Vom Winde verweht (Film)

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Vom Winde verweht)
Wechseln zu: Navigation, Suche

FILM

Vom Winde verweht.jpg
Filmdaten
Deutscher Titel: Vom Winde verweht
Originaltitel: Gone with the Wind
Produktionsland: VSA
Erscheinungsjahr: 1939
Laufzeit: 238 Minuten
Sprache: Englisch
Altersfreigabe: 12 Jahre
Filmproduktion: Selznick International Pictures,
Metro-Goldwyn-Mayer
IMDb: deueng
Stab
Regie: Victor Fleming
Drehbuch: Sidney Howard,
Ben Hecht
Produzent: David O. Selznick
Musik: Max Steiner
Kamera: Ernest Haller
Schnitt: Hal C. Kern,
James E. Newcom
Besetzung
Darsteller
(Synchronstimme)
Rolle
Vivien Leigh
(Elfie Beyer)
Scarlett O’Hara
Clark Gable
(Siegfried Schürenberg)
Rhett Butler
Olivia de Havilland
(Tilly Lauenstein)
Melanie „Melly“ Wilkes
Leslie Howard
(Axel Monjé)
Ashley Wilkes
Hattie McDaniel
(Erna Sellmer)
Mammy
Thomas Mitchell
(Walter Werner)
Gerald O’Hara
Barbara O’Neil Ellen O’Hara
Evelyn Keyes Suellen O’Hara
Ann Rutherford Carreen O’Hara
Ona Munson
(Hilde Hildebrandt)
Belle Watling
Laura Hope Crews Tante Pittypat Hamilton
Rand Brooks Charles Hamilton
Alicia Rhett India Wilkes
Cammie King Bonnie Blue Butler
Butterfly McQueen
(Annemarie Wernicke)
Prissy
Carroll Nye
(Wolfgang Lukschy)
Frank Kennedy
Fred Crane
(Klaus Miedel)
Brent Tarleton
Harry Davenport Dr. Meade
Victor Jory Jonas Wilkerson

Vom Winde verweht (engl. Gone with the Wind) aus dem Jahr 1939 ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Margaret Mitchell, die mit zehn Oscars ausgezeichnet wurde. Vom Winde verweht ist bis heute das kommerziell erfolgreichste Werk der Filmgeschichte. Es wurden in den VSA 202 Mio. Karten verkauft, bis heute zählte der Film weltweit 504 Mio. Besucher, davon 283 Mio. in den VSA.

Handlung

Die auf der Baumwollplantage aufgewachsene kokette Scarlett O’Hara liebt Ashley Wilkes, der jedoch seine Kusine Melanie zum Altar führt. Aus Trotz heiratet Scarlett Melanies Bruder Charles. Die Männer ziehen in den beginnenden Bürgerkrieg und Charles stirbt in den ersten Gefechten. In der Hoffnung, Ashley wieder zu sehen, zieht Scarlett nach Atlanta und trifft dort auf den Abenteurer Rhett.

Als die Nordtruppen vor Atlanta stehen, flieht sie mit der gerade niedergekommenen Melanie in die vom Krieg verwüstete Heimat. Scarletts Mutter ist inzwischen gestorben, ihr Vater geistig verwirrt und so nimmt sie ihr Leben selbst in die Hand: Sie entscheidet sich, den Familienbesitz Tara wieder aufzubauen. Um Steuern bezahlen zu können, heiratet sie in Atlanta den bemittelten Verlobten ihrer Schwester und entwickelt sich zu einer habsüchtigen Geschäftsfrau.

Als ihr Mann an einem Racheakt des Ku-Klux-Klans teilnimmt und erschossen wird, heiratet sie Rhett. Ihr gemeinsames Kind stirbt bei einem Unfall. Die Ehe ist außerdem durch Scarletts nicht erloschene Neigung zu Ashley belastet. Erst durch den Tod Melanies erkennt sie, dass Ashley nur ein Wunschbild war und sie eigentlich Rhett liebt …

Filmszenen

Vorschaufilm