Thing-Hütte Haselbach

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Zelt des vormaligen „Thing-Kreis Themar“

Die „Thing-Hütte Haselbach“ (vormals „Thing-Kreis Themar“) ist ein im September 2017 von Angela Schaller und Axel Schlimper gegründeter Treffpunkt zum weltanschaulichen Gedankenaustausch, der regelmäßig zu Vollmond auf dem sogenannten Thing-Platz in Themar (Süd-Thüringen) stattfand und seit Juli 2019 in einer neuen selbstgebauten Hütte in Haselbach wieder stattfindet. Frank Rennicke unterstützt das Projekt.

Kulturpflege

Die vormals im Thing-Zelt stattfindenden Treffen wurden meist von einem kleinen Lagerfeuer und Redebeiträgen zum aktuellen Zeitgeschehen sowie Gitarrenmusik von Axel Schlimper begleitet. Seit 2019 bieten die Aktivisten des Thing-Kreises Themar zum ersten Mal eine „Ostlandfahrt“ mit Übernachtungen im Freien und Überlebenstraining an.

Organisation

Der Thing-Kreis Themar wurde seit seiner Gründung von freiwilligen Helfern wie Gerhard Ittner und Frank Rennicke unter der Schirmherrschaft von Angela Schaller organisiert, wobei Axel Schlimper seit April 2019 nicht mehr dem Thing-Kreis angehört. Im Juli 2019 zog der Thing-Kreis in ein kleines Häuschen als wetterfestem Standort in Sonneberg um.

Repressalien

Aufgrund der immer stärker werdenden Repressalien des BRD-Regimes finden die Abende unter starken, teils schikanösen Auflagen der Polizei statt. So wird zum Beispiel verlangt, daß eine Ausleuchtung des Zugangs zum kleinen Zelt bzw. des Platzes mit Baustrahlern wegen „Stolpergefahr“ erfolgen muß, beim Fußballspiel der Ball nicht vom Platz rollen darf, um die „öffentliche Sicherheit nicht zu gefährden“ und zu jedem Zeitpunkt mehrere bei der Polizei registrierte Ordner für das als „Demonstration“ angemeldete kleine Treffen anwesend sein müssen. Die Systempresse diffamierte den Thing-Kreis als „Rechtsextreme Vollmond-Runde“.[1]

Siehe auch

Verweise

Fußnoten

  1. Rechtsextreme „Vollmond-Runde“ in Themar geplant, Thüringer Allgemeine, 19. Januar 2019 Vorsicht! linksextreme, haßverbreitende, antideutsche und jugendgefährdende Netzpräsenz!