Poroschenko, Petro

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Petro Poroschenko)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Petro Poroschenko

Petro Olexijowitsch Poroschenko (Lebensrune.png 26. September 1965 in Bolhrad, Ukrainische SSR, Sowjetunion) ist ein jüdischer [Quellennachweis erforderlich] Oligarch und Politiker. Bei der Präsidentschaftswahl in der Ukraine am 25. Mai 2014 hat er die Wahl mit 54 Prozent der abgegebenen Stimmen für sich entschieden.[1] Poroschenko trat das Präsidentenamt an, nachdem der rechtmäßige demokratisch gewählte Präsident Viktor Janukowitsch durch einen Putsch gestürzt worden und aus dem Land geflohen war. Er ist langjähriger Informant der VSA.[2]

Werdegang

Petro Poroschenko wurde am 26. September 1965 als Sohn von Oleksij und Jewhenija Poroschenko in der südukrainischen Stadt Bolhrad (Oblast Odessa) geboren. Er wuchs u. a. in Bender (auch: Tighina) in der damaligen Moldawischen Sozialistischen Sowjetrepublik (→ Moldawien) auf. Poroschenko studierte ab 1982 an der Fakultät für internationale Beziehungen und internationales Recht der Universität Kiew und erwarb 1989 einen Abschluß in internationaler Ökonomie. Danach begann er ein postgraduales Studium und war gleichzeitig als Assistent am Lehrstuhl für internationale Wirtschaftsbeziehungen tätig. Von 1984 bis 1986 diente er zwei Jahre in der sowjetischen Armee. 2002 verteidigte er seine Dissertation an der Nationalen Juristischen Akademie in Odessa. Noch während des Studiums gründete Poroschenko eine juristische Beratungsfirma, die ihre Dienste für Verhandlungen über Außenhandelsverträge anbot. 1991 wurde er selbst im Außenhandel aktiv und kümmerte sich um die Versorgung der sowjetischen Schokoladenindustrie mit Kakaobohnen. Gleichzeitig war er als stellvertretender Generaldirektor der Vereinigung junger Unternehmen und Unternehmer „Respublika“ tätig.

Im Mai 2014 putschte sich Poroschenko mit Hilfe der VSA in der Ukraine an die Macht.

Korruption und enorme persönliche Bereicherung

Im März 2019 enthüllte ein Team von ukrainischen Journalisten ein staatsmafiöses System von Großdiebstählen im militärisch-industriellen Komplex, an dem Beamte aus dem Umfeld des Präsidenten beteiligt waren. Auch Poroschenko selbst betrieb demnach persönliche Bereicherung in enormem Umfang. So fanden die ukrainischen Journalisten heraus, daß das Einkommen des Präsidentschaftskandidaten Poroschenko im Jahr 2013 51,830.000 Griwna (1,7 Millionen Euro) betrug. Im Februar 2019, also für nur die ersten zwei(!) Monate dieses Jahres, wurde ermittelt, daß Poroschenko bereits über ein Einkommen von 856,4 Millionen UAH (28,5 Millionen Euro) verfügt.[3]

Siehe auch

Verweise

Fußnoten