Provinz Sachsen

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Provinz Sachsen war eine preußische Provinz, zwischen dem Königreich Hannover (ab 1866 Provinz Hannover), Herzogtum Braunschweig, Kurfürstentum Hessen (ab 1866 Provinz Hessen-Nassau), den zehn (später acht) Thüringischen Staaten und dem Königreich Sachsen sowie der preußischen Provinz Brandenburg gelegen. Sie wurde durch das aus mehreren Teilstücken bestehende Herzogtum Anhalt fast in eine nördliche und südliche Hälfte gespalten. Provinzhauptstadt war Magdeburg.

Inhaltsverzeichnis

Erläuterung

Die historische Provinz Sachsen entspricht im wesentlichen dem heutigen Bundesland Sachsen-Anhalt (ohne Dessau), dem Norden Thüringens (mit Erfurt, dem Eichsfeld, Nordhausen und Mühlhausen) sowie Teilen des heute südwestlichen Brandenburgs (Südfläming und Elbe-Elster-Land) und nordwestlichen Sachsens (im wesentlichen Landkreis Nordsachsen).

Verwaltungsgliederung der Provinz Sachsen (bis 1944)

Regierungsbezirk Magdeburg

Stadtkreise

  1. Aschersleben (1901–1950)
  2. Burg (1924–1950)
  3. Halberstadt (1817–1825 und 1891–1950)
  4. Magdeburg
  5. Quedlinburg (1911–1950)
  6. Stendal (1909–1950)

Landkreise

  1. Calbe a./S.
  2. Gardelegen
  3. Halberstadt
  4. Haldensleben
  5. Jerichow I
  6. Jerichow II
  7. Oschersleben (Bode)
  8. Osterburg
  9. Quedlinburg
  10. Salzwedel
  11. Stendal
  12. Wanzleben
  13. Wernigerode (von 1900 bis 1932 Grafschaft Wernigerode)
  14. Wolmirstedt

Regierungsbezirk Merseburg

Stadtkreise

  1. Eisleben (1908–1950)
  2. Halle a. d. Saale
  3. Merseburg (1921–1950)
  4. Naumburg a. d. Saale (1914–1950)
  5. Weißenfels (1899–1950)
  6. Wittenberg (Lutherstadt) (1922–1950)
  7. Zeitz (1901–1950)

Landkreise

  1. Bitterfeld
  2. Delitzsch
  3. Eckartsberga (Sitz: Kölleda)
  4. Liebenwerda
  5. Mansfelder Gebirgskreis
  6. Mansfelder Seekreis
  7. Merseburg
  8. Querfurt
  9. Saalkreis
  10. Sangerhausen
  11. Schweinitz
  12. Torgau
  13. Weißenfels
  14. Wittenberg
  15. Zeitz

Regierungsbezirk Erfurt

Stadtkreise

  1. Erfurt (1816–1818, seit 1872)
  2. Mühlhausen (1892–1950)
  3. Nordhausen (1882–1950)

Landkreise

  1. Erfurt
  2. Grafschaft Hohenstein (Landratsamt in Nordhausen)
  3. Heiligenstadt
  4. Langensalza
  5. Mühlhausen
  6. Schleusingen
  7. Weißensee
  8. Worbis
  9. Ziegenrück

Politik

Oberpräsidenten

Landeshauptmänner

Bekannte, in der Provinz Sachsen geborene Deutsche

Verweise

Provinzen Preußens
Preußen

Im 19. Jh. aufgelöst: Netzedistrikt • Südpreußen • Neuostpreußen • Neuschlesien • Niederrhein • Jülich-Kleve-Berg • Preußen

1772/1822 bis ins 20. Jh.: Ostpreußen • Westpreußen • Brandenburg • Pommern • Posen • Sachsen • Schlesien • Westfalen • Rheinland

1850/68 bis ins 20. Jh.: Hohenzollernsche Lande • Schleswig-Holstein • Hannover • Hessen-Nassau

Im 20. Jh. gebildet: Niederschlesien • Oberschlesien • Groß-Berlin • Posen-Westpreußen • Halle-Merseburg • Kurhessen • Magdeburg • Nassau

Meine Werkzeuge