Groß Garz

Aus Metapedia
(Weitergeleitet von Deutsch (Altmark))
Wechseln zu: Navigation, Suche

Groß Garz

Staat: Deutsches Reich
Gau: Magdeburg-Anhalt
Landkreis: Stendal
Provinz: Sachsen
Einwohner (2014): 491
Bevölkerungsdichte: 13 Ew. p. km²
Fläche: 35,99 km²
Höhe: 20 m ü. NN
Postleitzahl: 39615
Telefon-Vorwahl: 039398, 039395
Kfz-Kennzeichen: SDL
Koordinaten: 52° 56′ 4″ N, 11° 36′ 30″ O
Groß Garz befindet sich entweder unter Fremdherrschaft oder wird durch die BRD oder BRÖ staatsähnlich verwaltet.
Bundesland: Sachsen-Anhalt

Groß Garz ist ein deutsches Dorf, welches im nördlichsten Teil der Altmark liegt. Die Ortschaft befindet sich in der Gemeinde Zehrental und ist damit Bestandteil der Verbandsgemeinde Seehausen in Sachsen-Anhalt.

Lage

Groß Garz liegt im äußersten Norden der Altmark in Sachsen-Anhalt. Benachbarte Dörfer sind Aulosen, Wanzer, Pollitz, Krüden, Losse, Leppin und Gollensdorf. Zudem grenzt die Gemeinde an die Hansestadt Seehausen (Altmark) und an Arendsee. Durch die Gemeinde fließt der Zehrengraben.

Groß Garz werden vier Ortsteile zugeordnet: Deutsch, Haverland, Jeggel und Lindenberg.

Geschichte

Das Gebiet rund um die Ortschaft Deutsch gehörte zu den wenigen altmärkischen Besitzungen der Gans Edle Herren zu Putlitz, einem märkischen Adelsgeschlecht. Mitte des 15. Jahrhunderts ging die Siedlung Deutsch in den Besitz derer von Jagow, einer altmärkischen Adelsfamilie, über. Die Herrschaft der Edlen Gänse in Deutsch war somit beendet. Groß Garz selbst und die weiteren Ortsteile waren seit jeher in Besitz derer von Jagow.

Groß Garz fand 1290 seine erste urkundliche Erwähnung. Groß Garz war ein Pfarrhof, und es heißt, daß die Kirche eine Missionskirche gewesen sei. Damit wäre sie zu den ältesten christlichen Kulturstätten in der Altmark zu zählen. Der noch heute vorhandene Backsteinbau gehört jedoch, nach dem Grundriß zu urteilen, der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts an. Alte Akten und Kirchenbücher wurden bei Bränden des Garzer Pfarrhauses vernichtet.

Durch einen Gebietsänderungsvertrag beschlossen die Gemeinderäte der Gemeinden Gollensdorf (am 27. Januar 2009) und Groß Garz (am 19. Januar 2009), daß ihre Gemeinden aufgelöst und zu einer neuen Gemeinde mit dem Namen Zehrental vereinigt werden.

Bekannte, in Groß Garz geborene Personen

  • Max Bielefeldt (1854–1927), brach mit der Westfälisch-Anhaltischen Sprengstoff-Aktien-Gesellschaft (WASAG) das Dynamit-Monopol

Verweise