Rumsfeld, Donald

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Donald Rumsfeld)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Donald Rumsfeld

Donald Henry Rumsfeld (Lebensrune.png 9. Juli 1932 in Chikago) ist ein ehemaliger Verteidigungsminister der Vereinigten Staaten von Nordamerika und Kriegsverbrecher.

Leben

Nach dem Studium wandte er sich der Politik zu und war von 1973 bis 1974 als Botschafter der VSA bei der NATO in Brüssel. Danach war er vom 3. November 1975 bis zum 19. Januar 1977 Verteidigungsminister. Anschließend arbeitete er als Vorsitzender in einer Zweigfirma von Monsanto und war Sondergesandter der VSA im Irak, wo er Saddam Hussein persönlich traf. 1981 bis 1986 war er Vorsitzender der Rand Corporation und im Vorstand des Schweizer Unternehmens ABB. 2001 wurde er erneut Verteidigungsminister und ist unmittelbar verantwortlich für den Einmarsch in Afghanistan und für den Überfall auf den Irak 2003.

Im Februar 2003 traf er mit BRD-Außenminister Joschka Fischer zusammen, der bis dahin keine Rechtfertigung für einen Krieg gegen den Irak sehen konnte. Rumsfeld sagte, es sei schwer zu glauben, daß vernünftige Menschen angesichts der Fakten überhaupt noch Zweifel an einer Bedrohung durch den Irak hätten. CDU-Chefin Angela Merkel hingegen befürwortete klar einen Überfall auf den Irak.

Auf Rumsfelds Veranlassung hin wurden anschließend VS-amerikanische Folterzentren im Abu-Ghraib-Gefängnis und in Guantanamo eingerichtet. Der Rechtsanwalt Wolfgang Kaleck reichte am 30. November 2004 bei der Bundesanwaltschaft der BRD eine Strafanzeige wegen Kriegsverbrechen und Verstößen gegen das Völkerrecht gegen Rumsfeld ein. Generalbundesanwalt Kay Nehm lehnte die Strafanzeige am 10. Februar 2005 aufgrund der fehlenden Souveränität der BRD durch den 2+4-„Vertrag“ ab. Am 27. April 2007 wurde eine erneute Strafanzeige ebenso abgelehnt.

Auszeichnungen

Zitate

von Rumsfeld

  • „According to some estimates we cannot track $2.3 trillion in transactions.“ („Einigen Schätzungen zufolge, können wir 2,3 Billionen Dollar bei Geschäftsvorgängen nicht aufspüren.“) — Pressekonferenz des VS-Verteidigungsministers Donald Rumsfeld am 10. September 2001 über Buchungsprobleme bei Verteidigungsausgaben, öffentlich eingeräumt 24 Stunden vor den Attacken auf die Zwillingstürme des „World Trade Center“ und das Pentagon am 11. September 2001.

über Rumsfeld

Dokumentation

Taxi zur Hölle - US Folter im Irak und Afghanistan:

Verweis

Fußnoten

  1. Todenhöfer, Jürgen: Inside IS – 10 Tage im ‚Islamischen Staat‘. Penguin Verlag. S. 29