Moralische Schuld

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Historische Verantwortung)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Germanisch-deutsches Mädel.jpg

Unter einen moralischen Schuld versteht man eine spezielle Schuldzuweisung, die meistens eine verharmlosende Bezeichnung für Tätervolk- und Kollektivschuld-Ideologie darstellt und auch fast nur in Bezug auf das deutsche Volk verwendet wird. Hierbei wird von seiten der derzeitigen Politik behauptet, alle nach 1945 geborenen Deutschen seien im moralischen Sinne für die möglichen Verbrechen während der Zeit des Nationalsozialismus mitschuldig. Da diese Ideologie inzwischen von immer mehr jungen Deutschen als fragwürdig angesehen wird, spricht man heute daher meistens von einer „geschichtlichen Verantwortung“ der Deutschen, was auch in Schulbüchern propagandiert wird.

Erläuterung

Daß der Begriff nicht immer nur im Kontext des Nationalsozialismus verwendet werden kann, sondern man auch schon davor den Deutschen eine Schuld zuschieben kann, zeigte die Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Heidemarie Wieczorek-Zeul, die anläßlich des 100. Jahrestages der Schlacht am Waterberg am 14. August 2004, als sie erstmals von einer „moralischen Schuld deutscher Truppen“ sprach. Das Geschichtsmagazin Militär & Geschichte, das sich als „kompetent, objektiv und modern“ bezeichnet, kommentierte dies im Vorwort einer Ausgabe sachlich damit, daß „die[se Aufstände in Afrika] in jüngster Vergangenheit immer wieder Anlaß zu unterschiedlichsten historischen Interpretationen gaben“, die daher näher untersucht werden sollten.[1]

Ein weiteres Beispiel in diese Richtung stellt der Völkermord an den Armeniern durch das Osmanische Reich während des Ersten Weltkrieges dar, wo die bundesdeutsche Politik unter Vermeidung des Begriffes Völkermord – wohl um nicht die in der derzeitigen BRD lebenden Türken zu provozieren – von einer angeblichen geistigen Komplizen- und Mittäterschaft des Deutschen Reiches sprach, die zutiefst bedauerlich sei. [2]

Siehe auch

Literatur

Fußnoten

  1. Militär und Geschichte“, Nummer 44 vom April/Mai 2009, S. 3
  2. Der Große Wendig 3, S. 76