Ravage, Marcus Eli

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Marcus Eli Ravage)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dr. Marcus Eli Ravage

Marcus Eli Ravage (geb. 25. Juni 1884 in Bêrlad, Rumänien[1]; gest. 6. Oktober 1965 in Grasse, Frankreich) war ein jüdischer Schriftsteller. Er verfaßte auch Biographien der Rothschilds und Marias von Habsburg-Lothringen, der zweiten Ehefrau Napoleons.

Leben und Wirken

Als Marcus Eli Revici (nach anderen Quellen als Max Ravitch) kam er am 25. Juni 1881 in Bêrlad in Rumänien als Sohn Judah Loeb Revicis und dessen Frau Bella Rosenthal zur Welt. Im Jahre 1900 ging er in die Vereinigten Staaten und legte sich dort den Tarnungsnamen Ravage zu. Das englische Wort „Ravage“ bedeutet „Verwüstung“.[2]

Er studierte von 1909 bis 1913 an den Universitäten Missouri, Illinois und New York (Columbia-Universität), wo er zum Doktor promovierte.

Bekannt wurde er durch seine beiden Aufsätze „A Real Case Against the Jews“ („Ein tatsächlicher Anklagefall gegen die Juden“) und „Commissary to the Gentiles“ („Ein Sendbote an die Nichtjuden“) aus dem Jahr 1928, in denen er – anhand der Bibel – in knappen Zügen darlegt, wie Israel den Römern das Christentum aufdrängte, um die damalige Besatzungsmacht von innen heraus zu vernichten. Schon 300 Jahre darauf war dieses Ziel erkennbar erreicht, die Saat aufgegangen: Das kleine, randständige, völkisch zerstreute Israel hat die größte Militärmacht der Erde zerstört. Ravage bezeichnete Saulus/Paulus als „den ersten, der die Möglichkeit, Krieg durch Propaganda (→ Kriegspropaganda) zu machen, erkannte“ (oder mit anderen Worten gesagt: „Die Feder ist mächtiger als das Schwert“).

Familie

1915 heiratete Ravage die „PariserinJeanne Louise Martin. Dieser Ehe entstammten fünf Kinder.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • An American in the making, Harper & Brothers, 1917
  • The Jew pays, A. A. Knopf, 1919
  • The Malady of Europe, Macmillan, New York 1923
  • The Story of Teapot Dome, Republic Publishing Co., 1924
  • A Real Case Against the Jews, Century Magazine, New York 1928
  • Commissary to the Gentiles, Century Magazine, New York 1928
  • Five Men of Frankfort – The Story of the Rothschilds, L. MacVeagh (1928), The Dial Press, New York (1929)
  • Glanz und Niedergang des Hauses Rothschild, Avalun-Verlag (1930)
  • Empress Innocence – The life of Marie-Louise, A. A. Knopf, New York 1931

Literatur

  • 96-book.png PDF Johannes Marquardt (Hg.): Zwei jüdische Aufsätze vom Juden Marcus Eli Ravage, U. Bodung-Verlag, Erfurt 1937, S. 19ff
  • Bombshell against Christianity, World-Service, Erfurt 1928[3]

Galerie

Quellentexte

Verweise

  • Zwei Jüdische Aufsätze vom Juden Marcus Eli Ravage“ zum Herunterladen als PDF-Datei auf Archive.org 1, 2, 3
  • A Real Case Against Jews“, der englische Originaltext auf Archive.org, Patriot.dk
  • Commissary to the Gentiles“, der englische Originaltext auf Archive.org, Patriot.dk

Fußnoten

  1. Welt-Dienst-Bücherei: Zwei jüdische Aufsätze vom Juden Marcus Eli Ravage, U. Bodung-Verlag, Erfurt, 3. Auflage 1937, Seite 2
  2. Leo.org, Stand 18. Mai 2013
  3. Siehe Worldcat.org
  4. Welt-Dienst-Bücherei: Zwei jüdische Aufsätze vom Juden Marcus Eli Ravage, U. Bodung-Verlag, Erfurt, 3. Auflage 1937, Seite 3
  5. Welt-Dienst-Bücherei: Zwei jüdische Aufsätze vom Juden Marcus Eli Ravage, U. Bodung-Verlag, Erfurt, 3. Auflage 1937, Seite 17
  6. Welt-Dienst-Bücherei: Zwei jüdische Aufsätze vom Juden Marcus Eli Ravage, U. Bodung-Verlag, Erfurt, 3. Auflage 1937, Titelbild
  7. Etys.com vom 18. Mai 2013