Felfe, Heinz

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heinz Felfe.jpg

Heinz Felfe (Lebensrune.png 18. März 1918 in Dresden; Todesrune.png 8. Mai 2008 in Berlin) war ein deutscher SS-Obersturmführer und nach dem gegen Deutschland geführten Zweiten Weltkrieg als BND-Mitarbeiter sowjetischer Spion in der West-BRD.

Leben

Während der deutschen Zeit war er Kriminalkommissar beim Auslandsnachrichtendienst des Reichssicherheitshauptamtes der SS. Nach dem Zusammenbruch 1945 warb ihn der englische Geheimdienst MI 6 als V-Mann an; zudem arbeitete er parallel auch dem KGB zu. Es gelang ihm, im VS-amerikanisch finanzierten Geheimdienst der Organisation Gehlen zum Leiter der „Gegenspionage Sowjetunion“ aufzusteigen. Als Doppelagent übergab er den Sowjets in zehn Jahren rund 16.000 Mikrofotos. 1961 wurde er verraten, zur Höchststrafe von 15 Jahren Haft verurteilt, aber 1969 vorzeitig ausgetauscht, woraufhin er sich als Professor für Kriminalistik in Ost-Berlin niederließ.

Werke (Auswahl)

  • Im Dienst des Gegners. 10 Jahre Moskaus Mann im BND.