten.[2]

2012 wurde eine Zusammenarbeit mit der (2017 aufgelösten) Europäischen Aktion vereinbart.

Siehe auch

Literatur

Verweis

Filmbeitrag

Fußnoten