Altermedia

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von Altermedia-Deutschland)
Wechseln zu: Navigation, Suche

AlterMedia International

Altermedia 2.jpg
Verweis Altermedia.info
Typ Nachrichtenportal
Motto World Wide News For People of European Descent
Untertitel: In a time of universal deceit, telling the truth is a revolutionary act. (George Orwell)
Alexa-Rang 202.311 (Februar 2012)[1]
Kommerziell nein
Registrierung nicht erforderlich
Sprachen mehrsprachig

Altermedia (Der Ursprung) ist ein unabhängiges und internationales Nachrichtenportal im Weltnetz, welches als Gegengewicht zur etablierten Lügenpresse informieren will. Am 10. August 2011 trennte sich die deutsche Sektion vom Gesamtnetzwerk Altermedia[2] und wurde im Zuge der immer weiter ausufernden politischen Verfolgung in der BRD im Januar 2016 verboten.

Inhaltsverzeichnis

Erläuterung

Altermedia hat seinen Ursprung in Frankreich. Derzeit gibt es Altermedia in den meisten europäischen Ländern und den Vereinigten Staaten von Amerika. Der deutschsprachige Ableger wurde im Januar 2016 aufgrund seiner regime- und systemkritischen Positionierung vom BRD-Innenministerium „verboten“.[3]

Altermedia war nominell unabhängig und alternativ. Hervorgegangen aus unterschiedlichen politischen Gruppen will Altermedia auch parteienunabhängige Informationen verbreiten, indem versucht wird, jenen eine Stimme zu geben, die sonst keine Möglichkeit haben, ihre Versionen oder Ansichten über verschiedene Vorgänge äußern können. Altermedia versucht, Tatsachen zu analysieren, welche die „Kehrseite der Medaille”, frei von ideologischer und parteipolitischer Voreingenommenheit, zeigen. Altermedia gehört keiner politischen Partei oder Bewegung an.

Die Entstehung Altermedias fällt in die gleiche Zeit wie die aktuelle Zeitungskrise, von der etwa seit dem Jahr 2000 gesprochen wird. Weil immer mehr Leser kein Interesse mehr an der Hofberichtserstattung bzw. dem systemkonformen Verschweigen von relevanten Informationen der vermeintlich seriösen Zeitungen haben, wird vermehrt das Weltnetz für das Informationsbedürfnis genutzt.

„Leser aber hat Altermedia [Deutschland] mit knapp fünf Millionen Zugriffen im Jahr genug.“ — Felix Helbig, Späte Anklage gegen Altermedia, 25. Januar 2011[4][5]

Altermedia Deutschland – Störtebeker-Netz

Altermedia Deutschland

Altermedia.jpg
Verweis Altermedia-Deutschland.info
Typ Nachrichtenportal
Motto World Wide News For People of European Descent
Untertitel: In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat. (George Orwell)
Alexa-Rang 122.432 (Februar 2012)[6]
Kommerziell nein
Registrierung nicht erforderlich
Sprachen Deutsch
Erschienen 10. August 2011

Seit dem Start der deutschen Sektion von Altermedia im März 2003 hat sie sich zu dem vermutlich meistgelesenen unabhängigen und deutschsprachigen Nachrichtenportal im Weltnetz entwickelt. Dies geschieht durch eine nahezu ausnahmslos tägliche, meist umfangreiche Berichterstattung sowie mittels verschiedener Möglichkeiten der Beteiligung ihrer Leser (eigene Artikel einreichen, Kommentarspalten, Leserforum). Auffallend ist hierbei, daß Altermedia – im Gegensatz zum globalistischen Pendant „Indymedia“ – meist auch Kommentare der feindlichen Seite zuläßt, was von antideutschen Kommentatoren auch oftmals in Anspruch genommen wird.

Die Systemmedien und die Antifa bezeichnen sowohl Altermedia Deutschland wie auch die NPD als „Nazis“, dabei berichtet Altermedia sehr kritisch und teilweise ablehnend über die NPD. NPD-Vorstandsmitglied Jürgen Gansel antwortete 2008 auf Anfrage Patrick Gensings zum Thema Altermedia: „Was sollte die Partei gegen Altermedia und dessen Desinformations-, Verleumdungs- und Spaltungsversuche konkret unternehmen? Einige Hacker darauf ansetzen, die Dreckschleuder lahmzulegen?“[7]

Zur Weltanschauung des Nationalsozialismus zeigt Altermedia insgesamt eine sehr wohlwollende Einstellung, wenn auch durchaus mit Kritik in zahlreichen Details. Am 20. April, dem Geburtstag Adolf Hitlers, erscheint ein inzwischen zur Tradition gewordener Gratulationsbeitrag, wobei man auf die Nennung des Namens allerdings verzichtet. Aber auch zum Geburtstag anderer verdienter deutscher Persönlichkeiten, welche im BRD-System häufig bewußt totgeschwiegen werden, erscheinen beinahe täglich entsprechende Würdigungen, bei Künstlern oft verbunden mit einigen Beispielen ihres Schaffens.

Kennzeichnend für den Stil der redaktionellen Artikel war bis zur Inhaftierung Axel Möllers (siehe weiter unten) ein häufig intelligent-süffisanter Schreibstil gepaart mit einem gewissen resignativen Einschlag; zusammen mit schlagfertigen Argumentationen hatte dieser Altermedia-eigene Sprachstil wohl einen erheblichen Anteil an dem Erfolg dieses Mediums. Die Schriftleitung versuchte die Veröffentlichungen immer in der BRD-rechtlichen Grauzone zu halten und dies war vor allem seit Mitte 2010 der Fall, seitdem der Verfolgungs- und Terrorapparat der BRD immer intensiver nachzuweisen versuchte, wer die Betreiber sind.

Ende März 2010 sorgte ein mehrtägiger Informationsstau für allgemeine Verwirrung. Linksradikale Netzseiten sprachen von einem Mordanschlag auf den mutmaßlichen Betreiber der deutschen Sektion. Dazu gehörte das Portal Indymedia, auf dem ein zugehöriger Artikel veröffentlicht und kurz darauf verborgen wurde, so daß man nur unter Angabe einer E-Post den Artikel „zugeschickt“ bekommen kann.

Trennung der Sektion Deutschland vom Altermedia-Gesamtnetzwerk

Anfang August 2011 waren sämtliche Altermedia-Sektionen für einige Tage nicht mehr am Netz. Zunächst hieß es, daß der bisherige Netzanbieter, ohne sich hierbei näher zu erklären, die Kündigung ausgesprochen habe.[8][9] Am 10. August war Altermedia wieder erreichbar, die deutsche Sektion allerdings unter einer neuen Adresse[10]. In einer Meldung vom 12. August 2011 hieß es dazu:

Sektion Altermedia Deutschland trennt sich vom Altermedia-Netzwerk:
Da sich die Leitung des Altermedia-Gesamtnetzwerkes und die Sektion Altermedia Deutschland seit längerem über eine gemeinsame Linie der inhaltlichen Textgestaltung uneins war, hat sich die Sektion Altermedia Deutschland in aller Freundschaft vom Altermedia-Netzwerk getrennt und wird in Zukunft ihren eigenen Weg gehen.[2]

Altermedia-Prozeß 2011

„Wir sind alle Altermedia!“ - Solidaritätsaufruf von MuPInfo.de
Die englischsprachige Sektion zieht einen historisch völlig haltlosen Vergleich der nationalsozialistischen Bewegung mit dem bolschewistischen Terror und dem Totalitarismus der EU
(Bildschirmfoto vom 30. März 2010)

Am 4. Oktober 2011 begann vor dem Landgericht Rostock ein Prozeß gegen die beiden mutmaßlichen Betreiber von Altermedia Deutschland, Axel Möller und Robert Rupprecht, die in einer 250seitigen Anklageschrift[11] beschuldigt werden, diverse Dinge gegen Vertreter der Partei(en) und Regierung geschrieben zu haben.[12]

Im Zuge des Prozesses solidarisierten sich viele Nationalisten und Netzseiten mit dem BRD-Dissidenten Möller. Am 26. Oktober 2011 wurde Axel Möller wegen seiner politischen Überzeugung vom BRD-Regime zu zweieinhalb Jahren Freiheitsentzug verurteilt, während Rupprecht zwei Jahre und drei Monate erhielt. Seit dem 7. Dezember sitzen Möller und Rupprecht wegen ihrer Meinungsäußerungen in politischer Haft[13], die sie sehr kurzfristig, ohne die in der BRD ansonsten üblichen Antrittsfristen, antreten mußten. Das Altermedia-Portal wird seitdem von freiwilligen Helfern weiterbetrieben.

Verweise zur linksextremen Wikipedia

In regelmäßigen Abständen verweist die Altermedia-Präsenz auf Artikel der linksextremen und deutschfeindlichen Wikipedia. Da diese Artikel in der Regel einen neutralen Standpunkt vermissen lassen, ist fraglich, welchem Zweck diese mangelnde Distanz zur linksextremen Präsenz dienen soll. Die Redaktion vertritt hierbei den weitgehend journalistischen Standpunkt, daß dem Leser möglichst umfangreiche Information angeboten werden soll, wobei „die ideologische Ausrichtung des besagten Artikels, das geben wir ganz unumwunden zu, vollkommen egal“ ist[14]. Kritiker dieser Praxis sehen darin jedoch eine unnötige Unterstützung der ideologischen Umerziehung, welcher Wikipedia - in Bezug auf das Netz - in besonders hervorstechender Weise dient.

Kommentarbereich

Der Kommentarbereich zu den verschiedenen Artikeln zeichnet sich seit jeher durch beispiellose Meinungsfreiheit aus. Wenn Kommentare in seltenen Fällen überhaupt zensiert werden, dann nur, weil dem BRD-Anspruch der Meinungseinschränkung Andersdenkender genüge getan werden muß oder bei grob beleidigenden Formulierungen. Diese zensierten Kommentare werden dann jedoch auch explizit als solche gekennzeichnet und sind, im Gegensatz zur perfiden Zensur der Kommentare in der Wochenzeitschrift Junge Freiheit, demzufolge auch immer als nur eingeschränkt freigegeben erkennbar. Bei sachlicher Kommentierung ist es, soweit erkennbar, jedem möglich, seine Meinungen und Ansichten zu den jeweiligen Artikeln zu plazieren.

Entwicklung seit der Verhaftung Axel Möllers

Seit Anfang 2012 entwickelt sich Altermedia zu einem reinen Nachrichtenportal. Der kritisch-journalistische Charakter, der offenbar weitgehend von Axel Möller geprägt wurde, ist verschwunden. Darüber hinaus wurde das kurzzeitig dort eingestellte Banner zum alternativen Lexikon Metapedia ebenso entfernt, wie für längere Zeit - der jedoch wieder eingeführte Wahlspruch von George Orwell, und nichts auf der Seite erinnert noch an Axel Möller bzw. seine Inhaftierung.

Zeitweilige Abschaltung

Im September 2012 wurde die Seite durch den Anbieter abgeschaltet,[15][16] nachdem es zu einer Denunziation des Vereins jugendschutz.net gekommen war. Verantwortlich dafür soll Michael Wörner-Schappert gewesen sein. Am 5. Oktober 2012 meldete sich die Seite zurück, war aber auch Tage danach nicht erreichbar. Seit dem 19. Oktober 2012 besitzt Altermedia Deutschland einen eigenen QR-Code mit dem die Seite auch bequem über ein Mobiltelefon mit Weltnetzzugang erreicht werden kann.[17]

Sperrung des Twitter-Kontos von Altermedia

Twitter hat das Konto von Altermedia im Mai 2013 zeitweilig gesperrt ohne Angabe von Gründen. Die Sperre wurde aber genauso kurzfristig wieder aufgehoben, wie sie vorher durchgeführt wurde.

Einschränkung der Kommentar- und Meinungsfreiheit

Im Juli 2013 wurde die Möglichkeit Kommentare zu verfassen auf registrierte Benutzer beschränkt. Sowohl die Anzahl der Kommentare, als auch das Niveau der teils verbissen geführten, gleichzeitig aber auch oft rhetorisch brillanten und informativen Diskussionen haben dadurch stark nachgelassen. Meinungsfreiheit, gewährleistet durch Betriebsstandort in den VSA, war bislang ein Markenzeichen von Altermedia gewesen.

Durchsuchungen und Verbot 2016

Im Zuge der immer mehr zunehmenden politischen Verfolgungsmaßnamen des BRD-Regimes wurden am 27. Januar 2016 die Wohnungen mehrerer möglicherweise Altermedia nahestehender Personen durchsucht, wobei mindestens zwei mutmaßliche Betreiber inhaftiert wurden. Altermedia wurde nach dem Vereinsgesetz in der BRD verboten und als „kriminelle Vereinigung“ eingestuft. Die Netzpräsenz ist nicht mehr erreichbar und die BRD-Justiz hat Amtshilfeersuchen an die russischen Behörden gestellt, da Altermedia anscheinend auf russischen Servern gespeichert war.

„Wir als bekennende Nationalisten dürfen uns den Einschüchterungspraktiken der staatlichen Repressionsbehörden auf keinen Fall ergeben. Vielmehr muß der Widerstand auf allen Gebieten gegen solche rechtswidrigen Methoden noch weiter ausgebaut werden. Weitaus mehr Deutsche, die es auch sein wollen, müssen sich für die nationale Sache in legalen organisatorischen Zusammenhängen einfinden, um sich am Ende erfolgreicher gegen die anhaltende staatliche Willkürpraxis zu wehren. Die nationale Solidarität bleibt in diesem Kampf dabei wohl auch weiterhin eine unserer schärfsten Waffen!“[18]

Während Hunderte linksextremistische deutschland- und polizeihassende Medienerzeugnisse unbehelligt bleiben, versucht der BRD-Staat, von der Schandnacht zum Jahreswechsel 2015/2016 abzulenken und den „Kampf gegen Rechts“ wieder in den Vordergrund zu stellen.

Verweise

Fußnoten

  1. Alexa Internet, Inc: Informationen über die Domain altermedia.info
  2. 2,0 2,1 Altermedia, 12.8.2011
  3. Das Innenministerium hat das unabhängige Weltnetzportal Altermedia Deutschland verboten. Zwei Betreiber der Netzpräsenz wurden wegen „Bildung einer kriminellen Vereinigung“ festgenommen.
  4. 33-cabinet.png Abgerufen am 25. Januar 2011. Bei WebCite® archivieren.Späte Anklage gegen AltermediaFrankfurter Rundschau, 25. Januar 2011
  5. Siehe dazu: 33-cabinet.png Abgerufen am 26. Januar 2011. Bei WebCite® archivieren.Abt. Trittbrettfahrer: Na so was – Die FRANKFURTER RUNDSCHAU entdeckt das juristische Kesseltreiben gegen Altermedia (26.01.11)Altermedia Deutschland, 26. Januar 2011
  6. Alexa Internet, Inc: Informationen über die Domain altermedia-deutschland.info
  7. 33-cabinet.png Abgerufen am 29. März 2010. Bei WebCite® archivieren.Rechtsextreme sorgen sich um AltermediaNPD-Blog, 29. März 2010 Vorsicht! linksextreme, haßverbreitende, antideutsche und jugendgefährdende Netzpräsenz!
  8. Vgl.: In eigener Sache (Altermedia, 10.08.2011)
  9. Kehrusker: „Hydra schlägt um sich“
  10. Altermedia Deutschland
  11. Altermedia: http://altermedia-deutschland.info/wp-content/uploads/2011/10/Anklageschrift-ohne-S.-58-u.-59.pdf
  12. Erster Tag im Altermedia-Prozeß am Landgericht Rostock (04.10.11)Altermedia Deutschland, 4. Oktober 2011
  13. 33-cabinet.png Abgerufen am 7. Dezember 2011. Bei WebCite® archivieren.Sag mir nicht Adieu, sag nur, Auf Wiedersehen … (07.12.11)Altermedia Deutschland, 7. Dezember 2011
  14. „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben … – Von der angeblichen Nähe Altermedias zu Wikipedia“ (13.11.2011)
  15. 33-cabinet.png Abgerufen am 9. September 2012. Bei WebCite® archivieren.Altermedia Deutschland derzeit offlinegulli.com, 9. September 2012
  16. 33-cabinet.png Abgerufen am 9. September 2012. Archiviert bei WebCite®.Lars Degenhardt: Dienstleister sperrt Altermediamupinfo, 9. September 2012
  17. 33-cabinet.png Abgerufen am 19. Oktober 2012. Bei WebCite® archivieren.Altermedia QR CodeAltermedia Deutschland, 19. Oktober 2012
  18. Staatswillkür: „Altermedia“ als kriminelle Vereinigung verboten, „Der III. Weg“, 28. Januar 2016

Meine Werkzeuge