Preindlsberger-Stokes, Marianne

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von Marianne Preindlsberger-Stokes)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Selbstbildnis

Maria Anna „Marianne“ Leopoldine Preindlsberger-Stokes (Lebensrune.png 19. Januar 1855 in Graz, Kaisertum Österreich, Deutscher Bund; Todesrune.png 13. August 1927 in London) war eine deutsche Malerin, die in Großbritannien einen gewissen Ruhm erlangte.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Die 1855 in Graz geborene Preindlsberger heiratete nach Studien an den Kunstakademien in München[1] und Paris 1884 in der Grazer Stadtpfarrkirche den britischen Landschaftsmaler und Mitglied der Royal Academy of Arts Adrian Scott Stokes (1854–1935), zog mit ihm nach London und wurde – beeinflußt von den Präraffaeliten (die wiederum stark von den deutschen Nazarenern beeinflußt waren) – als Mrs. Marianne Stokes (auch Preindlsberger-Stokes sowie Stokes-Preindlsberger) eine der führenden Künstlerinnen im viktorianischen England. Das Ehepaar unternahm auch ausgiebige Reisen durch ganz Europa, wobei das Königreich Ungarn als Teil der Donaumonarchie besonderes Interesse fand, Marianne malte viele Angehörige des Vielvölkerstaates im Alltag und bei Festlichkeiten.

Werke (Auswahl)

Literatur

Hungary painted by Adrian and Marianne Stokes. Described by Adrian Stokes, 1909

Verweise

Fußnoten

  1. Sie studierte zunächst Kunst an der „Königlichen Akademie der Bildenden Künste München“ bei Wilhelm von Lindenschmit der Jüngere (1829–1895). Unter dem Einfluß der Münchner Schule entstanden Frühwerke wie das Gemälde „Träumendes Mädchen“ aus dem Jahr 1875.
Meine Werkzeuge