Lime Elektroroller

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lime Elektroroller

Lime.png
Verweis Lime Elektroroller
Wahlspruch „Unlock Life“
Urheber Lime
Erschienen Juni 2017
Ein Elektroroller mit GPS- und Kameraüberwachung der Firma „Lime“

Der „Lime Elektroroller“ ist ein elektronisches Fortbewegungsmittel in Form eines elektronisch angetriebenen Rollers, welcher nur dann genutzt werden kann, wenn der Nutzer den auf dem Roller befindlichen QR-Code über die ebenfalls von der Firma „Lime“ bereitgestellte Anwendung mit seinem Mobiltelefon eingelesen hat.[1]

Konzept

Das durch das Unternehmen propagierte Konzept ist es, „zukünftigen Generationen einen gesunden Planeten zu erhalten, auf dem sie nicht nur leben, sondern sich auch uneingeschränkt entfalten können.“[2] Was zunächst nach einem sinnvollen Beitrag zur Erhaltung der Umwelt klingt, hat jedoch wohl eher den verborgenen Zweck, das im Leitfaden „Dialoge Zukunft Vision 2050“ angestrebte Ziel des Verbots der Nutzung von Kraftwägen auf lange Sicht durchzusetzen. Es würde somit auch keine Überraschung sein, wenn die Idee der flächendeckenden Verbreitung und intensiv beworbenen Elektroroller aus der gleichen Denkfabrik der selben Hintergrundmächte wie der Bewegung „Fridays for Future“ kommt (→ Geheimdienst).

Überwachung

Jeder Roller besitzt ein dauerhaft aktiviertes 3G- bzw. GPS-Modul, damit das Unternehmen „Lime“ jederzeit weiß, wo ihre Roller unterwegs sind und ob sie möglicherweise geklaut worden sind.

Für den Nutzer unbemerkt befindet sich jedoch ebenfalls ein winziges und vermutlich hoch auflösendes Kameraobjektiv direkt unter dem Bedienungs- und Ladeanzeigenbildschirm. Unklar ist bislang, ob der Nutzer während der Fahrt dauerhaft gefilmt wird oder werden kann und was dann mit diesen Daten geschieht, vor allen Dingen in Hinblick auf die existierende DSGVO. Auf der Netzseite des Unternehmens wird die flächendeckende Kooperation mit Regierungsbehörden zugegeben, wobei solche Daten mit Sicherheit auch von Geheimdiensten wie dem „Verfassungs“schutz ausgewertet werden:

  • Wir geben die resultierenden Informationen, einschließlich Aufzeichnungen zu Einzelfahrten und Standort(Reise-)verlauf, die manchmal mit einer individuellen Roller-Identifikationsnummer verbunden sind, für Forschungs-, Geschäfts- oder andere Zwecke an Dritte weiter.Fahrgastdaten helfen bei der Erstellung einer Übersicht darüber, wie Menschen sich auf den Straßen bewegen und wie sich dieses Verhalten zu bestimmten Jahreszeiten, Wochentagen, Tageszeiten oder nachdem eine Infrastruktur aufgebaut wurde, ändert. Dies ermöglicht es lokalen Regierungsbehörden, Universitäten und anderen Forschungspartnern, das städtische Verkehrs- und Reiseverhalten besser zu verstehen.[3]

Englischsprachiger Filmbeitrag

Lime: How to Lime: Electric Scooters (Dauer: 1.00 min) (englischsprachig)

Siehe auch

Verweise

Fußnoten