61. Infanterie-Division (Wehrmacht)

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 61. Infanterie-Division war ein militärischer Großverband der Wehrmacht im Deutschen Reich.

Unterstellung und Einsatzräume

Nachfolgend sind die Unterstellungen und Einsatzräume einiger Zeitpunkte wiedergegeben.

Datum Korps Armee Heeresgruppe Einsatzraum
September 1939 I. 3. Armee Nord Polen
Januar 1940 IV. 6. Armee B Deutschland
Januar 1941 XXVI. 6. Armee D Frankreich
Januar 1942 XXXIX. 16. Armee Nord Sowjetunion
Januar 1943 XXVIII. 18. Armee Nord Sowjetunion
Januar 1944 XXVI. 18. Armee Nord Sowjetunion

Gliederung

Personen

Kommandeure und Führer

Datum Dienstgrad Name
16. August 1939 Generalmajor Siegfried Haenicke
27. März 1942 Generalmajor Franz Scheidies
7. April 1942 Generalmajor Werner Hühner
1. Februar 1943 Generalmajor Günther Krappe
30. April 1943 Generalmajor Gottfried Weber
1. Mai 1943 Generalmajor Günther Krappe
11. Dezember 1943 Generalmajor Joachim Albrecht von Blücher
1. Februar 1944 Generalleutnant Günther Krappe
Dezember 1944 Generalleutnant Rudolf Sperl

Weitere

Träger von Auszeichnungen

Das Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes wurde an 39 Soldaten verliehen, das Eichenlaub an vier. Divisionskommandeur Siegfried Haenicke war eine von 19 Personen, die neben dem Ritterkreuz auch den Pour le Mérite besaßen.