Clauss, Andreas

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Andreas Clauss)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andreas Clauss

Andreas Clauss (Lebensrune.png 5. Januar 1959; Todesrune.png 22. September 2016)[1][2] war ein deutscher politischer Autor und Globalismus-Gegner. Seine Werke erscheinen im J.K. Fischer Verlag, einem rührigen Kleinverlag, der sich auf unterdrücktes Wissen spezialisiert hat.[3]

Wirken

Als studierter Betriebswirt und gelernter – und langjährig tätiger – „Finanzdienstleister“ hat Clauss vor einigen Jahren eine Laufbahn als öffentlicher Kritiker des Geldsystems begonnen. Sein Spezialthema waren alle Fragen rund um den rechtlichen Status von Währungen, der FED (der Geldschöpfungsprozesse, ihrer Regeln und Manipulierbarkeit generell), der BRD und des einzelnen westlichen Bürgers.

Seine Grundthese ist, daß die Bürger der BRD methodisch und ausgeklügelt über die wahren rechtlichen Zusammenhänge ihrer fehlenden Souveränität als Staatsbürger betrogen werden. Ohne selber der radikalen Reichsbürgerbewegung anzugehören, befaßte Clauss sich mit den fundamentalen Fragen der rechtlichen Souveränität deutscher Politiker, der Gerichte und der Bürger der BRD. Sein weiteres Arbeitsfeld war das Stiftungsrecht. Im Zusammenhang mit den von ihm untersuchten Legitimitäts- und Souveränitätsfragen trat er auch selber als Stiftungsgründer und Stiftungsberater hervor. Seine Zielsetzung dabei war der Schutz legitimer Eigentumsrechte gegen staatliche Willkür und gegen die ESM-Kollapspolitik.

Novertis

Auf der Weltnetzseite von Novertis[4] warb Andreas Clauss unter anderem für eine von Klaus H. Müller verantwortete[5] Aktion Kehrwoche.[6]

Vortragstätigkeit

Bekannt war Andreas Clauss auch für seine Vortragstätigkeit. Andreas Clauss trat im Februar 2009 – zusammen mit Nuoviso – beim „Infochristen Treffen“ der AZK in der Schweiz auf. Das Infonetzwerk Gera kündigte an, Andreas Clauss werde (neben dem „Volksfrontler" Jürgen Elsässer, dem von „Alles Schall und Rauch“ bekannten Afghanistan-Experten Christoph Hörstel, dem Filmemacher Frieder Wagner und Impfgegner Hans Tolzin) bei einem „geopolitischen Kongress“ in Gera am 20. Dezember 2009 als Vortragender auftreten.[7]

Der ehemalige Berater für Finanzdienstleistungen Andreas Clauss erklärt in einem Film auf eine bitter-humorvolle Art die Grundlagen des heutigen Geldsystems, die Gründe dafür und die spezifischen Auswirkungen auf Deutschland. Zudem erläutert er seine Sicht der staatsrechtlichen Wirklichkeit der BRD. Hier einige prägnante Auszüge. (→ Der Welt-Geldbetrug)

Zitate

  • „Der Euro ist offizielles Falschgeld.“
  • „Deutschland hat die besten Politiker, die man für Geld kaufen kann.“

Siehe auch

Werke

Literatur

  • Matthias Weik / Marc Friedrich: Der größte Raubzug der Geschichte. Warum die Fleißigen immer ärmer und die Reichen immer reicher werden. Bastei Lübbe, Köln 2014, ISBN 978-3-404-60804-1

Filmbeiträge

Andreas Clauss im Gespräch mit Michael Vogt: „So funktioniert unser Finanzsystem wirklich“
„Wer oder was ist die BRD?“ – Andreas Clauss (Vortrag bei „COMPACT Live“, November 2012)
„Der Markt der Ordnungswidrigkeiten“ – Andreas Clauss (Vortrag bei „COMPACT Live“, Dezember 2014)
Wahrheit über Wirtschaftskrise und was noch kommt! Andreas Clauss, AZK, Teil 8

Verweise

Fußnoten

  1. Andreas Clauss, Sven Hermann Consulting
  2. Andreas Clauss verstorben, Querdenken TV, 25. September 2016
  3. Geschäftsführer: Jan Karl Fischer
  4. Die Novertis-Stiftung bezeichnet sich auf ihrem eigenen Weltnetzportal (www.novertis.com) als „Gemeinnützige Treuhandstiftung für ganzheitliches und autarkes Leben“. Dort steht ferner: „Die Novertis–Stiftung ist eine gemeinnützige technologieorientierte Stiftung unter Treuhandschaft des Schweizer Stiftungsbundes. Der Schweizer Stiftungsbund ist eine Treuhandgesellschaft mit Sitz in Rüti (Schweiz). [...] Wenn Sie weiter dem System, den Banken und dem Papier vertrauen, wenn Sie weiter diesem »Staat« (korrekt: Verwaltung, NGO) via Steuern (korrekt: Zwangsabgaben) Ihr Geld für Bankenrettungen und Afghanistankriege anvertrauen wollen, dann lohnt sich der Besuch dieser Seite, die weiteren Verlinkungen, die Vorträge und alle Angebote für Sie nicht. Es würde Sie nur unnötig aufregen. Für alle anderen – schön, dass Sie da sind.“ Der Schweizer Stiftungsbund wirbt für sich mit den Worten: „Der sichere Weg, Ihr Vermögen und Einkommen zu schützen. Zum langfristigen Vermögensschutz gründen Sie eine Stiftung (z. B. Schweizer Stiftungsbund) – für den kurzfristigen Schutz empfehlen wir die Investition in »physischen« Edelmetallen.“
  5. Aktion Kehrwoche: Impressum, webcitation.org, 21. November 2009
  6. Novertis: Archiv der Startseite, webcitation.org, 21. November 2009
  7. Infonetzwerk Gera: Veranstaltungsankündigung (Archiv vom 21. November 2009)