Brücke über die Kertscher Meerenge

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte der Brücke über die Kertscher Meerenge

Die Brücke über die Kertscher Meerenge (ru.: Мост через Керченский пролив) oder die Brücke über die Straße von Kertsch ist eine fast vollendete, innerhalb der Meerenge Straße von Kertsch gelegene Brücke, welche die Halbinsel Krim über die schmale Insel Tusla mit der Halbinsel Taman auf dem russischen Festland verbindet. Sie soll gegen Ende des Jahres 2019 dem Bahnverkehr übergeben werden, nachdem die Autostraße bereits ein Jahr zuvor eröffnet werden konnte.

Kurzgefaßt lautet der Name Krimbrücke, auf russisch Крымский мост. Sie trennt zudem das nördlich der Brücke gelegene Asowsche Meer von dem sich nach Süden ausdehnenden Schwarzen Meer.

Geschichte

Wladimir Putin am Lenkrad zur Eröffnung der Automobilstrecke der Krimbrücke am 15. Mai 2018

Nach der Zerstörung zweier Strommasten von seiten ukrainischer Nationalisten, möglicherweise des Prawyj Sektors, am 22. November 2015 auf dem Gebiet ihres Staates nördlich der Halbinsel Krim konnte die Stromversorgung in der Republik Krim und der Freien Stadt Sewastopol nicht aufrechterhalten werden. Beide Regierungsbezirke waren am 16. März 2014 wieder der Russischen Föderation beigetreten, als in Kiew bei einem gewaltsamen Umsturz der amtierende Präsident Viktor Janukowitsch außer Landes gejagt wurde. Prorussische Augenzeugen der Proteste auf dem Platz der Unabhängigkeit wie Margarita Seidler konnten dabei auf die Krim entkommen.

Über mehrere Tage mußten die Einwohner der Halbinsel bei eingeschränkter Stromversorgung ausharren. Am 2. Dezember startete der russische Präsident Wladimir Putin im Gebäude der Elektrizitätsfirma Krimenergo in Simferopol die ersten Stromlieferungen vom russischen Festland. Anfänglich sollten die Kabel für die Stromversorgung zwischen der Halbinsel Taman und der Stadt Kertsch über die Behelfsbrücken verlaufen, später wurden sie jedoch über den Meeresgrund auf die Halbinsel Krim geführt. Das russische Energieministerium plante, im März 2016 weitere Kabel für die insgesamt 880 Megawatt starke Stromversorgung zur Krim zu legen. Am Ende des Jahres 2015 waren die etwa 1,7 Millionen Einwohner der Krim in bezug auf die Lieferungen noch bis zu 70 Prozent auf die Ukraine angewiesen.

Autobahn und Bahnlinie

Infolge dieser Ereignisse trieb Rußland den Bau der Hauptbrücke, deren Fertigstellung für Ende des Jahres 2018 vorgesehen wurde, voran. Von den drei vorgesehenen Behelfsbrücken war im Dezember 2015 bereits eine fertiggestelt worden, die die Beförderung von Baumaterialien auf die Krim ermöglicht; weitere Transporte sowie der Personenverkehr verliefen weiterhin über den Flug- und Fährverkehr. Um letztendlich den gesamten Verkehr über die Brücke über die Kertscher Meerenge lenken zu können, wurde eine insgesamt 19 km lange Verbindung geplant, die – im westlichen Bereich bei Kertsch teilweise aufgestockt – eine Autobahn[1] sowie eine zweigleisige Bahnstrecke miteinzuschließen hatte. Für die Autofahrer sollten 120 km pro Stunde erlaubt sein, gleichwie für die Personenzüge; Güterzüge sollten mit 80 km pro Stunde die Brücke überqueren können. Bis zu etwa 47 Züge und 40.000 Wagen sollten täglich die Brücke benutzen können, so die Einschätzung russischer Behörden. Die Brückenpfeiler reichten zur Verankerung im Meeresboden an manchen Stellen bis zu 56 m tief.

Ein Seitenstreifen für Fahrradfahrer und Fußgänger war nicht vorgesehen. Von der westlichen Presse wurde der Bau der Brücke zu dieser Zeit kaum beachtet.

Bildschirmfoto der Weltnetzseite der Russischen Bahn, mit Informationen zu einem Zug No. 007A «ТАВРИЯ» von Sankt-Petersburg Glawnyj nach Sewastopol, mit 106 Sitzplätzen im Abteil und 462 Sitzplätzen im Wagen, Abfahrt am 23. Januar 2020 um 14.00 Uhr Moskauer Zeit aus Sankt Petersburg, und Ankunft am 25. Januar um 7.30 Uhr in Simferopol Passasirskij

Eröffnung der Autobahnstrecke

Die Autobahnstrecke von Kertsch nach Taman wurde am 16. Mai 2018 um 5.30 Uhr Moskauer Zeit, früher als erwartet, dem Verkehr freigegeben.[2] Ein Tag zuvor war, nach einer Eröffnungsrede der Beauftragten der russischen Regierung Maria Sacharowa, die Brücke schon zum ersten Mal von einem Aufzug aus 36 Lastkraftwagen überquert worden. In den Führerkabinen befanden sich Bauarbeiter und Aufsichter der für den Bau der Brücke verantwortlichen Firma Стройгазмонтаж (Umschr.: Stroigazmontazj), am Lenkrad des vordersten Wagens saß dabei der russische Präsident Wladimir Putin. Auf digitalen Informationstafeln über der neuen Autostraße gab es zu lesen: В добрый путь (dt.: Gute Reise).[3] Im Westen auftretende russische Medien hatten in ihrer Berichterstattung zur offiziellen Eröffnung der Brücke diesen Text entfernt.[4] Anzunehmen ist, daß die Einwohner westlicher Staaten mit der kyrillischen Schrift von seiten ihrer Eliten (→ Geheimdiensttaktik) nicht vertraut gemacht werden dürften.

Eröffnung der Eisenbahnstrecke

Die Eröffnung der Eisenbahnstrecke war am Montag den 23. Dezember 2019 vorgesehen. Seit dem Jahre 2014, als ukrainische Nationalisten bei Armjansk die Gleisen blockierten, gab es von der Krim-Halbinsel kein Zugverkehr mehr in die Ukraine, nach Rußland oder in das restliche Europa. Die neue Anbindung mittels einem überregionalen Zug der Russischen Bahn würde die Einwohner Simferopols innerhalb von 33 Stunden nach Moskau befördern, 43 Stunden waren für das Erreichen des Sankt-Petersburger Hauptbahnhofes berechnet worden. Für die weitere Zukunft waren Anbindungen in etwa zehn Richtungen geplant.[5]

Filmbeiträge

Ausstrahlung der Rossija-24-Tageschau vom 31. August 2015 um 20 Uhr (russischsprachig)
Rußland: Bau der Krimbrücke über die Straße von Kertsch im Jahre 2016
Verbindung steht: Bau der Krim-Brücke schreitet zügig voran, Sputnik Deutschland, 14. Dezember 2017

Siehe auch

Verweise

Zur Störung der Stromversorgung im November 2015

Fußnoten

  1. Namentlich die Awtodoroga Nr. 290 von Kertsch nach Noworossijsk.
  2. Vorzeitig fertig: Am 15. Mai wird die Krimbrücke feierlich eröffnetRTDeutsch, 14. Mai 2018
  3. Захарова прокомментировала заявление Госдепа об открытии Крымского моста (de.:Sacharowa kommentierte die Staatliche Erklärung zur Eröffnung der Krimbrücke), Mail.ru, 16. Mai 2018 (russischsprachig)
  4. Krimbrücke eröffnet: Russen feiern direkte Verkehrsanbindung zwischen Krim und russischem FestlandRTDeutsch, 16. Mai 2018
  5. Run auf Bahntickets für die Krim, Russland Reisen, 10. November 2019