Junge Nationalisten

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Signet
Emblem - Junge Nationalisten.jpg
Basisdaten
Vorsitzender: Christian Häger

Christian Häger.jpg

Erster stellvertretender
Vorsitzender:
Paul Rzehaczek
Zweiter stellvertretender
Vorsitzender:
Dominik Stürmer
Mitglieder: 400[1]
Gliederung: Landesverbände und Stützpunkte
Weltnetzseite: www.aktion-widerstand.de

Junge Nationalisten ist namentlicher Nachfolger der Jungen Nationaldemokraten, wobei die grundsätzliche Organisationsstruktur der Jungen Nationaldemokraten erhalten blieb. Sie sind Sammelbecken national denkender junger Deutscher im Alter von 16 bis 36 Jahren und die Jugendorganisation der NPD. Die Abkürzung mit JN wurde beibehalten. Die Umbenennung fand am 13. Januar 2018 statt.

Selbstverständnis

  • Identität – Deutscher ist man nur nach der Herkunft.
  • National – Pflege mehrtausendjähriger deutscher Traditionen bestehend aus Kultur und Geschichte
  • Persönlich – Freiheit durch Gemeinschaft

Gründe für die Umbenennung

Um eine größere Durchsetzungsfähigkeit zu erlangen wurden die Strukturen gestrafft, eine überarbeitetes Statut herausgegeben und die äußere Erscheinung verbessert. Dazu gehörten die Veränderung des Logos, die erwähnte Umbenennung und neues Propagandamaterial.

Junge Nationaldemokraten

Wir sind Junge Nationalisten.jpg

Gegründet 1967. Abschluß der Gründung 1971 mit der Wahl des ersten JN-Vorsitzenden Alfons Hueber.

Größter Entwicklungsschritt

Günter Deckert JN-Vorstzender von 1973 bis 1975. Später NPD-Parteivorsitzender von 1991 bis 1996.

Bedeutender Aktivist

Andreas Storr JN-Vorsitzender von 1992 bis 1994. Storr zog mit der JN zum Schlesiertreffen 1993 nach Nürnberg und erntete mit dem Transparent „Auf Kohl verzichten wir gerne, auf Schlesien nie“ nationales Aufsehen.

Weitere bedeutende Aktionen

Öffentlichkeitsarbeit

  • Zeitschrift: „Der Aktivist“
  • Facebook: JN – Die Jugend für Deutschland[2]

Siehe auch

Fußnoten

  1. Julian Monaco am 2. November 2014
  2. Junge Nationalisten, Facebook