Karneval der Kulturen

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Karneval der Kulturen ist eine multikulturelle Umerziehungs-Veranstaltung in Berlin, die seit 1996 jährlich um das Pfingstwochenende im Ortsteil Kreuzberg gefeiert wird. Organisator ist die Werkstatt der Kulturen in Berlin.

Für den „Karneval“ werden aus öffentlichen Mitteln 270.000 Euro (bsw. 2010) bezuschußt. Der Berliner SPD-Politiker Klaus Wowereit ist Schirmherr der Veranstaltung.[1]

Bei der Veranstaltung im Jahr 2016 kam es, wie zuvor in der Schandnacht zum Jahreswechsel 2015/2016, wieder zu sexuellen Übergriffen ausländischer Krimineller auf junge Frauen. Die Polizei nahm zwei bereits polizeibekannte Türken im Alter von 14 bzw. 17 Jahren sowie einen Täter mit „ungeklärter Herkunft“ fest. Die Gewohnheitskriminellen aus der Türkei wurden wieder auf freien Fuß gesetzt (→ Kuscheljustiz), ein weiterer Türke im Alter von 40 Jahren ist tatverdächtig.[2][3]

Verweise

Fußnoten

  1. altermedia: 270.000 Euro für Multikulti-Show eine „gute Investition“ (26.05.10)
  2. Mindestens acht Frauen Opfer sexueller Übergriffe in Kreuzberg, Focus, 17. Mai 2016
  3. Medienmeldung: Am Dienstag dem 17. Mai 2016 zog das Polizeipräsidium eine Bilanz zu dem Karnevalswochenende in Kreuzberg. Die meisten erfassten Taten ereigneten sich beim Straßenfest am Blücherplatz und der Blücherstraße. Von den elf angezeigten „Antänzertaten“ waren sieben mit sexuellen Übergriffen verbunden. Elf Männer wurden festgenommen, von denen sieben einen Haftbefehl erhielten. Die Zivilbeamten (Soko „Antänzer“) hätten einschlägig bekannte Tätergruppen während des Karnevals observiert. Die sieben Männer kommen aus Tunesien (3), Marokko (2), Libyen und Algerien. Diese sieben Täter wollten Geld und Mobiltelefone stehlen. Zu den sieben sexuell motivierten Taten gab es vier Festnahmen. Davon drei zu dem bereits am Sonntag dem 15. Mai 2016 bekannt gewordenen Fall der beiden belästigten Berlinerinnen. Hier sind die Tatverdächtigen 14 (2 mal) und 17 Jahre alt. Alle sind in Berlin geboren und haben einen sogenannten türkischen bzw. libanesischen Migrationshintergrund. Zudem wurde laut Polizei ein 40-jähriger Türke festgenommen, der einer 22-Jährigen am Waterloo-Ufer heftig an den Po gefasst haben soll.
Meine Werkzeuge