Germanisch-deutsche Vornamen für Kinder edlen Blutes

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kinderland - ohne Verweis.jpg

Germanisch-deutsche Vornamen für Kinder edlen Blutes war ab 2010 eine der wichtigsten Netzseiten für Germanische Vornamen, bis der Weltnetzauftrittanbieter „Yola“ der kinder- und familienfreundlichen Initiative ohne Vorwarnung oder Ankündigung Anfang November 2019 das Konto kündigte und die Netzseite sperrte.

Eingangstext

Nachwort über germanische Vornamen von Annemarie von Auerswald in ihrem Buch „Die ewige Ordnung – Germanenleben in der Bronzezeit“[1]
„Wir sind Eltern deutscher Kinder und haben uns zusammengefunden, um der Vernachlässigung und Deklassierung deutscher Vornamen entgegenzuwirken. Wir kämpfen mit aller Macht gegen die Entfremdung deutscher Kinder, weil ihren Eltern nichts besseres einfiel, als ihnen einen exotischen, fremdländischen oder artfremden Vornamen zu geben. Hier geht es nicht um eine Wertung, denn die meisten dieser Eltern und Kinder sind wertvolle Menschen – wir appellieren ausschließlich an die Vernunft und an die Ehre. Wir sind Deutsche mit einer 3000jährigen germanisch-deutschen Geschichte (wobei die Geschichte der Urgermanen bis in das Jahr 20.000 vor der Zeitrechnung zurückgeht). Unsere Kinder haben es verdient, Vornamen mit Tradition, Sinninhalt, Kultur und Ahnenerbe zu tragen. Namenskunde ist überaus wichtig: Ein Kind identifiziert sich mit diesem Vornamen, es tragt ihn vor sich her, dieser muß somit stark, stolz und voller persönlicher als auch volkstreuer Bedeutung sein. Justin, Mandy, Jamie, Cindy, Finn, Sandy, Jason, Joyce und ähnliche unbedachte, sozialdefizitäre Kindesnennungen gilt es für deutsche Kinder zu vermeiden – Vornamen mit Eleganz, Bedeutung, Charakter und Arteigenheit müssen gewählt werden – und wir helfen Ihnen dabei ... Nomen est Omen: Der Name ist ein Vorzeichen! Viel Spaß auf unserer Netzseite, mögen Sie Anregung finden und Erfolg haben, mögen Ihre Kinder deutsch heißen und deutsch sein!“

Archivierte Seiten (Auswahl)

Siehe auch

Fußnoten

  1. Die ewige Ordnung – Germanenleben in der Bronzezeit, Junge Generation Verlag, 1938; Neudruck 2013 vom Orion-Heimreiter-Verlag, ISBN 978-3890930374