Nasser, Gamal Abdel

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von Gamal Abdel Nasser)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gamal Abdel Nasser (Lebensrune.png 15. Januar 1918 in Beni Mor, Provinz Asjut; Todesrune.png 28. September 1970 in Kairo) war ein ägyptischer Oberst und zwischen 1954 und 1970 Staatspräsident von Ägypten sowie während der Vereinigung mit Syrien Präsident der Vereinigten Arabischen Republik.

Werdegang

Gamal Abd el Nasser wurde am 15. Januar 1918 in Beni Mor, Provinz Asjut (Südägypten) als Sohn eines Postangestellten geboren. Nasser schloß sich früh einer patriotischen Organisation an und wurde mit 17 Jahren schon wegen „umstürzlerischer Tätigkeit“ in Kairo verhaftet. Später beteiligte er sich an Demonstrationen gegen die Monarchie und wurde Mitte der 1930er Jahre bei einem Zusammenstoß mit der Polizei schwer verwundet. Trotzdem erhielt er 1937 die Erlaubnis zum Besuch der Militärakademie und wurde 1940 Leutnant.

Nach dem Zweiten Weltkrieg betätigte sich Nasser in Kairo auch als Publizist, erregte jedoch durch seine radikalen Wendungen wiederholt Anstoß bei Hofe.

Nasser, der sich im Kriege gegen den zionistischen Raubstaat Israel im Jahre 1948 besonders auszeichnete und wegen tapferen Verhaltens den Beinahmen „Tiger von Falluja“ erhielt (schwerverwundet), war als Oberst Mitglied des „Komitees der freien Offiziere“, das die Beseitigung König Faruks vorbereitete und unter Führung von General Nagib den Putsch vom 26. Juli 1952 durchführte.

Meine Werkzeuge