Memel (Fluß)

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Memelmündung bei Memel mit Blick Richtung Osten

Die Memel ist ein 937 km langer Fluß, der von Weißrussland über Litauen und nach Deutschland in das Kurische Haff und die Ostsee fließt. Das Mündungsdelta wird durch die beiden Hauptflüsse Gilge (südlich) und Ruß (nördlich) gebildet.

Namensgebung

Der Name Memel leitet sich ab vom kurischen „memelis, mimelis“ (still, langsam, schweigend) und bezeichnet sowohl das Haff als auch den Oberlauf des Flusses. Memel bezeichnet hauptsächlich den durch Deutschland in Ostpreußen fließenden Abschnitt des Flusses, von Schmalleningken im Osten bis zur Mündung. Die deutschen Bezeichnungen Njemen oder Niemen benennen die in Weißrußland und Litauen gelegenen Memelflußabschnitte.

Geschichte

Der Fluß war bereits in antiker Zeit Teil des Handelswegs Bernsteinstraße von der Ostsee zum Mittelmeer. Über den Großen Friedrichsgraben besteht eine Verbindung zum Fluß Pregel, der weiter südlich fließt.

Das Memelland wurde 1920 im Zuge des sogenannten Versailler Vertrages von Deutschland abgetrennt, zuerst französisch besetzt und daraufhin im Jahre 1923 von Litauen völkerrechtswidrig annektiert. Das Gebiet konnte jedoch 1939 auf Betreiben Adolf Hitlers ins Reich zurückgeführt werden.

Seit 1945 befindet sich dieses deutsche Gebiet abermals vorübergehend unter litauischer Verwaltung.

Lied der Deutschen

Die Memel wird in der ersten Strophe des Deutschlandliedes als eine der Grenzen Deutschlands erwähnt:

„Von der Maas bis an die Memel,
von der Etsch bis an den Belt“.

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben hatte im Jahre 1841 das Land der Deutschen durch die Angabe dieser Gewässer größtenteils geographisch umrissen. Im Osten gehörte Ostpreußen dazu. Hier bot sich als Merkmal die Memel an, wobei natürlich auch noch das deutsche Memelland nördlich davon zu Deutschland gehört. Eine weitere Erwähnung findet die Memel im ostpreußischen VolksliedZogen einst fünf wilde Schwäne“.

Siehe auch

Literatur

  • Denkschrift über die deutschen Ströme Memel, Weichsel, Oder, Elbe, Weser und Rhein, 1888 (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!