Los Angeles

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baum metapedia.png
Dieser Artikel oder Unterabschnitt ist noch sehr kurz und befindet sich gerade im Aufbau bzw. bedarf einer Überarbeitung oder Erweiterung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern und entferne anschließend diese Markierung.
→ Du kannst ihn hier bearbeiten.
Pfeil 1 start metapedia.png Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Los Angeles (Auswahlseite) aufgeführt.
Flagge

Los Angeles [lɒs ˈændʒələs] (dtsch.: Die Engel; oder auch kurz L.A.) ist eine Stadt im VS-Bundesstaat Kalifornien. Allein im Stadtgebiet zählt sie rund vier Millionen Einwohner und ist mit über zwölf Millionen im kompletten Einzugsgebiet die größte Metropole der Region, sowie die zweitgrößte der VSA. Sie liegt am Pazifik und ist Hauptstadt des politischen Bezirks „Los Angeles County“, indem mehr Latinos leben als in jedem anderen VS-Bundesstaat.[1][2]

Das enge verwaltungsmäßig zusammengehörende Stadtgebiet hat eine Ausdehnung von 70 km mal 40 km. So gewaltig das (für eine einzige Stadt) wirken mag, aber der typische Autofahrer oder Trucker bewegt sich in der sehr viel größeren Agglomeration namens „Greater Los Angeles Area“. Wegen seiner dezentralisierten Struktur dehnt L.A. sich weiter in der Fläche aus als jede andere VS-amerikanische Stadt. Wer beispielsweise quer durch das „Greater Los Angeles Area“ fährt, wird links und rechts der Autofahrbahn über viele Stunden hinweg immer Häuser, Garagen, Gewerbegebiet, Supermärkte, Tankstellen, Billboards (das sind die großen Werbetafeln) und Trailerparks (Obdachlosensiedlungen in Wagenkolonien) finden, bevor er freie Natur, Ozean oder Berge erreicht. Siedlungsräume verschmelzen über Verwaltungsgrenzen hinweg.

Der wohl berühmt-berüchtigtste Stadtteil von Los Angeles ist das weltbekannte Hollywood. Los Angeles wird nachgesagt, daß in dieser Stadt 100.000 arbeitslose Schauspieler leben. Ebenso erwähnenswert ist die Kriminalitätsrate, die in gewissen Vierteln ein großes Problem darstellt sowie eine hohe Mordrate.

Geschichte

Der erste Europäer in der Gegend war der Entdecker Juan Rodríguez Cabrillo, der 1542 das Land für Spanien beanspruchte, ohne jedoch eine Siedlung zu gründen. Im Jahre 1771 gründeten spanische Mönche des Franziskanerordens die Mission „San Gabriel“ nahe Whittier Narrows, die später den Ausgangspunkt für die Besiedlung des Gebietes bildete. Die spanischen Missionen in Kalifornien sollten den Einfluß Spaniens und die Macht der Kirche erweitern. Die Stadt wurde am 4. September 1781 amtlich von Gouverneur Felipe de Neve als El Pueblo de la Reina de Los Ángeles (span. „Das Dorf der Königin der Engel”) gegründet.

Medien

Siehe auch

Einwohnerentwicklung

Jahr/Datum Einwohner
1781 44
1790 139
1800 315
1810 354
1820 650
1830 770
1836 2.228
1. Juni 1850 1.610
1. Juni 1860 4.399
1. Juni 1870 5.728
1. Juni 1880 11.183
1. Juni 1890 50.395
Datum Einwohner
1. Juni 1900 102.479
15. April 1910 319.198
1. Januar 1920 576.673
1. April 1930 1.238.048
1. April 1940 1.504.277
1. April 1950 1.970.358
1. April 1960 2.479.015
1. April 1970 2.816.061
1. April 1980 2.966.850
1. April 1990 3.485.557
1. April 2000 3.694.820
1. Januar 2008 4.045.873

Bekannte, in Los Angeles geborene Personen (Auswahl)

Bekannte, in Los Angeles geborene jüdische Personen

Verweise

Fußnoten

  1. Kalifornien: Weiße sind in der Minderheit, Junge Freiheit (jungefreiheit.de vom 9. Juli 2015)
  2. Die Einteilung in eine ethnische Gruppe erfolgt in den VSA nicht nach wissenschaftlichen Kriterien (→ Rassenkunde), sondern wird von jeder Person nach Belieben vorgenommen. Dies hat zur Folge, daß die Zahl der Weißen aller Wahrscheinlichkeit noch viel geringer ist.