Südpreußen

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der östliche Teil Preußens bis 1807 mit den damaligen Provinzen Südpreußen und Neuostpreußen.

Südpreußen war eine preußische Provinz, die nordöstlich von Schlesien und südöstlich von Westpreußen lag und bis kurz vor Warschau reichte. Östlich von Südpreußen lag die Provinz Neuostpreußen.

Im Frieden von Tilsit verlor der preußische Staat diese Region jedoch wieder, welche an das neu gegründete Herzogtum Warschau kam. Preußen bekam auf den Wiener Kongreß 1815 jedoch den westlichsten Teil Südpreußens zurück, der fortan die Provinz Posen bildete. 1919 wurde der Großteil dieser neuen Provinz jedoch von dem Staat Polen annektiert.

Südpreußen ist größtenteils identisch mit dem späteren, zu Beginn des Zweiten Weltkriegs errichteten Reichsgau Wartheland.

Verweise

Besitzungen und Provinzen Preußens