Blutendes Deutschland

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

DOKUMENTATION

Blutendes Deutschland.jpg
Filmdaten
Originaltitel: Blutendes Deutschland
Produktionsland: Deutsches Reich
Erscheinungsjahr: 1933
Sprache: Deutsch
Produktionsfirma: Erich Wallis, Deutscher Film-Vertrieb Defi,
Im Auftrag von: Terra-Film AG
IMDb: deueng
Stab
Regie: Johannes Häussler,
Drehbuch: Erich Wallis,
Johannes Häussler,
Hanns Heinz Ewers (Prolog)
Produzent: Erich Wallis,
Musik: Hans Bullerian,
Sprecher: Philipp Manning,

Blutendes Deutschland ist ein Kulturfilm von 1933. Diesen Film gibt es in mehreren Versionen. Die erste Version ist 35 Minuten lang, die Neufassung 68 Minuten. Die Uraufführung fand am 30. März 1933 in Berlin, U.T. Kurfürstendamm, statt. Heute existiert meist eine Version, die etwa die 12 Minuten lang ist. Es wird angenommen, daß diese Version nach dem Krieg so zensiert wurde.

Handlung

Quelle
Folgender Text ist eine Quellenwiedergabe. Unter Umständen können Rechtschreibfehler korrigiert oder kleinere inhaltliche Fehler kommentiert worden sein. Der Ursprung des Textes ist als Quellennachweis angegeben.

Der Film der nationalen Erhebung
Dem deutschen Volke gewidmet!

Aus großer Zeit

Die Geburtsstunde des Reiches in Versailles 1871 – Das Reich der Kraft und der Herrlichkeit – Neujahrsparade 1913 – In Stahlgewittern des Weltkrieges – Der Kampf Deutschlands um Sein oder Nichtsein

Der Verrat am Vaterland

Novemberrevolution – Blutige Spartakuskämpfe 1918 und 1919 – Der Versailler Schmachfriede – Leidensweg des deutschen Volkes – Die Welt starrt in Waffen, Deutschland wehrlos – Polens Raubzug in Oberschlesien – Besetzung des Ruhrgebietes durch die Franzosen – Schlageters Heldentod – Schaffendes Volk ohne Arbeit

Deutschland erwacht

Die Jugend ringt um Deutschlands Zukunft – Aufbruch der Nation – Schicksalswende: Der 30. Januar 1933 – Deutschland einig für nationale Freiheit und soziale Gerechtigkeit

In diesem Film werden zum ersten Mal Originalaufnahmen von historischer Bedeutung gezeigt, u. a. die Erschießung Albert Leo Schlageters


Filmplakat

Filmbeiträge

„Blutendes Deutschland“ (1933, Kulturfilm)