Mittelmeer

Aus Metapedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Satellitenaufnahme des Mittelmeeres (retuschiert)

Das Mittelmeer (oder Europäisches Mittelmeer, Mittelländisches Meer) ist ein etwa 2,5 Mio. km² großes Gewässer zwischen Europa, Afrika und Asien. Im Zweiten Weltkrieg war das Mittelmeer und dessen Anrainerstaaten strategischer Kriegsschauplatz.

Inhaltsverzeichnis

Erläuterung

Von der Straße von Gibraltar zum Atlantik im Westen grenzt es im Uhrzeigersinn an Spanien, Frankreich (und Monaco), Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Montenegro, Albanien, Griechenland, Türkei, Syrien, Libanon, Israel, Palästina/den Gazastreifen, Ägypten, Libyen, Tunesien, Algerien und Marokko. Selbstständige Inselstaaten sind Malta im westlichen und Zypern im östlichen Mittelmeer. Marmarameer und Dardanellen führen im Nordosten zum Schwarzen Meer. Eine Verbindung für den Schiffsverkehr zum Indischen Ozean über das Rote Meer besteht im Osten ab der ägyptischen Stadt Suez durch den Suezkanal. Größere Inseln neben den Inselstaaten sind Mallorca unter den Balearen, Korsika, Sardinien, Sizilien und Kreta.

Gliederung

Das Mittelmeer ist vor allem im Osten und Norden durch eigene Nebenmeere und Buchten stark untergliedert. Im Norden liegt das Ligurische Meer, im Mittelteil befinden sich das Tyrrhenische Meer und das Ionische Meer, die Straße von Sizilien, die Kleine Syrte (Golf von Gabes) und im Osten die Adria, das Levantinische Meer sowie die Ägäis.

Westliches Mittelmeer

Östliches Mittelmeer

Feldzüge und Unternehmen im Zweiten Weltkrieg

Marine-Operationen

Südosteuropa

Naher Osten

Nordafrika

Südeuropa

Meine Werkzeuge