Junge Alternative

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfeil 1 start metapedia.png Für weitere Bedeutungen siehe Junge Alternative (Auswahlseite)
Das Emblem der Jungen Alternative (JA)

Die Junge Alternative (Abkürzung: JA; in Langform: Junge Alternative für Deutschland) ist die Jugendorganisation der Alternative für Deutschland (AfD). Derzeitiger JA-Vorsitzender ist Damian Lohr.

Im Dezember 2019 teilte der Verfassungsschutz mit, daß er die JA zum rechtsextremen Spektrum hinzuzähle.[1]

Geschichte

Ehemaliges JA-Erkennungszeichen bis 2019
Stellungnahme auf der JA-Facebookseite zum Putschversuch am 20. Juli 1944

Die Junge Alternative wurde am 15. Juni 2013 in Darmstadt als Verein gegründet. Sie war zunächst rechtlich und organisatorisch von der AfD unabhängig und wurde erst im November 2015 von der AfD als offizielle Jugend- und Nachwuchsorganisation anerkannt.

Bundesvorsitzende

Struktur

Es bestehen 15 Landesverbände mit insgesamt etwa 1.000 Mitgliedern. Der niedersächsische Landesverband wurde am 4. September 2018 auf einem Bundeskongreß unter Aufsicht von Alexander Gauland aufgelöst.[2]

Zeitgeisthörigkeit

Der ehemalige stellvertretende JA-Vorsitzende Benjamin Nolte wurde im März 2014 intern genötigt, von seinem Amt zurückzutreten, nachdem seitens der BRD-Systemmedien publik gemacht worden war, daß er Mitglied in einer nicht systemkonformen Burschenschaft ist.[3]

Siehe auch

Verweise

Fußnoten