Wolhynien

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolhynien ist eine Landschaft im Nordwesten der Ukraine, das nach dem polnischen Überfall auf die Sowjetunion von Polen annektiert wurde. Im Zuge des Polenfeldzugs wurde das Gebiet wieder der Ukraine angegliedert.

Geschichte

Ab 1800 wurden viele Deutsche zum Aufbau in das rückständige Gebiet gerufen, im Jahre 1897 wurden 171.331 Deutsche gezählt, so daß um 1914 etwa 250.000 Deutsche in dem Gebiet lebten. Diese wurden im Ersten Weltkrieg zumeist nach Sibirien deportiert. Die Überlebenden (etwa die Hälfte) kehrten anschließend zurück. Im Zuge der Aktion Heim ins Reich wurden sie ab 1939 zum größten Teil nach Deutschland umgesiedelt.

Siehe auch

Literatur

  • Theodor Bassler: Das Deutschtum in Rußland, 1911 (PDF-Datei) Für Nicht-VSA-Bewohner nur mit US-Proxy abrufbar!
  • Karl Freiherr von Manteuffel: Meine Siedlungsarbeit in Kurland, Leipzig 1941 (erschienen im Januar 1942), zweite Auflage 1942
  • Nikolaus Arndt: Die Deutschen in Wolhynien, ein kulturhistorischer Überblick, Kraft-Verlag, 1994
  • Mychajlo P. Kostjuk: Die deutschen Kolonien in Wolhynien im 19. Und am Anfang des 20. Jahrhunderts, Historischer Verein Wolhynien, 2006