Anti-Antifa

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bekanntes Erkennungszeichen der Anti-Antifa

Als Anti-Antifa bezeichnen sich seit den 1980er Jahren unterschiedliche Gruppen innerhalb des nationalen Widerstandes in der Bundesrepublik Deutschland, die die sogenannte Antifa, linksextreme Politiker, BRD-Systemjournalisten und weitere Gegner bekämpfen. Es kann ebenfalls als eine Geisteshaltung angesehen werden, die den Linksextremismus in Deutschland ablehnt oder bekämpft.

Protestform der Anti-Antifa, wobei dieser Aufkleber aus den VSA stammt.

Erläuterung

Die Namensgebung bezieht sich auf Antifa-Gruppierungen (abgeleitet von Antifaschismus) der linksautonomen Szene, die ihrerseits den Anspruch erheben, gegen die verschiedenen Erscheinungsformen des vermeintlichen Rechtsextremismus anzugehen.

Die „Anti-Antifa“ beschreibt sich selbst als Informationssammelstelle zur „Feindaufklärung“, die persönliche Daten politischer Gegner sammelt und unter Umständen veröffentlicht, sowie deren Aktionen und Veranstaltungen dokumentiert. Diese Vorgehensweise wurde von der „Outing“-Praxis vieler Antifa-Gruppierungen übernommen.

Die größte öffentliche Aufmerksamkeit erhielt die Anti-Antifa, als 1993 in einer Publikation mit dem Namen „Der Einblick“ Personendaten von Linksextremisten, Journalisten und Politikern aus der gesamten Bundesrepublik Deutschland veröffentlicht wurden.

Siehe auch

Portal-Logo Portal:Linksextremismus

Literatur

Verweise

Archiv