Assmann, Jan

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Jan Assmann)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jan Christoph Assmann (Lebensrune.png 7. Juli 1938 in Langelsheim) ist ein deutscher Ägyptologe, Religionswissenschaftler, Kulturwissenschaftler und Emeritus der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

Leben und Wirken

Assmann studierte Ägyptologie, Klassische Archäologie und Gräzistik in München, Heidelberg, Paris und Göttingen. 1965 folgte die Promotion mit einer Arbeit über „Liturgische Lieder an den Sonnengott“ (Berlin 1969), 1971 die Habilitation. Seit 1966 unternahm Assmann regelmäßige archäologisch-epigraphische Feldarbeit in Ägypten und war seit 1978 Leiter des Projekts „Ramessidische Beamtengräber“ (DFG).

Als Kulturwissenschaftler entwickelte Jan Assmann mit seiner Frau Aleida Assmann die Theorie des kulturellen Gedächtnisses und wurde international bekannt; weiter über den engeren ägyptologischen Kreis hinaus bekannt wurde Assmann durch seine Deutung der Entstehung des Monotheismus, dessen Anfänge seiner Auffassung zufolge mit dem Zeitpunkt des Auszugs der Israeliten aus Ägypten verbunden sind. Assmann betrachtet es als dringende Notwendigkeit, mehr Verständnis für die Kulturen aufzubringen, die nicht dem Monotheismus anhängen.

Von 1976 bis 2003 war Assmann Professor für Ägyptologie in Heidelberg, seit 2005 Honorarprofessor für Religionstheorie und allgemeine Kulturwissenschaft an der Universität Konstanz. Er erhielt Gastprofessuren u.a in Paris, Yale, Jerusalem und Chikago. Seit 1973 ist er korrespondierendes Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts, seit 1984 ordentliches Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, seit 2002 Mitglied der Academia Europea.[1]

Auszeichnungen und Ehrungen

  • 1996 Max-Planck-Forschungspreis
  • 1998 Deutscher Historikerpreis
  • 2006 Bundesverdienstkreuz Erster Klasse
  • 2006 Alfried-Krupp-Wissenschaftspreis
  • 2007 Prix européen de l’essai Charles Veillon für sein Lebenswerk
  • 2011 Thomas-Mann-Preis
  • 2016 Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa
  • 2017 Karl-Jaspers-Preis (mit Aleida Assmann)
  • 2017 Balzan Preis für Kollektives Gedächtnis (mit Aleida Assmann)
  • 1998 D. theol. h.c. (Münster)
  • 2004 Dr. h.c. Soc. Sc. (Yale )
  • 2005 Dr. h.c. (Jerusalem)

Persönliches

Jan Assmann wuchs in Lübeck und Heidelberg auf. Er ist verheiratet mit der Literaturwissenschaftlerin Aleida Assmann. Sie haben gemeinsam fünf Kinder. Jan Assmann lebt heute in Heidelberg und Konstanz.

Schriften

  • Das Bild des Vaters im Alten Ägypten, in: „Das Vaterbild in Mythos und Geschichte: Ägypten, Griechenland, Altes Testament, Neues Testament“, hrsg. von Hubertus Tellenbach, Kohlhammer Verlag, Mainz 1976, S. 12–49, ISBN 3-17-002645-3
  • Ägyptische Hymnen und Gebete. Artemis & Winkler, Zürich und München 1975, ISBN 3-7608-3501-5; (= Orbis Biblicus et Orientalis. Bd. 4), zweite verbesserte und erweiterte Auflage, Fribourg/ Göttingen 1999
  • Re und Amun. Die Krise des polytheistischen Weltbilds im Ägypten der 18.-20. Dynastie (= Orbis Biblicus et Orientalis. Bd. 51). Fribourg/ Göttingen 1983
  • Ägypten. Theologie und Frömmigkeit einer frühen Hochkultur. (= Urban-Taschenbücher. Bd. 366). Kohlhammer, Stuttgart 1984
  • Schrift und Gedächtnis. hrsg. v. Jan Assmann, Aleida Assmann und Christof Hardmeier; Fink, München 1984, ISBN 978-3-7705-2132-6
  • Kanon und Zensur. hrsg. v. Jan Assmann und Aleida Assmann; Fink, München 1987, ISBN 978-3-7705-2379-5
  • Das kulturelle Gedächtnis. Schrift, Erinnerung und politische Identität in frühen Hochkulturen Beck, München 1992, ISBN 3-406-36088-2, 7. Auflage 2013, ISBN 978-3-406-56844-2.
  • Ma'at. Gerechtigkeit und Unsterblichkeit im Alten Ägypten. Beck, München 1995, ISBN 3-406-39039-0
  • Stein und Zeit. Mensch und Gesellschaft im alten Ägypten. Fink, München 1991; 3. Auflage 2003, ISBN 3-7705-2681-3
  • Text und Kommentar. hrsg. v. Jan Assmann und Burkhard Gladigow; Fink, München 1995, ISBN 978-3-7705-2969-8
  • Ägypten. Eine Sinngeschichte. Hanser, München 1996, ISBN 3-446-18522-4
  • Schleier und Schwelle. Bd. 1: Geheimnis und Öffentlichkeit. hrsg. v. Jan Assmann und Aleida Assmann; Fink, München 1997, ISBN 978-3-7705-3096-0
  • Moses der Ägypter. Entzifferung einer Gedächtnisspur. Hanser, München 1998, ISBN 3-446-19302-2
  • Schleier und Schwelle. Band 2: Geheimnis und Offenbarung. hrsg. v. Jan Assmann und Aleida Assmann; Fink, München 1998, ISBN 978-3-7705-3171-4
  • Gerechtigkeit. hrsg. v. Jan Assmann, Bernd Janowski und Michael Welker; Fink, München 1998, ISBN 978-3-7705-3227-8
  • Der Schleier der Iris. In: Lettre International. LI 43, Winter 1998 S. 50–53
  • Schleier und Schwelle. Band 3: Geheimnis und Neugierde. hrsg. v. Jan Assmann und Aleida Assmann; Fink, München 1999, ISBN 978-3-7705-3355-8
  • Einsamkeit. hrsg. v. Jan Assmann und Aleida Assmann; Fink, München 1999, ISBN 978-3-7705-3401-2
  • Religion und kulturelles Gedächtnis. Beck, München 2000, ISBN 3-406-45915-3
  • Herrschaft und Heil. Politische Theologie in Ägypten, Israel und Europa. Hanser, München 2000, ISBN 3-446-19866-0
  • Weisheit und Mysterium. Das Bild der Griechen von Ägypten. Beck, München 2000, ISBN 3-406-45899-8
  • Der Tod als Thema der Kulturtheorie. Suhrkamp, Frankfurt a. M. 2001, ISBN 3-518-12157-X
  • Aufmerksamkeiten. hrsg. v. Jan Assmann und Aleida Assmann; Fink, München 2001, ISBN 978-3-7705-3551-4
  • Ägyptische Mysterien? hrsg. v. Jan Assmann und Martin Bommas; Fink, München 2002, ISBN 978-3-7705-3650-4
  • Die Mosaische Unterscheidung oder Der Preis des Monotheismus. Hanser, München 2003, ISBN 3-446-20367-2
  • Hieroglyphen. Stationen einer anderen abendländischer Grammatologie. hrsg. v. Jan Assmann und Aleida Assmann; Fink, München 2003, ISBN 978-3-7705-3752-5
  • Tod und Jenseits im alten Ägypten. Beck, München 2001, ISBN 3-406-46570-6; Sonderausgabe, 2. Auflage, Beck, München 2010, ISBN 978-3-406-49707-0.
  • Religionsphilosophische Schriften von Plutarch. hrsg. mit Herwig Görgemanns und Reinhard Feldmeier; Artemis & Winkler, Düsseldorf/ Zürich 2003, ISBN 3-7608-1728-9
  • Die Zauberflöte. Oper und Mysterium. Hanser, München 2005, ISBN 3-446-20673-6
  • Ägyptische Geheimnisse. Fink, München 2004, ISBN 978-3-7705-3687-0
  • Der Ursprung der Geschichte. Archaische Kulturen, das Alte Ägypten und das frühe Griechenland. (mit Klaus E. Müller Hrsg.), Klett-Cotta, Stuttgart 2005, ISBN 3-608-94128-2
  • Theologie und Weisheit im alten Ägypten. Fink, München 2005, ISBN 978-3-7705-4069-3
  • Erinnertes Ägypten. Kulturverlag Kadmos, Berlin 2006, ISBN 3-931659-90-9
  • Thomas Mann und Ägypten. Mythos und Monotheismus in den Josephsromanen. Wolf-Daniel Hartwich (1968–2006) in memoriam. Beck, München 2006, ISBN 3-406-54977-2
  • Monotheismus und die Sprache der Gewalt. Picus, Wien 2006, ISBN 3-85452-516-8
  • Saeculum. Jahrbuch für Universalgeschichte. (begründet von Georg Stadtmüller), erscheint jeweils in zwei Halbbänden 2006 im 57. Jahrgang, Böhlau, Köln
  • Verwandlungen. hrsg. v. Jan Assmann und Aleida Assmann; Fink, München 2006, ISBN 978-3-7705-4195-9
  • Sintflut und Gedächtnis. Erinnern und Vergessen des Ursprungs. hrsg. v. Jan Assmann und Martin Mulsow; Fink, München 2006, ISBN 978-3-7705-4128-7
  • Ägyptische Religion. Totenliteratur. Aus dem Ägyptischen übers. u. hrsg. v. Jan Assmann und Andrea Kucharek; Insel, Frankfurt a. M. 2008, ISBN 3-458-70011-0
  • Vollkommenheit. hrsg. v. Jan Assmann und Aleida Assmann; Fink, München 2010, ISBN 978-3-7705-4813-2
  • Magie und Religion. hrsg. v. Jan Assmann und Harald Strohm; Fink, München 2010, ISBN 978-3-7705-4877-4
  • Herrscherkult und Heilserwartung. hrsg. v. Jan Assmann und Harald Strohm; Fink, München 2010, ISBN 978-3-7705-5054-8
  • Religio Duplex. Ägyptische Mysterien und europäische Aufklärung. Verlag der Weltreligionen, Berlin 2010, ISBN 978-3-458-71032-5
  • Steinzeit und Sternzeit: Altägyptische Zeitkonzepte. Fink, Paderborn 2011, ISBN 978-3-7705-5028-9.
  • Exodus. Die Revolution der Alten Welt. Beck, München 2015, ISBN 978-3-406-67430-3.
  • Das Oratorium 'Israel in Egypt' von Georg Friedrich Händel. Katholisches Bibelwerk, Stuttgart 2015, ISBN 978-3-460-08604-3.
  • Die Zauberflöte. Eine Oper mit zwei Gesichtern (= Wiener Vorlesungen), Picus, Wien 2015, ISBN 978-3-85452-579-0.
  • Totale Religion. Ursprünge und Formen puritanischer Verschärfung, Picus, Wien 2016, ISBN 978-3-7117-2045-0.

Verweise

Fußnoten