Hamilton, Alexander

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Alexander Hamilton)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alexander Hamilton (Lebensrune.png 11. Januar 1757[1] auf Nevis, Westindische Inseln, heute St. Kitts und Nevis; Todesrune.png 12. Juli 1804 in Neu York Stadt) war der erste Finanzmininster der Vereinigten Staaten von Amerika (1789–1795). Er war in dieser Funktion mitverantwortlich für die Schaffung der ersten Zentralbank der VSA und soll mutmaßlich ein Interessenwalter der jüdischen Familie Rothschild gewesen sein.[2]

Herkunft

Hamilton wurde auf der Karibik-Insel Nevis – damals Teil des britischen Kolonialreiches – als zweites uneheliches Kind des Schotten James A. Hamilton und der halb französisch-hugenottischen, halb britischen Rachel Faucette geboren. Seine Mutter hatte zuvor einen Kaufmann namens Johann Michael Lavien geheiratet, sich jedoch von diesem getrennt. Es bestehen Spekulationen, daß Lavien - teilweise auch Levine geschrieben - Jude gewesen und Faucette zum Judentum konvertiert sein könnte, was auch ihr späteres Kind zu einem Juden machen würde[3],[4]. Auch die Verbindung zwischen Faucette und Hamiltons Vater war nicht von Dauer; die Eltern trennten sich. Faucette starb noch während der Jugend Hamiltons (1768). Sie wurde nicht auf einem kirchlichen Friedhof beigesetzt.[5] Die Mutter war immerhin so wohlhabend gewesen, daß sie mehrere Sklaven hinterließ, auf die Hamilton als uneheliches Kind jedoch keinen Erbanspruch besaß.

Hamilton wurde nicht in die Kirche aufgenommen und ihm wurde der Besuch einer öffentlichen Schule verwehrt. Stattdessen kam er auf eine private Schule unter jüdischer Leitung, deren Unterricht in einer Synagoge stattfand.[6] Auf Nevis gab es eine starke jüdische Population[7], und er wurde judäophil geprägt. Als Waisenkind kam er in den Haushalt des reichen Kaufmannes Thomas Stevens.

Werdegang

Hamilton wanderte 1772 in die damaligen britischen Kolonien in Nordamerika aus, zunächst nach Boston, anschließend nach Neu York und studierte Jura. Im Nachgang arbeitete er in Neu York als Anwalt. Später wurde er zum Gefolgsmann des Freimaurers George Washington, des späteren ersten Präsidenten der VSA, und war als solcher maßgeblich an der Entstehungsgeschichte der VSA beteiligt.

Von 1789 bis 1795 leitete er unter Präsident Washington als Finanzminister die Finanzen des neu ausgerufenen Staates.

Er starb 1804 an den Folgen eines Pistolenduells mit dem damaligen VS-Vizepräsidenten Aaron Burr.

Privates

Hamilton heiratete 1780 die aus einer wohlhabenden Familie stammende Elizabeth Schuyler. Aus der Ehe gingen acht Kinder hervor.

Fußnoten