Käser, Josef

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Joe Kaeser)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Käser antwortet Alice Weidel (AfD) per Twitter auf eine Bundestagsrede.

Josef „Joe“ Käser (gemäß Personalausweis Joe Kaeser;[1] Lebensrune.png 23. Juni 1957 in Arnbruck, Niederbayern) ist ein deutscher Industriemanager und Diplom-Betriebswirt; Vorstandsvorsitzender der Siemens AG ab August 2013, davor Mitglied des Vorstands als Finanzchef (CFO) 2006–2013, seit 1980 im Konzern in verschiedenen Positionen tätig (2016: c/o Siemens AG, Zentralvorstand).

Zitate

Mitgliedschaften/Ämter/Mandate

BRD-Referenzen und „Auszeichnungen“

Siehe auch

Verweise

Fußnoten

  1. Käser ließ seinen bürgerlichen Namen abändern, um als international tätiger Manager einen für Englischsprecher besser aussprechbaren Namen zu haben.
  2. 18. April 2015: Auf Initiative des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) bilden zahlreiche Wirtschaftsvertreter ein Bündnis zur Unterstützung des Zustandekommens des umstrittenen transatlantischen Freihandelsabkommens mit den VSA (TTIP; Transatlantic Trade and Investment Partnership). Zu den Unterzeichnern der Aktion „Wir wollen TTIP“ gehören u. a. Ulrich Grillo (BDI), Heinrich Hiesinger (ThyssenKrupp), Marijn Dekkers (Bayer), Joe Kaeser (Siemens), Dieter Zetsche (Daimler), Kasper Rorsted (Henkel), Hubert Lienhard (Voith), Karl-Ludwig Kley (Merck KGaA), Kurt Bock (BASF), Bill McDermott (SAP), Arend Oetker (Dr. Arend Oetker GmbH & Co. KG), Frank Appel (Deutsche Post, DHL), Volkmar Denner (Bosch), Norbert Reithofer (BMW) und Rainer Dulger (ProMinent GmbH).
  3. 2017: Das Jüdische Museum Berlin spricht Joachim Gauck und Joe Kaeser den Preis für Verständigung und Toleranz zu.