Pompidou, Georges

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georges Pompidou (* 5. Juli 1911 in Montboudif, Département Cantal; † 2. April 1974 in Paris) war ein französischer Politiker.

Leben und Wirken

Pompidou war der Sohn eines Gymnasiallehrers und schloß sich während des Zweiten Weltkrieges dem Kreis um Charles de Gaulle an, wo er 1944 Mitarbeiter im persönlichen Stab des Generals wurde.

1954 trat er als Gatte einer Tochter des Rothschild-Clans in den Rothschildkonzern ein und wirkte von 1956 bis 1962 als Generaldirektor der Pariser Rothschildbank und wurde enger Vertrauter der Familie. Von 1962 bis 1968 fungierte er als Ministerpräsident und war der zweite Präsident der Fünften Republik vom 20. Juni 1969 bis zu seinem Tode[1].

Zitate

  • „Es ist kein Platz für regionale Sprachen in einem Frankreich, das ausersehen ist, Europa seinen Stempel aufzudrücken.[2] (1972)

Fußnoten

  1. Gerhard Frey: Prominente ohne Maske international, Seite 319f., FZ-Verlag 1989, ISBN 3924309108
  2. Zitatquelle: www.linguae-celticae.org