Spielfilm

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Spielfilm ist eine filmische Geschichte und in der Regel 90 bis 210 Minuten lang. Er unterteilt sich in eine Vielzahl von Gattungen und macht die überwiegende Zahl der im Kino gezeigten Filme aus. Dominiert wird der internationale Markt weitgehend durch VS-amerikanische Produktionen aus Hollywood. Im Jahr 1906 erschien mit „Die Geschichte der Kelly-Bande“ (engl. The Story of the Kelly Gang) der erste Spielfilm.

Deutschland

Eines der bekanntesten deutschen Filmunternehmen ist die 1917 gegründete Ufa (ehemals Universum Film), die während des Nationalsozialismus zu einem bedeutenden Konkurrenten Hollywoods emporstieg.

Die nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs im von den alliierten Besatzern zerschlagenen Deutschland bzw. den verbliebenen deutschen Teilstaaten (BRD, DDR, BRÖ etc.) produzierten Spielfilme sind meist nur am heimischen Markt erfolgreich, allerdings dominieren auch hier in der Regel die filmischen Hollywood-Erzeugnisse. Eine Ausnahme stellte die DDR dar, die mit der DEFA bis in die 60er Jahre hinein von den vormaligen Glanzzeiten des deutschen Films zum Teil noch profitieren konnte und bis dahin eine Amerikanisierung ablehnte.

Falsche Darstellung deutscher Geschichte

Spielfilme sind seit dem Umbruch 1945 ein beliebtes und häufig gebrauchtes Mittel für die verfälschte Darstellung deutscher Geschichte, insbesondere wird der Fokus hauptsächlich auf den Nationalsozialismus gelegt, so daß diese Filme auf Grund ihrer scheinbaren Authentizität eine falsche Realität erzeugen und deshalb ein probates Mittel zur Umerziehung und Geschichtsfälschung sind. Dem Zuschauer wird suggeriert, daß alles durch zuverlässige Quellen gestützt und historisch korrekt sei. Als Beispiel sei der Spielfilm „Der Untergang“ genannt.

Seit dem Einzug von Spielen auf Heimrechnern und Spielkonsolen werden auch diese vorwiegend von Hollywood dominierten und global verteilten Spiele im Sinne der Umerziehung genutzt, so daß die Grenze zwischen Realität und Fiktion nicht mehr erkennbar ist.

Gattungen

Es existieren verschiedene Arten von Filmgattungen:

Siehe auch

Portal-Logo Portal:Film

Literatur

  • Carl Neumann / Curt Belling / Hans-Walther Betz: Film-„Kunst“, Film-Kohn, Film-Korruption – Ein Streifzug durch vier Filmjahrzehnte, Faksimile-Nachdruck der 1937 im Verlag Hermann Scherping, Berlin, erschienenen Originalausgabe, ISBN 978-3-9816535-4-0, Buchvorstellung
  • Martin Lichtmesz: Besetztes Gelände. Deutschland im Film nach '45 (Bestellmöglichkeit)