Galizien

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfeil 1 start metapedia.png Für die ähnlich lautende Gemeinde in Kärnten siehe Gallizien; zu der spanischen Region ähnlichen Namens siehe Galicien.

Galizien ist eine historische Region in Osteuropa, welche bis zum Ende des Ersten Weltkrieges Bestandteil des von Österreich kontrollierten Zisleithanien war. Das Gebiet gehört heute zu Polen und zur Ukraine.

Geschichte

Galizien gelangte im Jahr 1772 an das Erzherzogtum Österreich und wurde 1804 zum Bestandteil des Kaisertums Österreich erklärt. Von 1867 bis 1918 war es als Königreich Galizien und Lodomerien Kronland im Cisleithanischen (deutschösterreichischen) Teil Österreich-Ungarns.

Galizien wurde zunächst in 6, später in 18 Kreise mit je einem Kreishauptmann an der Spitze eingeteilt, die Starosteien und Woiwodschaften wurden aufgelöst, und die ehemaligen Krongüter (Camerale) gingen in den Besitz des Hauses Habsburg-Lothringen über. Das polnische Gerichtswesen wurde aufgelassen und eine neue Rechtsordnung eingeführt.

Größere Städte

  • Brody (ukr. Броди), erste Erwähnung 1084, Magdeburger Stadtrecht 1584
  • Drohobytsch (ukr. Дрогобич/Drohobytsch, poln. Drohobycz), gegründet 1422.
  • Jaroslau (poln. Jarosław, ukr. Ярослав/Jaroslaw), gegründet 1351.
  • Kalusch (ukr. Калуш/Kalush, poln. Kałusz)
  • Kolomea (ukr. Коломия/Kolomyja, poln. Kołomyja), gegründet 1370.
  • Krakau (poln. Kraków, ukr. Краків/Krakiw), gegründet 1257.
  • Lemberg (ukr. Львів/Lwiw, poln. Lwów), um 1256.
  • Neu Sandez (poln. Nowy Sącz), gegründet 1292.
  • Przemysl (poln. Przemyśl, ukr. Перемишль/Peremyschl), 1383.
  • Rzeszów (von 1940–1945 Reichshof, ukr. Ряшів/Rjaschiw), gegründet 1354.
  • Sambir (ukr. Самбір/Sambir, poln. Sambor), gegründet 1390.
  • Sanok (ukr. Сянок/Sjanok), gegründet um 1356.
  • Stanislau (früher Stanislawiw, ukr. Івано-Франківськ/Iwano-Frankiwsk, poln. Stanisławów), gegründet 1663.
  • Stryj, gegründet 1431.
  • Tarnobrzeg, gegründet 1567.
  • Tarnau (poln. Tarnów), gegründet 1380.
  • Ternopil (ukr. Тернопіль/Ternopil, poln. Tarnopol), gegründet 1540.
  • Tscherwonohrad (ukr. Червоноград/Tscherwonohrad, poln. Krystynopol), gegründet 1692.

Siehe auch