Elternschaft

Aus Metapedia

(Weitergeleitet von Eltern)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eltern und Kinder als Familienbund: vernachlässigte Opfer der zunehmenden Heterophobie der Minusseelen

Die Eltern sind die unmittelbaren Vorfahren, d. h. Vater und Mutter, einer Person, von denen sie in gerader Linie abstammt. Das Wort Eltern (von „Älteren“) ist ein Pluralwort und nur als Mehrzahl gebräuchlich. Eltern und Kinder (Söhne und Töchter), die vornehmlich durch Geschlechtsverkehr gezeugt werden, sind Bestandteil einer Familie und somit Keimzelle eines jeden Volkes und der Nation.

Inhaltsverzeichnis

Feinde der Elternschaft

Schon im Rahmen der linksindoktrinierten antiautoritären Erziehung und der 68er-Bewegung wurde in der BRD dazu aufgerufen, die eigenen Eltern direkt mit ihren Vornamen anzusprechen.

Sozialistische Feministen und Homo-Bolschewisten regten 2010 an, die Begriffe „Eltern“, „Mutter“ und „Vater“ abzuschaffen und eine „geschlechtsneutrale Sprache zu verwenden, um Sexismus zu bekämpfen“.[1] Mutter oder Vater sollten nun als „Elter“ betitelt werden. Die Genderwahnsinnigen wollen gar die Begriffe „Mann“ und „Frau“ abschaffen (erst recht „Herr“ und „Dame“). Bereits 1969 hatte Dr. Richard Day, nationaler medizinischer Direktor der von der Rockefeller-Stiftung finanzierten „Planned Parenthood“ oder Organisation für geplante Elternschaft, verkündet:

„Es wird alles gemacht, damit die Familie nicht mehr zusammen bleibt. Die Frauen sollen arbeiten und immer mehr Menschen bleiben alleinstehend. Kinder werden als Säuglinge bereits von der elterlichen Erziehung entfernt und politisch korrekt indoktriniert. Den jungen Mädchen wird als Vorbild nicht mehr die Familie und die Erziehung der Kinder vorgegeben, sondern sie sollen Leistung erbringen und eine ‚Karriere‘ verfolgen. Mädchen wird erzählt, sie müssen genau so sein wie Jungs, und umgekehrt. Man will den geschlechtslosen Menschen, das Neutrum erzeugen. Frauen sollen maskuline Mode tragen, wie Hosen, und Männer sich immer femininer geben. Stichwort, Transsexuelle.“

Verwandtschaftsbezeichnungen

Gebräuchliche (Kose)Namen für die Elternteile sind:

  • Vater (männliches Elternteil): Vati, Papa, Papi, Paps, Pa, Date (Tirol), Tata (Südtirol), Däta (Vorarlberg)
  • Mutter (weibliches Elternteil): Mutti, Mueti, Mutsch, Mama, Mami

Die Vorfahren der Elternteile sind Großeltern (Großvater/Opa/Opi, Großmutter/Oma/Omi), Urgroßeltern, Ururgroßeltern usw.

Die Nachkommen der Eltern sind ihre Kinder, Enkelkinder, Urenkel, Ururenkel, Urururenkel usw. in absteigender Folge.

Zitate

Siehe auch

Verweise

Fußnoten

Meine Werkzeuge