Sutton, Antony

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Antony Sutton)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baum metapedia.png
Dieser Artikel oder Unterabschnitt ist noch sehr kurz und befindet sich gerade im Aufbau bzw. bedarf einer Überarbeitung oder Erweiterung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern und entferne anschließend diese Markierung.
→ Du kannst ihn hier bearbeiten.

Antony Cyril Sutton (Lebensrune.png 14. Februar 1925 in London, England; Todesrune.png 17. Juni 2002 in den USA) war ein englischer Ökonom, Historiker und Schriftsteller. Seine Werke beschäftigen sich mit dem Wirken plutokratischer Hintergrundmächte wie etwa Skull and Bones.

Werdegang

Sutton studierte an den Universitäten von London, Göttingen und Kalifornien und erhielt seinen D.Sc. Grad von der University of Southampton, England. Er war Ökonomie-Professor an der California State University in Los Angeles und Forschungsstipendiat an der Hoover Institution der Stanford University von 1968 bis 1973.

Rezeption

Der deutsche Autor Thorsten Schulte stützt sich in seinem Werk „Fremdbestimmt“ (2019) vielfach auf Sutton.

Werke

  • America's secret establishment. An introduction to the order of Skull and Bones, 1983, ISBN 0-9720207-4-8 (Taschenbuch), ISBN 0-9720207-0-5 (gebunden)
  • Wall Street and the Rise of Hitler