Wieler, Lothar H.

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lothar Heinz Wieler (Lebensrune.png 8. Februar 1961 in Königswinter) ist ein deutscher Tierarzt und Fach-Tierarzt für Mikrobiologie und seit 2015 Präsident des Robert Koch-Instituts. Durch diese Funktion ist er direkt dem bundesdeutschen Gesundheitsminister Jens Spahn unterstellt, den er mit seinen Einschätzungen berät und damit natürlich massiv die Entscheidungen seiner Corona-Politik beeinflußt. Seine Infektionszahlen und Inzidenzwerte liefern für diese Politik alle Rechtfertigungen für die immensen Einschränkungen.

Wieler ist seit 2010 Mitglied in der Akademie der Wissenschaften Leopoldina mit Sitz in Halle/Saale. Diese Akademie forderte gemeinsam mit Wieler Anfang Dezember 2020 in einem Gutachten einen harten Lockdown für die BRD. Dieser wurde auch aufgrund dieser Forderung am 13. Dezember 2020 von Angela Merkel und den Regierungschefs der Bundesländer beschlossen.

Auffallend ist Wielers Mitgliedschaft in vier internationalen Gremien, die mit der WHO, der Bill & Melinda Gates Foundation, der Rockefeller Stiftung in Verbindung stehen oder gar von diesen gegründet wurden und finanziert werden. Auch überwies die Bill & Melinda Gates Foundation im Jahr 2019 einen Betrag von 253.000 US-Dollar an das RKI für die Impfstoffentwicklung.[1]

2019 sprach sich Lothar Wieler für eine bessere Digitalisierung und digitale Speicherung aus, um die Impfquoten zu erhöhen.

Mitgliedschaften

  • Mitglied des Internen Beirats der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen (2009–2014)
  • Mitglied des Vorstandes der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft (2009–2014)
  • Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des Friedrich-Loeffler-Instituts (2011–2015)
  • Mitglied der Schutzkommission beim Bundesministerium des Innern (2012–2015)
  • Senator der Leopoldina Sektion Veterinärmedizin (seit 2010)
  • Mitglied (Matrikel-Nr. 7382) der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina (seit 28. September 2010)
  • Mitglied des Wehrmedizinischen Beirats im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verteidigung (seit April 2011)
  • Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des internationalen Netzwerks Global Research Collaboration for Infectious Disease Preparedness, GloPID-R (seit Januar 2016)
  • Executive Board d. International Association of National Public Health Institutes (seit 2017)
  • Mitglied im International Association of National Public Health Institutes Executive Board (seit Oktober 2017)
  • Mitglied im Europäischen Beirat für Gesundheitsforschung d. WHO-Regionalbüros Europa (seit 2018)
  • Co-Vorsitzender Arbeitsgruppe „Influenza Preparedness and Response“ d. Weltgesundheitsorganisation (WHO, seit 2019)
  • Strategic Advisory Group for Infectious Hazards, WHO

Familie

Wieler lebt mit Ehefrau und zwei Töchtern in Berlin.

Fußnoten