Ritterbusch, Paul

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paul Ritterbusch (Lebensrune.png 25. März 1900 in Werdau bei Torgau[1]; Todesrune.png 26. April 1945 in der Dübener Heide[2]) war ein deutscher Jurist und Wissenschaftsfunktionär.[2] Unter anderem war Paul Ritterbusch Mitglied des Ausschusses für Völkerrecht und des Polizeirechtsausschusses der Akademie für Deutsches Recht.

Fußnoten

  1. Der Geburtsort Werdau bei Torgau wird mit Bezug auf die Personalakten der Universität Berlin angegeben in: Christian Maus: Der ordentliche Professor und sein Gehalt. V&R unipress GmbH, 2012, S. 399, ISBN 978-3847100270. Die Neue Deutsche Biographie nennt hingegen als Geburtsort Zschakau (heute Beilrode).
  2. 2,0 2,1 Martin Otto: Ritterbusch, Paul Wilhelm Heinrich. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 21, Duncker & Humblot, Berlin 2003, ISBN 3-428-11202-4, S. 668–670 (Digitalisat).