Jade Helm 15

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Jade Helm 15 (Joint Assistant for Deployment and Execution, Homeland Eradication of Local Militants, 2015; wechselnd als JH 15 oder JH-15 abgekürzt) wird ein für 2015 geplantes Großmanöver innerhalb der Vereinigten Staaten bezeichnet. Es war geplant (und öffentlich angekündigt), daß vom 15. Juli 2015 bis zum 15. September 2015 in verschiedenen benachbarten Bundesstaaten der VSA bedeutende Militärverbände – darunter das „U.S. Army Special Operations Command (SOC)“ zusammen mit anderen Einheiten – in großstädtischen, eng besiedelten Regionen operieren. Schwerpunkt ist die Zusammenarbeit völlig verschiedener Waffengattungen und die datenelektronische Auswertung zivilistenbezogener Massendaten zu Zwecken der taktischen Prognose.[1]

Jade helm 15 logo.jpg

„Realistic Military Training“ (RMT)

Jade Helm 15, Manöver-Lageplan.jpg

Es handelt sich dabei um koordinierte Übungen des Typs „Realistic Military Training“ (RMT, also „wirklichkeitsnaher militärischer Drill“). Angekündigt sind übungsförmige Großeinsätze in Texas, Arizona, New Mexico, Utah, Nevada, Colorado und dem Südzipfel von Kalifornien. Als offizielle Begründung für die Notwendigkeit dieser Übungen wird gesagt, es handele sich um Trainingseinheiten zum Schutz VS-amerikanischer Botschaften in Übersee.

Enthüllung: Bürgerkrieg in Vorbereitung

Tatsächlich jedoch besagen öffentlich gemachte Geheimdokumente zu Jade Helm 15, daß in den Planungen die genannten Staaten – Truppenübungskarten zufolge – als „feindliche“ Areale („hostile“) klassifiziert sind und auch die Evakuierung von Zivilisten geübt werden soll. Nicht allein politische Kommentatoren und die ausgedehnte Truther-Szene im Weltnetz haben gleichsam elektrisiert auf dieses Eingeständnis reagiert – ein Alex Jones hat schließlich hunderte Dokumentationen über genau diese Formen bürgerkriegsvorbereitenden Regierungshandelns gedreht –, sondern auch etablierte Politiker äußern sich in höchster Besorgnis über die wahre Natur dieser sehr kostspieligen und aufwendigen Kriegsrechtsübungen. Der Gouverneur von Texas, Greg Abbott, war mutmaßlich der erste wirklich hochrangige Politiker, der die Bürger seines eigenen Bundesstaates aufforderte, die Militärübung wachsam, kritisch und dokumentierend zu begleiten.

Widerspruch zum „Posse-Comitatus-Gesetz“

Das „Posse-Comitatus-Gesetz“ – „Posse Comitatus Act“ – ist ein VS-amerikanisches Bundesgesetz, welches 1878 nach dem Ende der sogenannten „Reconstruction“ (dem Wiederaufbau nach dem verheerenden Bürgerkrieg von 1861 bis 1865) erlassen wurde. Es verbot ursprünglich den Bundestruppen, Wahlen in den früheren konföderierten Staaten zu überwachen. Auch heute ist es dem Militär aufgrund des Posse Comitatus Act nicht möglich, wie die Polizei Recht und Ordnung durchzusetzen – außer wenn die Verfassung oder der Kongreß Ausnahmen ermöglichen.

Das ursprüngliche Gesetz von 1878 betraf nur das Heer der Vereinigten Staaten. Die Luftwaffe wurde dem Gesetz 1956 hinzugefügt, und die VS-Navy sowie das VS-Marine-Corps wurden durch ein Dekret des Verteidigungsministeriums ebenfalls unter das Posse-Comitatus-Gesetz gestellt. Ausgenommen von diesen Regelungen ist die Nationalgarde, falls sie unter dem Befehl des Gouverneurs (also keines Bundesvertreters) handelt.

Walmart-Schließungen

In den VSA wurden am Montag, dem 13. April 2015 fünf Walmart-Kaufhäuser überraschend geschlossen und den Angestellten gekündigt. Walmart ist ein Kaufhausriese und in der BRD vielleicht vergleichbar mit Metro, bei allerdings noch größerer Produktpalette in weitaus größer dimensionierten Zweigstellen. Die Schließungen erfolgten gleichzeitig und sollen mehrere Monate andauern, circa 2.200 Beschäftigte sind direkt von den Freistellungen betroffen. Die Schließungen und Kündigungen vollzogen sich überstürzt, mit nur wenige Stunden währendem Vorlauf und ohne rechtzeitige Presseerklärungen. Eine vergleichbare Maßnahme hatte es zuvor nie gegeben. Als offizieller Grund wurden von Walmart notwendige „Klempnerarbeiten“ („due to plumbing issues“) angegeben, deren Umfang und dazu passende Sanierungsarbeiten in Ruhe und genau analysiert werden müßten.

Die Schließungen geschahen fast ausschließlich in den Bundesstaaten, die für die Jade-Helm-Manöver vorgesehen sind. Diese Staaten sind zugleich bekannt für ihre republikanisch-patriotische Kernbevölkerung, in der regierungsfeindliche Anschauungen weit verbreitet sind. Walmart arbeitet eng mit dem DHS (Department of Homeland Security), also der VS-Regierungsabteilung für Innere Sicherheit, zusammen. Walmart ist auch Militärlogistiker.[2]

Ein weiterer Aspekt ergibt sich aus der Tatsache, daß Walmart überall dort, wo diese Kette eine Zweigniederlassung eröffnet, gleichsam den gesamten örtlichen Einzelhandel vernichtet oder sich einverleibt. Als eine Konsequenz dieser Entwicklung sind VS-Amerikaner praktisch gezwungen, wenn nicht ohnehin pro Woche einmal – wie dies für die allermeisten gelten dürfte –, dann doch sicher pro Quartal oder pro Kalenderjahr wenigstens einmal einen Walmart aufzusuchen. Walmart-Niederlassungen sind deshalb perfekte Standorte für die Einführung der neuesten Generation computergesteuerter Gesichtserkennung (sehr viel bessere als Flughäfen oder U-Bahnhöfe, die von Laien dafür gehalten werden). Polizei, Heimatschutzbehörde und Nationalgarde arbeiten auch in dem Sinne „koordiniert“ den Jade-Helm-Übungen zu, als daß sie technische und organisatorische Hindernisse bei der Installierung eines sogenannten Nachbarschafts-„policings“ auszuräumen helfen.

Das Bostoner Vorbild: Jagd auf Patrioten von Haus zu Haus

In dem YouTube-Video „Military Lied! Jade Helm Is Training To Kill Americans Who Resist“ (veröffentlicht am 19. April 2015) kündigt Alex Jones an, nicht kampflos aufzugeben, falls ihm militärische Verbände an die Wohnungstür klopfen werden, um sich über seine legalen Waffen „zu unterhalten“. Dies sei nur die Form, Menschen kampflos in Fahrzeuge hineinzubekommen, um sie in Umerziehungslager („reeducation camps“) zu verfrachten. Videobeweise zeigen jetzt bereits, wie die Nationalgarde („National Guard“) durch Wohngebiete patroulliert und dort Verkehrssperrungen vornimmt. Ähnliche Szenen werden in landesweitem Ausmaß erwartet, sobald die „Special forces“ (Sondereinsatzkräfte) mit ihrem Großmanöver beginnen werden. Widerständige Bürger gelten bei diesen Planungen formell als „enemy forces“ und „aversaries“ (als feindliche Kräfte und als Abgeneigte oder Gegner).

Das Feindbild, das den Planungen zugrundeliegt, erscheint diffus. Als mögliche „Terrorverdächtige“ werden auch strenggläubige Christen und Patrioten genannt neben „Preppern“ und „Survivalists“ (also neben denen, die Krisenvorsorge betreiben und Überlebenstechniken studieren). Diejenigen, denen die Sprengstoffanschläge in Boston 2013 bei den dortigen Marathonläufen als Inszenierung gelten, sehen auch Jade Helm 15 allein unter dem Aspekt der militärpolizeilich durchgesetzten Ausgangssperre, während der geheime Verhaftungslisten abgearbeitet werden.

Im ersten Halbjahr 2015 kam es in den VSA zu einer langen Reihe medial breitgewalzter Fälle von „police violence“ und etlichen „police shootings“, also Ereignissen exzessiver Polizeigewalt und Erschießungen von Bürgern durch Polizisten im Einsatz (von den Erschießungen gilt wenigstens der Fall „Walter Scott Police Shooting“ mit guten Gründen als Inszenierung). Der Charakter der tendenziösen Aufbereitung der Fälle gibt Anlaß zu der Vermutung, daß damit insgesamt nicht nur auf die Entwaffnung der konstitutionell legitimen Waffenträger unter Privatleuten abgezielt wird, sondern darüber hinaus eine generelle Delegitimierung örtlicher Polizeikräfte beabsichtigt ist, um der bundesstaatlichen Polizeiebene (FBI) zusätzliche Steuermittel und zusätzliche Befugnisse einzuräumen. In diese Agenda passen die Jade-Helm-15-Übungen präzise hinein, da auch sie – als Pentagon-Manöver – eine Konditionierung der Bürger (in Richtung auf eine Gewöhnung an nicht-regionale Polizeigewalt) leisten.

„Ebolie“ – die Ebola-Lüge als Vorspiel einer inszenierten Pandemie in den VSA

Innerhalb der Wahrheitsbewegung werden die Jade-Helm-15-Planungen in engem Zusammenhang gesehen mit psychischer Massenprogrammierung. Der äquatorialafrikanische Ebola-Ausbruch (2014) gilt dort vielen mittlerweile als Hoax, also als Inszenierung, bei der nur wenige Menschen starben, nämlich Armutstote, fehldiagnostizierte Malaria-Erkrankte und diejenigen, die sich die UN-Impfseren hatten verabreichen lassen. Unleugbar aber hat die staatsfeindliche Haltung vieler gewöhnlicher (rechtstreuer) VS-Bürger heute ein Niveau erreicht, daß Millionen VS-Amerikanern die Vision eines durch und durch verbrecherischen Staates glaubhaft erscheint, der alles tut, um Bürger zu entmündigen, sie zu täuschen, auszuplündern und zu schädigen.

Siehe auch

Literatur

  • Viktor Farkas: Schatten der Macht. Bedrohen geheime Langzeitpläne unsere Zukunft? Kopp-Verlag, Rottenburg 2005, ISBN 3-930219-68-9
  • Oliver Janich: Das Kapitalismus-Komplott. Die geheimen Zirkel der Macht und ihre Methoden. FinanzBuch-Verlag, München 2010, ISBN 978-3-89879-577-7 [erscheint 2012 bereits in der 6. Auflage, erweitert um 14 „neue Artikel“], mehrere Darlegungsstränge des Buches, besonders aber das Kapitel: Die Neue Weltordnung, S. 270–272
  • Manfred Kleine-Hartlage: Neue Weltordnung – Zukunftsplan oder Verschwörungstheorie? Kaplaken, Bd. 30, Edition Antaios, Schnellroda 2011, ISBN 978-3935063647

Verweise

Fußnoten

  1. Vgl. den anonymen Artikel: Jade Helm: Remember it is DICTATED by an AI Computer, mit der Beschreibung einer militärischen Computer-Software, die als „JADE II“ bezeichnet wird: „›JADE‹ is an A.I. [= Künstliche Intelligenz] quantum computing technology that produces holographic battlefield simulations and has the ability to use vast amounts of data being collected on the human domain to generate human terrain systems in geographic population centric locations to identify and eliminate targets, insurgents, rebels or whatever labels that can be flagged as targets in a Global Information Grid for Network Centric Warfare environments. The ›JADE II‹ battle field system is cognitive and intuitive. It can examine prior executed battle plans and and devise ›new and better‹ strategies to increase the ›kill chain‹. The II generation of JADE has the capability for two way communication with drones through the OCCOM technology which is one of the next generation integrations to this system. In short, JADE HELM will not be battles directed by Generals and Military Commanders, but by a computer. It is a cognitive software program based on a Network Centric Warfare System at the HELM“, InvestmentWatchBlog.com - Spreading the truth. Empowering the people, 19. Juni 2015
  2. Vgl. Jade Helm. Walmart-Schließungen. Vorbereitung auf Ausnahmezustand?, Blameblocker, 22. April 2015