Bauch, Jost

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Jost Bauch)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jost Bauch

Jost Bauch (Lebensrune.png 1. Mai 1949 in Osnabrück) ist ein deutscher Soziologe und Publizist. Er lehrte als außerplanmäßiger Professor an der Universität Konstanz.

Wirken

Prof. Dr. Jost Bauch sollte wegen seiner Autorschaft für die Junge Freiheit seine Stelle als Hochschullehrer an der Universität Konstanz verlieren. Am 28. Januar 2010 forderte die Vollversammlung der Studenten seine Entlassung, die Hochschulleitung prüfte entsprechende Schritte. Konkret bezichtigen ihn antifaschistische Hochschulgruppen wegen seiner Rekurse auf Autoren wie Samuel Huntington oder Carl Schmitt des „kulturellen Rassismus“.

Jost Bauch war von 2001 bis 2014 außerplanmäßiger Professor an der Uni Konstanz. Er ist Experte für Medizin- und Gesundheitssoziologie und hat zahlreiche Bücher und wissenschaftliche Aufsätze publiziert. Durch die Angriffe hat er bereits Lehraufträge und Dozententätigkeiten verloren und geriet so zeitweise existentiell unter Druck.

Filmbeiträge

Buchveröffentlichungen (Auswahl)

  • Abschied von Deutschland – Eine politische Grabschrift. Kopp Verlag, Rottenburg 2018. ISBN 978-3864456008
  • Mit Karl Albrecht Schachtschneider: Einwanderung oder Souveränität – Deutschland am Scheideweg. Hess Verlag, 2015, ISBN 978-3873365483
  • Mythos und Entzauberung – Politische Mythen der Moderne. Hess Verlag, 2014, ISBN 978-3873364738
  • Der Niedergang – Deutschland in der globalisierten Welt. Schriften wieder den Zeitgeist. Ares Verlag, 2010, ISBN 978-3902475848
  • Gesundheit als System : systemtheoretische Beobachtungen des Gesundheitswesens / Jost Bauch (Hrsg.). In: Konstanzer Schriften zur Sozialwissenschaft; Bd. 70. Konstanz: Hartung-Gorre 2006 ISBN 3-86628-077-7
  • Krankheit und Gesundheit als gesellschaftliche Konstruktion : gesundheits- und medizinsoziologische Schriften 1979 - 2003 / Jost Bauch. In: Konstanzer Schriften zur Sozialwissenschaft; Bd. 62. Konstanz. Hartung-Gorre: 2004. ISBN 3-89649-929-7
  • Medizinsoziologie. München, Wien: Oldenburg, 2000, ISBN 3-486-24446-9
  • Gesundheit als sozialer Code: von der Vergesellschaftung des Gesundheitswesens zur Medikalisierung der Gesellschaft. Weinheim; München: Juventa-Verlag, 1996, ISBN 3-7799-1167-1