Asylantenflut in Europa 2020

Aus Metapedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfeil 1 start metapedia.png Für weitere Jahreschroniken zum Thema siehe Asylantenflut in Europa

Die Asylantenflut in Europa 2020 ist die im Jahre 2020 – in Kontinuität zu den vorherigen Jahren – betriebene und von Hintergrundmächten geförderte massenhafte, völkerwanderungsähnliche illegale Einreise bzw. Ersetzungsmigration fremdländischer Personen nach Europa, nicht zuletzt in die Bundesrepublik Deutschland, welche mittels eines „Asyl“antrags Paßinhaber eines europäischen Staates werden wollen, um von dem dort erarbeiteten Wohlfahrtswesen gegenleistungslos zu leben. Nach dem Narrativ der etablierten Medien handelt es sich bei diesen Personen ausschließlich um Flüchtlinge, Gegner sowie Kritiker dieser Umvolkungsagenda werden zumeist als „Rechtsextreme“ o. Ä. verunglimpft. Zu Gewalttäten fremdländischer Personen wird fast nur unter Vertuschung ihrer Abstammung berichtet.

Chronik (Auswahl)

Januar 2020

Reportage Cronenbourg:
1 janvier 2020. La nuit du nouvel an (5.00 Min)
(französischsprachig)

Zu dieser Nacht hieß es in der französischen Presse:

Quelle
Folgender Text ist eine Quellenwiedergabe. Unter Umständen können Rechtschreibfehler korrigiert oder kleinere inhaltliche Fehler kommentiert worden sein. Der Ursprung des Textes ist als Quellennachweis angegeben.

War bereits seit einigen Tagen bekannt, daß von „jungen Männern“, also von sich im Elsaß aufhaltenden Personen nord- und schwarzafrikanischer Abstammung, 220 Autos in der Neujahrsnacht im Bereich Straßburg zerstört wurden, so wird erst jetzt das gesamte Ausmaß der Gewalt sichtbar.

Heute ist im Sender „Alsace 3“, dem Regionalsender des französischen Staatsfernsehen, der Generalsekretär der elsässischen Zivilschutzkräfte (SDIS, Service départemental d’incendie et de secours du Bas-Rhin), Céderic Hatzenberger, zu Wort gekommen. Er spricht von katastrophalen Zuständen in der Neujahrsnacht und davon, daß in Cronenbourg ein Löschtrupp von 50 jungen Männern mit Eisenstangen, Mörsern und Steinen während der Löscharbeiten angegriffen wurde. Hatzenberger spricht von seinen freiwilligen und Berufs-Feuerwehrkräften, wenn er in „Alsace 3“ folgendermaßen zitiert wird: „Einige fragen sich, ob sie wirklich für diese Gesellschaft noch ihr Leben riskieren sollen.

„Ich sah meine Kollegen weinen. Viele Wehrleute wurden in dieser Nacht durch die Ereignisse traumatisiert.“ – Céderic Hatzenberger in Alsace 3.

Der Sender spricht mittlerweile von fast 300 Fahrzeugen, die im gesamten Departement Haut-Rhin durch die jungen Männern abgefackelt wurden. Hatzenberger war in dieser Nacht nicht im Dienst, mußte aber in Gesprächen mit seiner Mannschaft die Geschehnisse der Nacht aufarbeiten. „Die Kollegen hatten Angst. Nein, nicht vor den Flammen, sondern vor Schlägen und Steinwürfen. Und das ist ein neues Phänomen“, so der Sender auf seiner Seite.

Schon „Anfang Dezember haben wir eine Zunahme der Gewalt festgestellt und eine deutliche Beschleunigung in der letzten Woche. Bereits in der Nacht vom 30. auf den 31. Dezember brannten hundert Autos und flogen Steine. Wir wussten, daß Silvester schwierig werden würde“, so Hatzenberger weiter dem Sender gegenüber,„Aber nicht in diesem Ausmaß“. Hatzenberger spricht vor allem von den Banlieuse Straßburgs, wenn er weiter von der Nacht spricht: „Es gab bereits im Vorfeld eine Besorgnis, in diese Bezirke reinzugehen“, daß aber regelrechte Hinterhalte für die Feuerwehrleute gelegt wurde, war eine neue Entwicklung, die dadurch noch problematischer wurde, daß die Polizei mit den Einsätzen nicht nachgekommen ist und die Feuerwehren ohne Schutz dagestanden sind. „Hier ging es schief“. Besonders große Probleme gab es im Banlieue Cronenbourg. „Das Ziel war einfach: Die Wehrmänner aus ihrem Fahrzeug zu ziehen. Wenn es ihnen gelungen wäre, wären meine Kollegen gelyncht worden. Ganz einfach.“ erläutert Hatzenberger das, was ihm erzählt wurde.

„Es wurde eine neue Qualität erreicht. Nichts wird mehr so sein, wie es war. Wir stehen kurz vor einer Katastrophe.“ – Céderic Hatzenberger in „Alsace 3“.

Der Fahrer des Löschfahrzeuges und sein Vorgesetzter sind die beiden Opfer, beide wurden verletzt. Der Fahrer wurde von einem Stein getroffen, sein Beifahrer erlitt eine Gehirnerschütterung. Beide sind von den Ereignissen der Nacht schockiert. Besonders große Probleme, die Ereignisse zu verarbeiten haben die Rekruten, die teilweise erst sechs Monate Teil der Feuerwehr waren, aber auch für die gestandenen Männer waren es schwere Stunden.

Quelle: Feuerwehrmänner im Straßburger Banlieue Cronenbourg in Hinterhalt gelockt, Alsace 3


  • Berlin, Spandau: Rumänischer Serienvergewaltiger Marian-Gabriel S. (20) von der Polizei auf frischer Tat erwischt und wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Opfer 33 bis 64 Jahre alt.[1]
Februar
  • Gera: Messerattacke von drei alkoholisierten Einwanderern aus Syrien und Afghanistan, gegen ein junges deutsches Pärchen mit ihrem Begleiter. Zwei der Opfer erlitten tiefe Schnittwunden im Gesicht. Die Tatvorwürfe gegen die drei Angeklagten im Alter von 15, 19 und 21 Jahren lauten: versuchter Totschlag, schwere Körperverletzung, gefährliche Körperverletzung.[2][3][4][5][6]
  • Rendsburg, Schleswig-Holstein: Der Tunesier Hamzar D. (24, vorbestraft wegen Gewaltdelikten) erwürgt Ann-Kathrin Krüger (Todesrune.png 28) neben ihrem Baby.[7][8][9][10]
  • Berlin: Türkische Schleuder-Fahrt am Bahnhof Zoo.[11][12]
  • Berlin: Schüsse vor dem Tempodrom. Ein Toter und mehrere Verletzte bei türkischer Auseinandersetzung.[13][14]
  • Shisha-Morde‎ – Revierstreitigkeiten kurdisch-türkischer Familien in Berlin, Hanau und Stuttgart.
  • Moslemischer Karneval-Anschlag in Volkmarsen bei Kassel, mit mindestens 89 verletzten Menschen.[15][16]
  • 850 Migranten jagen Deutsche über vier Tage auf dem Kölner Karneval.[17]
  • Wegen des Coronavirus werden keine Ausländer mehr abgeschoben.
  • Istanbul Ein ranghoher türkischer Regierungsvertreter gab bekannt, die Türkei werde ihre Grenzen für Asylforderer, „die nach Europa wollen“, nicht länger schließen. „Wir haben die Tore geöffnet“, erklärte der türkische Präsident Erdogan.[18] Bereits am 1. März 2020 sammelten sich rund 79.000 orientalische Zudringlinge, die in die Europäische Union einfallen wollen.[19]
März
  • München – Der Iraker Wirya S. (35) trennte dem Griechen Sava K. (34) mit einem Hackebeil fast das linke Ohr ab. Der Grieche saß mit seiner schwangeren Frau im Auto, als sich der Iraker in den Weg stellte und auf die Motorhaube einschlug. Bei der anschließenden Rangelei zog der Iraker dann völlig unvermittelt ein Hackebeil hervor und schlug damit wuchtig auf die linke Halsseite des Griechen. Haut und Ohr klafften beim Opfer vom Gesicht.[20]
April
  • In der französischen Kleinstadt Romans-sur-Isère südlich von Lyon ermordet ein 33jähriger sudanesischer Flüchtling, mit einem Messer, zwei Menschen, fünf weitere werden verletzt, zwei von ihnen schwer.[21] Täter beschwerte sich darüber, daß er in einem Land der Ungläubigen lebt. Bei seinen Mord-Attacken rief er „Allahu Akbar“ und wollte die öffentliche Ordnung „durch Einschüchterung und Terror“ erheblich stören.
  • Der Afghanische „taz“-Vorzeigeflüchtling Edris Zaba (30) ermordete Myriam Zedek (Todesrune.png 37) im Leipziger Auwald. Ihre acht Wochen junge Tochter Ava überlebte den Angriff.
  • In Hannover landen 47 islamische „Flüchtlingskinder“ aus Griechenland.[22] Fröhlich – mit „acab“-Shirt („all cops are bastards – alle Polizisten sind Bastarde“) – schritten sie die Gangway herunter, wo das Empfangskomitee der BRD zur Begrüßung bereitstand, um die Dringlichkeit der Aufnahme zu bekräftigen.
Mai
Juni
  • „Asylantrag nach Visum“ – Mehr als jeder dritte Asylbewerber kam seit 2019 per Flugzeug.[24][25]
  • Horst Seehofer lässt 243 kranke „Minderjährige“ aus Griechenland einreisen und weitere „Bootsflüchtlinge“ Italien und Malta aufnehmen. Hinzu kämen Geschwister und Eltern sowie sechs Minderjährige, die bei einem ersten Flug mit 47 Kindern und Jugendlichen im April nicht mitreisen konnten. Etwa ein Dutzend europäischer Staaten werde andere Personengruppen übernehmen.[26]
  • Göttingen: Gewaltausbruch in einem zum teil mit illegalen Ausländern bewohnten Neubaukomplex, mit über 120 COVID-19-Infizierten. Die Antifa protestierte gegen Einsatzkräfte.[27][28][29]
  • Türke (37) erschießt Deutschen (50) im Weltnetzcafé in Ingolstadt.[30]
  • In der Stuttgarter Innenstadt hatte es eine heftige Auseinandersetzung unter „Jugendgruppen“ auf dem Killesberg gegeben. Der ermittelte Messerstecher mit „arabischem Erscheinungsbild“ ist erst 14 Jahre alt.[31]
  • Gewaltnacht in Stuttgart zur Sommersonnenwende 2020.[32][33] Nach den Ausschreitungen in der Stuttgarter Innenstadt am Wochenende vom 20. und 21. Juni hatte die Kriminalpolizei 39 Tatverdächtige identifiziert. Die verdächtigen Ausländer oder jene mit doppelter Staatsbürgerschaft stammen aus der Türkei, Griechenland, Mosambik, Sri Lanka, Marokko, Irak, Somalia, Lettland, Polen, Portugal, Rumänien, Afghanistan, Bosnien-Herzegowina, Kroatien und dem Kosovo. Gegen 20 Verdächtige wurde ein Haftbefehl erwirkt. Zu den Ermittlungen gehöre „auch die umfassende Feststellung der Lebens- und Familienverhältnisse der bereits bekannten Tatverdächtigen“. Deshalb werde in einzelnen Fällen die Nationalität der Eltern durch Anfragen beim Standesamt erhoben, um zu klären, ob ein Migrationshintergrund gegeben sei.[34][35] Fritz Kuhn, der GRÜNEN-Oberbürgermeister der Stadt, sowie GRÜNEN-Chef Robert Habeck hält Polizei-Pläne für „in keinster Weise akzeptabel“. Der GRÜNEN-Bundestagsabgeordnete Cem Özdemir forderte: „Der Polizeipräsident sollte den Vorschlag sofort zurückziehen!“ Armin Schuster (CDU), Obmann im Bundestags-Innenausschuss: „Wohnort, Herkunft, Geschlecht, Vorstrafen oder Alter von Straftätern zu erfassen, ist völlige normale Polizeiarbeit.“[36]
Juli
  • Allein zwischen März und Anfang Juli 2020 registrierte die Berliner Polizei 210 Fälle von „gemeinschaftlicher oder besonders erniedrigender Vergewaltigung“. In knapp der Hälfte der Fälle sind die Täter Ausländer, Migranten mit bundesdeutschem Paß nicht einbegriffen.[37]
  • Leverkusen-Schlebusch, Köln: Mädchen (22) durch Messerstiche von dunkelhäutigen Mann (38/47) getötet.[38][39][40][41]
  • Obergünzburg, Bayern: Während einer Busfahrt im Allgäu sticht der afghanische „Flücht­ling“ Mohammad Salih M. (38) mehrfach mit einem Küchenmesser auf Razia M. (Todesrune.png 27) ein. Mehrere Schüler erleben die Tat mit. Der Afghane habe „einen erheblichen Groll“ gegen seine Frau entwickelt, weil er die Rolle des Familienoberhaupts nicht mehr erfüllen konnte.[42][43][44]
  • Im Zuge des EU-Türkei-Flüchtlingspakts hat die BRD rund 10.000 Migranten aus türkischen Flüchtlingslagern aufgenommen – mit Abstand mehr als alle anderen EU-Staaten. Mehr als doppelt so viele wie Frankreich, das an zweiter Stelle der Aufnahmeländer steht.[45][46]
  • In Köln-Ostheim greifen Zigeuner RTL-Journalisten bei Recherchen und Dreharbeiten an.[47][48] Anzeigen wegen Nötigung im Straßenverkehr, Beleidigung und Sachbeschädigung. Der Angriff soll mit einem Fall zu tun haben, in dem es im Juni Durchsuchungen der Polizei gegeben hatte. Fahnder gingen damals in der BRD und Frankreich gegen eine mutmaßliche familiär verbundene Einbrecherbande vor. Die Mitglieder der Gruppierung sollen den damaligen Angaben zufolge zu einer aus dem früheren Jugoslawien stammenden Großfamilie gehören, die in Köln ansässig ist. Ein Teil der Gruppe soll vorwiegend Senioren mit Einbrüchen um ihre Ersparnisse gebracht haben.
  • Frankreich: Vier maghrebinische Jugendliche treten Busfahrer Philippe Monguillot (58) zu Tode.[49][50]
  • Frankreich: Bei einer Verkehrskontrolle wird die Polizistin Mélanie Lemée (25) getötet.
  • Frankreich: Axelle Dorier (23) wird absichtlich überfahren und 800 Meter am Auto mitgeschleift.
  • Nauen, Brandenburg. Bei einer Fahrscheinkontrolle im ICE am 3. Juli ist der polizeibekannte Algerier Mohammed T. ausgerastet, drohte, den Zug in die Luft zu sprengen. Nach der Evakuierung von mehr als 300 Fahrgästen überwältigte ihn die Spezialeinheit GSG 9. Folge: 59 verspätete, 11 ausgefallene und 19 umgeleitete Züge. Urteil: lediglich Geldstrafe wegen Schwarzfahrens.[51]
  • Leverkusen, NRW: 22jährige ermordet, weil sie dunkelhäutigen Peiniger (47) nicht heiraten wollte.[52]
  • Frankfurt-Ostend: Der Afrikaner packte die 25jährige Frau von Hinten und schlug ihr sogleich mit der Faust ins Gesicht. Dann entriss er ihr die Handtasche, in der sich rund 800 Euro Bargeld befanden. Nachdem der Täter der jungen Frau noch in den Unterleib getreten hatte, wollte er zurück zu seinem E-Roller laufen.[53]
  • Hilzingen, Baden-Württemberg: Ein 11jähriger Junge aus einer syrischen Großfamilie hat laut Polizei ein Feuer fahrlässig verursacht. Der Schaden beträgt nach erster grober Schätzung mehrere 100.000 Euro. Die Feuerwehr war mit mehr als 80 Mann im Einsatz.[54]
  • Berlin, Brandenburg: Serbischer Serien-Vergewaltiger (29) festgenommen.[55]
  • Berlin, Neukölln: Abgeschiebepflichtiger polizeibekannter Serbe (32) wird mit vier Haftbefehlen gesucht – wegen Drogendelikte, Einbruchs, Diebstahls, Betrugs, gefälschter Paß, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Erpressung. Er gerät in eine Verkehrskontrolle. Es kommt zum Schußwaffeneinsatz und Verfolgung der Amokfahrt des Flüchtenden. Wegen des Polizeieinsatzes kam es rund um die Hermannstraße zu einem Verkehrschaos.[56][57][58]
  • In Hamburger Gefängnissen sitzen 975 ausländische Straftäter ein (Migranten mit BRD-Paß nicht mitgezählt). Das sind 56 Prozent – also mehr als jeder Zweite. Der Ausländeranteil in Hamburg beträgt knapp 17 Prozent. Die meisten ausländischen Verbrecher kommen aus der Türkei.
  • In Lübeck versuchte ein Dunkelhäutiger, einen 10jährigen Jungen in sein Auto zu locken. Der Fremde sprach das Kind an einem Zebrastreifen aus einem Fahrzeug heraus an und erzählte dem Jungen, seine Mutter sei gestorben und er wolle ihn schnell ins Krankenhaus fahren.[59]
  • Magdeburg: Ein Nigerianer ohne Ausweis durfte in Magdeburg nicht in einen Reisebus nach Paris einsteigen. Er stieß jedoch den Busfahrer beiseite, nahm im Bus Platz und forderte die Abfahrt. Beim Eintreffen der Polizei reagierte er aggressiv, sperrte sich massiv und versuchte sich an den Sitzen festzuklammern.[60]
  • Sachsen, Oberlausitz: Türkischer Hauptschüler Berken Ö. (17) schlägt Gymnasiast Richard W. (17) in einem Park in Löbau ins Gesicht – dessen Kiefer splittert. Ermittelt wird wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Polizei sagt, der Fall sei wegen der Schutzbedürftigkeit der Jugendlichen nicht öffentlich gemacht worden.[61]
  • Frankreich: Brandstiftung in der Kathedrale der französischen Stadt Nantes. Es war ein 39jähriger illegaler Flüchtling aus Ruanda. Er war wütend über sein abgelaufenes Visum.[62][63]
  • Güstrow, Mecklenburg-Vorpommern: Nach einem Fußballspiel in Güstrow ist es zu einer heftigen Schlägerei mit sechs Verletzten gekommen. Nach Spielabbruch holten sich jugendliche Asylbewerber Verstärkung und griffen ihre deutschen Gegner mit Steinen sowie Gegenständen an und jagten sie durch die Stadt.[64]
  • Frankfurt am Main: Rund 3000 Menschen hatten auf dem Frankfurter Opernplatz gefeiert, als die Randale ausbrach. Bis zu 800 Männer randalierten, unzählige feuerten unter Beifall einen „Hagel von Flaschenwürfen“ auf die Polizisten ab – fünf Beamte wurden verletzt. Das Publikum ähnelte dem von den Krawallen in Stuttgart – „hoher Migrationsanteil, betrunken und hoch aggressiv.“[65][66][67][68][69][70]
  • Wien: Ein Afghane (22) hat ein Mädchen (12) im Zug und am Praterstern gegen ihren Willen umarmt, geküßt und am ganzen Körper begrapscht. Bei seiner Festnahme wehrte sich der Afghane heftig – er trat um sich und bespuckte die Beamten.[71][72]
  • Eisenach, Thüringen: Vier Afghanen im Alter von 23 bis 36 Jahren vergewaltigen eine Frau (19).[73]
  • Frankfurt am Main: Drei Männer mit „bulgarischer Staatsangehörigkeit“ vergewaltigen stundenlang eine Frau (48).[74]
  • Treis-Karden, Rheinland-Pfalz: Ein polizeibekannter und ausreisepflichtiger Flüchtling (28) hat am Campingplatz zwei Mädchen (13, 14) angesprochen und gefragt haben, ob er die Mädchen berühren dürfe – und äußerte Gefallen an ihren Bikinis. Die Polizei setzte ihn im Anschluß wieder auf freien Fuß.[75]
  • Essen, NRW: Ein dunkelhäutiger Mann (25) sticht eine Frau (24) nieder und flieht. Die Frau schwebt in Lebensgefahr. Die Polizei fahndet per Hubschrauber nach dem Täter.[76][77]
  • Rheinsberg, Brandenburg: Mehrtägige Schlägerei mit 100 Beteiligten. Zwei Syrer wurden vorläufig festgenommen und gegen 51 Tschetschenen Platzverweise ausgesprochen.[78] Bei der Schlägerei wurden mehrere Fahrzeuge von Beteiligten beschädigt. Die Polizei beendete schließlich die Auseinandersetzung und nahm acht Tatverdächtige im Alter von 20 bis 46 Jahren fest. Sieben Menschen wurden verletzt.[79] Polizeisprecherin Ariane Feierbach korrigiert die Zahl der Tschetschenen, die im Stadtgebiet festgestellt worden waren auf etwa 100.[80]
  • Mannheim: Iraker (33) erschlägt Student Gabriel V. (Todesrune.png 35) mit einer Sektflasche.[81][82]
  • Düsseldorf-Benrath: Marokkaner (30) griff zwei Männer mit einer Axt an.[83]
  • Frankfurt am Main: Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) besucht in der Nacht die „Partyszene“ (etwa 300 Leute quatschen, trinken Alkohol) und BLM-Demonstranten auf dem Opernplatz. Ein Zug von mindestens 100 Demonstranten kommt am Opernplatz an. Die Personen machen ihrem Unmut gegen Rassismus, Polizeigewalt und Racial Profiling Luft. Sprechgesänge, Beschimpfungen, doch die Lage bleibt ruhig. Feldmann versucht vier Mal „Black lives matter“-Sprechchöre anzustimmen – niemand reagiert. Die Situation droht zu kippen. Feldmann wird von einem Dutzend Polizisten aus der Masse geführt.[84][85][86]
  • Dortmund, NRW: Der „polizeibekannte und vorbestrafte“ Afghane Zubyr S. (23) vergewaltigte ein Mädchen (11) brutal. Aus U-Haft entlassen lockte er ein Mädchen (13) von einem Spielplatz in den Hausflur eines Mehrfamilienhauses und vergewaltigte es.[87][88][89][90][91]
  • Freiburg, Baden-Württemberg: Ayham Al R. (22) war einer der elf Angeklagten, die wegen der Gruppenvergewaltigung (Oktober 2018) in Freiburg vor Gericht standen. Weil ihm keine direkte Tatbeteiligung nachgewiesen werden konnte, wurde er auf Bewährung freigelassen. Im Juli 2020 sitzt er wieder in U-Haft, weil er am Bahnhof einer schwangeren Frau in den Bauch trat. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen vorsätzlicher Körperverletzung und versuchtem Schwangerschaftsabbruch.[92]
  • Stuttgart: Ministerpräsident Winfried Kretschmann ruft bei der Diskussion nach der Stuttgarter Krawallnacht zur Sachlichkeit auf. Schließlich sei es nicht so, als ob es jeden Tag Randale gäbe, so der Landesvater. „Der allergrößte Teil der Einwanderer, die sind integriert, viele sogar sehr gut integriert.“[93]
  • Steinen, Baden-Württemberg: Die Gemeinde Steinen ist verpflichtet, möglichst rasch 100 weitere Geflüchtete aufzunehmen. Für sie werden jetzt Häuser neben einer Kita gebaut. „Ich habe das Gefühl, wir schaffen uns da einen Problembereich“, äußert eine CDU-Politikerin ihre Bedenken, weil es sich um erster Linie um alleinreisende Männer handelt.[94]
August
  • Berlin: Bekim H. (41) wegen Ermordung eines Mädchens (Todesrune.png 15) am Rummelsburger See in Haft – sie mußte vermutlich sterben, weil er eine versuchte Vergewaltigung vertuschen wollte. Wegen Vergewaltigungsversuch war er 2001 zu 13 Jahren Haft verurteilt worden.[95][96]
  • Potsdam: Drei Südländer vergewaltigen eine Frau (23) und filmen die Tat.[97][98]
  • Potsdam, Griebnitzsee: Eine Studentin (22) wird attackiert und kann sich gegen eine Vergewaltigung wehren.[99]
  • Bamberg, Bayern: Ein polizeibekannter Syrer (25) schlug bei einer Fahrkartenkontrolle dem Zugbegleiter ins Gesicht, dieser flüchtete zum Lokführer. Der Syrer attackierte nun auch den Lokführer mit Schlägen ins Gesicht – Notbremsung. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Syrer wieder auf freien Fuß gesetzt.[100]
  • Plattling, Bayern: Der afgha­nischen Flüchtling Shaeiq S. (28) ermordet Tatjana S. (Todesrune.png 20) mit 18 Stiche in ihren Kör­per.[101][102]
  • Berlin: Am Alexanderplatz gerieten mehrere Syrer aneinander. Ein 22-jähriger Syrer schoß aus nächster Nähe mit einer Schreckschußwaffe. Ein 23-jähriger Syrer rastete daraufhin aus und stach den 22-Jährigen und dessen 21-jährigen Begleiter nieder. Bilanz: Ein Toter und ein Schwerverletzter.[103]
  • Alassio, Italien: In Italien nutzte eine Gruppe von Asylbewerbern einen staatlichen „Urlaubsbonus“, um zum Strand von Alassio zu reisen und dort Touristen auszurauben. Die afrikanisch-stämmigen Neubürger haben ihre Opfer überwältigt, indem sie sich auf ihre Bäuche knieten, sie schlugen und dann ausraubten.[104]
  • Blankenberge, Belgien: Migrantenmännerüberschuß und Massenschlägerei am Strand. Afrikanisch arabische Männergruppen schlagen Strandbesucher mit Sonnenschirmen und Klappstühlen. Auch die anrückende Polizei hat anfangs einen schweren Stand und wird von den jungen Männern angegriffen.[105][106]
  • Berlin: Der Iraker Sarmad A. (30) hat mehrere Motorräder von der A100 gerammt. Die Polizei spricht von einer Amokfahrt. Insgesamt sechs Menschen wurden verletzt, drei von ihnen schwer. Zwei Opfer mußten reanimiert werden. Die A100 war für mehrere Stunden in beide Richtungen gesperrt. Die BAMF hielt den Iraker Sarmad A. für ungefährlich.[107][108][109][110][111][112][113]
  • Seit 2015: 2645 Islam-Terror-Verfahren und 1,3 Mio. Straftaten durch Flüchtlinge in der BRD.[114]
September
  • „Antirassismus Agenda 2025“ fordert für fremdländische Zuwanderer eigenes Ministerium, Quote und Wahlrecht.[115]
Oktober
  • Zwei deutsche Touristen aus Nordrhein-Westfalen wurden in der Dresdner Altstadt hinter dem Kulturpalast ohne Ankündigung unvermittelt und hinterhältig mit einem Messer attackiert. Ein 55jähriger Mann aus Krefeld starb auf der Intensivstation, ein 53jähriger Kölner überlebte die Attacke schwer verletzt. Merkels Messer-Mörder ließ am Tatort das Küchenmesser zurück. Experten des Landeskriminalamts Sachsen fanden darauf DNA-Spuren, die zu einem Treffer in der Polizeidatenbank führten. Die Dresdner Polizei hat einen IS-Syrer als Täter gefasst. Der 20jährige Abdullah A. H. H. ist „erheblich vorbestraft“ und ein „polizeibekannter verurteilter IS-Anhänger“.[116][117]
  • Frankreich, Paris: Der islamische Kopfabschneider Abdullakh Abouyezidvitch Anzorov (18) ist als tschetschenischer Flüchtling nach Frankreich gekommen und hat seit Frühjahr 2020 eine Aufenthaltsgenehmigung. Nach dem Mord postete er ein Foto vom abgetrennten Kopf des 47jährigen Lehrers Samuel Paty. „Ich habe einen Ihrer Höllenhunde hingerichtet, der es gewagt hat, Mohammed herabzusetzen.“[118][119]
  • Frankreich, Nizza: Der Tunesier Brahim Aouissaoui (21) ermordet drei Menschen.[120] Einer 60jährigen wird in der Kirche mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten, der Täter versuchte sie zu köpfen.[121][122] Sechs weitere Personen wurden durch Messerstiche schwerst verletzt.[123][124] Zu weiteren Vorfällen kam es in Avignon und Lyon.
  • Frankreich, Lyon: Schusswaffenangriff auf den griechisch-orthodoxen Priester Nikolaos Kakavelakis (45).[125][126][127][128]
November
  • Wien: Islamistischer Terrorangriff von Kujtim Fejzulai (22) mit AK-47. Vier Tote (zwei Männer, zwei Frauen), 22 Verletzte, mindestens sieben davon schwer.[129][130][131][132][133]
Dezember
  • Trier: Amokfahrer (51) tötet vier Menschen in Fußgängerzone. Mindestens 15 weitere wurden verletzt.[134]
  • Berlin: Für jedes unbegleitete Ausländerkind (umF bzw. MUFL) zahlt das Landesjugendamt 8.500 Euro pro Monat. Täglich kommen zwei Minderjährige in Berlin an. Die Eltern wollen oft über Familiennachzug folgen. 86 Prozent sind männlich, häufigstes Herkunftsland ist Afghanistan.[135][136]
  • BRD: Trotz der internationalen Reisebeschränkungen in der Corona-Krise 2020, wurden 122.170 Asylanträge gestellt. Die meisten Antragssteller kamen aus Syrien, gefolgt von Afghanistan, Irak und der Türkei.[137][138][139]
  • BRD: Im Jahr 2020 wurde für 330.063 im Ausland lebende Kinder 427,4 Millionen Euro Kindergeld ins Ausland überwiesen.[140][141]
  • BRD: Zum Stichtag 31. Dezember 2020 wurden fast 1,9 Millionen „Flüchtlinge“ verzeichnet, der Familiennachzug und hier geborene „Flüchtlingsbabys“ erscheint nicht in der Statistik. Unter den 1,9 Millionen befinden sich 236.000 Geduldete, die eigentlich zur Ausreise verpflichtet sind, des Weiteren fast 760.000 abgelehnte Asylbewerber, zusammengefasst sind das fast eine Million Personen, deren Flucht- bzw. Asylgrund nicht anerkannt wurde.
  • BRD: 2020 haben 15 gefasste Tatverdächtige Gleis-Schubser laut Bundespolizei keine deutsche Staatsangehörigkeit.[142]

Zitate

Siehe auch

Verweise

Fußnoten

  1. Mutmäßlicher Serienvergewaltiger von Spandau vor Gericht, Berliner Kurier, 21. Juli 2020
  2. Staatsanwaltschaft bagatellisiert Verbrechen. Brutaler Messerangriff in . Väter der Opfer erheben schwere Vorwürfe gegen Justiz, Focus, 2. März 2020
  3. Die Ermittlungen werden ergeben, dass der polizei- und justizbekannte Syrer Mohammad D. seine Opfer mit einem Cuttermesser angegriffen hatte, dessen Klinge etwa drei Zentimeter herausgeschoben war. Felix T. (28 Jahre alt, Entwicklungsingenieur bei einer weltweit tätigen Maschinenbaufirma) erlitt eine 13 Zentimeter lange und zwei Zentimeter tiefe Schnittwunde an der linken Wange. Sein Freund (34 Jahre alt, Dozent an einer Fachhochschule) eine tiefe Schnittwunde von der linken Schläfe bis hinter das linke Ohr. Beide mussten operiert werden. Bleibende Schäden sind nicht auszuschließen.
  4. Hilfeschrei ging durch Mark und Bein. Der Held von Gera, 36jähriger Mann, stoppt Messerangreifer und rettet Opfern Leben., Focus, 11. Juli 2020
  5. Ein Held der keiner sein darf, Politikstube, 11. Juli 2020
  6. Susanne Ausic: 36-Jähriger rettet Opfer vor drei Angreifern – Prozessauftakt vor Landgericht Gera, Epoch Times, 13. Juli 2020
  7. Prozeß beginnt nach Wahnsinnstat: Mörderer erwürgte Mutter neben Baby, Bild, 5. August 2020
  8. Rendsburg: Ann Kathrin K. starb im Hotelzimmer neben ihrem Baby, jetzt spricht ihre Freundin, RTL, 14. Februar 2020
  9. Ann Kathrin, Ehrenmord, 5. August 2020
  10. Mord im Hotel: Frau tot aufgefunden, Säugling überlebt, Abendblatt, 13. Februar 2020
  11. Eugen Prinz: Vorsätzliche Straßenverkehrsgefährdung unter der roten Fahne mit dem Halbmond – Berlin: Kein Widerstand mehr gegen türkische Landnahme, Politically Incorrect, 13. Februar 2020 Vorsicht! Enthält politisch korrekte Verengungen und Versimpelungen im Sinne des Zionismus!
  12. Sophie Krause, Melanie Berger, Helena Piontek: Nach Schleuder-Fahrt am Bahnhof Zoo – 22 Jahre alter Maserati-Drifter stellt sich der Polizei, Der Tagesspiegel, 14. Februar 2020
  13. Gegen 22.55 Uhr soll es vor dem Veranstaltungsort zu einer Schießerei gekommen sein. Das Gebiet wurde weiträumig abgesperrt. Mehr als ein Dutzend Einsatzwagen der Polizei sollen im Einsatz gewesen sein. In dem zeltartigen Gebäude fand am Abend eine türkische Comedy-Show statt: die „Güldür Güldur Show“.
  14. Ingo Salmen, Leonard Brandbeck: Schüsse vor Berliner Tempodrom – Ein Toter, vier Verletzte – Großeinsatz der Polizei, Der Tagesspiegel, 14. Februar 2020
  15. Israel-News schreibt, in Volkmarsen sei ein moslemischer Terrorist in einen Karnevalszug gefahren.
  16. Laut Polizei ist der Täter „deutscher Staatsbürger“ – Volkmarsen: Fahrer rast mit PKW in Karnevalszug – mehrere Verletzte, Politically Incorrect, 24. Februar 2020 Vorsicht! Enthält politisch korrekte Verengungen und Versimpelungen im Sinne des Zionismus!
  17. Oliver Flesch: Hetzjagden von Köln: Das gelöschte YouTube-Video, 1984 - Das Magazin, 29. Februar 2020
  18. Bereits 18.000 Flüchtlinge an der Grenze zur EU – Präsident Erdogan: „Wir haben die Tore geöffnet“, Epoch Times, 29. Februar 2020
  19. EU fürchtet wegen Eskalation des Konflikts in Syrien neue Flüchtlingskrise, Epoch Times, 1. März 2020
  20. https://m.bild.de/regional/muenchen/qualityassurancetest/iraker-dreht-durch-hackebeil-taeter-trennt-opfer-das-ohr-ab-75222904,view=amp.bildMobile.html
  21. Terror in Frankreich: Sudanesischer Flüchtling tötet zwei Menschen – fünf Verletzte, Epoch Times, 4. April 2020
  22. Hannover: „Flüchtlingskind“ mit Islam-Eroberungs-Shirt „Istanbul 1453“, Politically Incorrect, 20. April 2020 Vorsicht! Enthält politisch korrekte Verengungen und Versimpelungen im Sinne des Zionismus!
  23. Manfred W. Black: Ganze „Veedel“ sind Hochburgen von Schwerkriminellen – Kleine Anfrage der AfD deckt auf: 18 „No-Go-Areas“ in Köln, Politically Incorrect, 31. Mai 2020 Vorsicht! Enthält politisch korrekte Verengungen und Versimpelungen im Sinne des Zionismus!
  24. „Asylantrag nach Visum“ – Mehr als jeder dritte Asylbewerber kam per Flugzeug, Politikstube, 7. Juni 2020
  25. „Mehr als jeder dritte Asylbewerber kam laut Eigenauskunft mit dem Flugzeug in der Bundesrepublik an. In der ersten großen Reisewegbefragung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), deren Ergebnis dieser Zeitung vorliegt, erklärten 15.401 volljährige Asylerstantragsteller des Jahres 2019, auf dem Luftweg nach Deutschland eingereist zu sein. Laut BAMF wurden „etwas mehr als 40.000“ der insgesamt 71.000 volljährigen Asylerstantragsteller befragt. Erst seit April 2019 befragt das Amt alle erwachsenen Schutzsuchenden zu ihrem Reiseweg. Zuvor waren es kleinere Stichproben einiger Herkunftsländer. Mit Bezug darauf hatte BAMF-Präsident Hans-Eckhard Sommer schon im März vergangenen Jahres gesagt, dass etwa ein Drittel angebe, über Flughäfen eingereist zu sein.“ — Marcel Leubecher: WELT, 7. Juni 2020
  26. Horst im Aufnahme-Rausch: Seehofer lässt 243 kranke „Minderjährige“ aus Griechenland einreisen, Politikstube, 10. Juni 2020
  27. Die Beamten wurden mit Gegenständen – darunter Reifen, Steine und Computer – aus den Fenstern des Wohnkomplexes beworfen. Dabei erlitten einige Beamte auch Verletzungen. Außerdem versuchten Bewohner, die Corona-Absperrungen zu durchbrechen.
  28. Corona-Hochhaus Göttingen, Bewohner randalieren, HNA, 25. Juni 2020
  29. Göttingen, Randale am Quarantaine-Hochhaus, Polizisten verletzt, Politikstube, 21. Juni 2020
  30. Bluttat in Ingolstadt, Mann in Internetcafé erschossen, Bild, 20. Juni 2020
  31. Gewalt in Stuttgart. Polizei ermittelt Messerstecher, er ist erst 14, Stuttgarter Nachrichten, 10. Juli 2020
  32. Boris Palmer: Keine Partyszene sondern Gewaltbereite mit Migrationsvordergrund, Tichys Einblick
  33. Sozialarbeiterinnen zu Krawallnacht Stuttgart, SWR, 10. Juli 2020
  34. Özdemir kritisiert Stammbaum-Idee der Stuttgarter Polizei, Epochtimes, 12. Juli 2020
  35. Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten, Epochtimes, 12. Juli 2020
  36. Stammbaumforschung nach Stuttgarter Krawallen: Grünen-Chef Habeck hält Polizei-Pläne für in keinster Weise akzeptabel, Tagesspiegel, 12. Juli 2020
  37. Fälle März und Anfang Juli: Jeden Tag zwei Vergewaltigungen in Berlin, die Hälfte der Tatverdächtigte sind Ausländer, Focus
  38. Leverkusen: 22jährige durch Messerstiche von dunkelhäutigen Mann getötet, Politikstube, 3. Juli 2020
  39. Frau in Leverkusen niedergestochen. SEK stürmt Wohnung und nimmt 38jährigen fest, Kölner Stadt Anzeiger, 6. Juli 2020
  40. Rheinische Post deckt mutmäßlichen Mörder weil er dunkelhäutig ist, 19vierundachtzig, 6. Juli 2020
  41. Buntes Leverkusen, Farbiger ersticht 22jährige im Hausflur , PINews, 5. Juli 2020 Vorsicht! Enthält politisch korrekte Verengungen und Versimpelungen im Sinne des Zionismus!
  42. https://www.stern.de/panorama/auf-ehefrau-eingestochen-messerattacke-in-linienbus--mann-wegen-mordes-vor-gericht-30206892.html
  43. https://www.fnp.de/welt/prozess-in-kemptentoedliche-messerattacke-in-linienbus-zr-90180576.html
  44. https://politikstube.com/mohammad-salih-m-ersticht-ex-frau-im-bus-er-attackierte-sein-opfer-vor-schulkindern/
  45. Deutschland hat rund 10.00 Flüchtlinge aus Türkei aufgenommen, Bild, 8. Juli 2020
  46. Nach Zahlen der EU-Kommission wurden demnach vom 4. April 2016 bis zum 16. März 2020 insgesamt 26.835 Migranten unter dem EU-Türkei-Abkommen nach Europa gebracht – davon 9.967 in die BRD.
  47. Video vom RTL-Team das in Köln von Merkelgasten angegriffen wurde, Politikstube, 9. Juli 2020
  48. Hass-Attacke in Köln: RTL entschuldigt sich für eigenes Team, Express, 10. Juli 2020
  49. Frankreich: Gruppe ohne Maske und Fahrticket abgewiesen, Busfahrer hirntot geprügelt, Politikstube
  50. Busfahrer in Frankreich nach Angriff gestorben, Politikstube
  51. Ralf Schuler: ICE nach Bombendrohung gestoppt – Und dafür gibt’s 900 Euro Strafe wegen Schwarzfahrens …, BILD, 13. Juli 2020
  52. Hanna (†22) erstochen, weil sie ihren Peiniger nicht heiraten wollte, Express, 12. Juli 2020
  53. Frankfurt: Junge frau brutal zusammengeschlagen, Metropolnews, 12. Juli 2020
  54. Schreck am Morgen: Brand erfasst in Hilzingen zwei Häuser, Südkurier, 11. Juli 2020
  55. Festnahme in Berlin! Es ist der Serienvergewaltiger von Kleinmachow, B.Z., 14. Juli 2020
  56. Schüsse bei Verkehrskontrolle: Mann rammt Autos und flüchtet zu Fuß - Videos kursieren im Internet, Frankfurter Neue Presse, 16. Juli 2020
  57. Schüsse bei Verfolgungsjagd - Polizeikontrolle in Neukölln eskaliert, B.Z., 16. Juli 2020
  58. Berlin-Neukölln: Polizei schießt auf BMW, Politikstube, 16. Juli 2020
  59. Dunkelhäutiger will 10-jährigen mit dreister Lüge in sein Auto locken, Wochenblick, 17. Juli 2020
  60. BPOLI MD: Reisender verschafft sich gewaltsam Zutritt in Bus und leistet Widerstand, Magdeburger, 17. Juli 2020
  61. Schock-Video aus Löbau: Hauptschüler bricht Gymnasiasten Kiefer, Bild, 16. Juli 2020
  62. Großeinsatz der Feuerwehr: Kathedrale von Nantes in Brand, Blick, 20. Juli 2020
  63. Brand der Kathedrale in Nantes: Verdächtiger gesteht, FAZ, 26. Juli 2020
  64. Sechs Verletzte bei Schlägerei nach Fußballspiel in Güstrow, Nordkurier, 20. Juli 2020
  65. 40 Festnahmen: Flaschenwerfer verletzen Polizisten am Opernplatz, Bild, 19. Juli 2020
  66. Partyszene in Frankfurt aktiv: Gläser und Flaschen flogen auf Einsatzkräfte, Poltikstube, 19. Juli 2020
  67. Einer Pressemitteilung der Frankfurter Polizei zufolge hat von den 39 Personen „die überwiegende Mehrzahl einen Migrationshintergrund“. Bis auf eine Frau sind alle Festgenommenen männlich und im Alter von 17 bis 23 Jahren.
  68. Massenschlägerei auf dem Opernplatz: Polizisten in Frankfurt massiv angegriffen, Krawallnachtr ist absoluter Hohepunkt, Tagesspiegel, 19. Juli 2020
  69. Partyszene in Frankfurt: Was die Medien wieder verschweigen, Reitschuster, 19. Juli 2020
  70. Frankfurt: Randalierer liefern sich Straßenschlacht mit Polizei, Junge Freiheit, 19. Juli 2020
  71. 22-jähriger soll Mädchen am Wiener Praterstern sexuell belästigt haben, Vienna, 18. Juli 2020
  72. Afghane (22) begrapscht 12-jährige am ganzen Körper und küßt sie, Politikstube, 19. Juli 20202
  73. 19jähriger von vier Männern vergewaltigt, Rtl, 21. Juli 2020
  74. Polizei nimmt drei mutmäßliche Vergewaltiger fest, Welt, 21. Juli 2020
  75. 28-Jähriger spricht Mädchen an: Festnahme der Polizei, Rhein Zeitung, 22. Juli 2020
  76. Messermann sticht Frau nieder, Polizei sucht mit Hubschrauber nach dem Täter, Rtl, 22. Juli 2020
  77. Dunkelhäutiger sticht Frau nieder und verletzt sie lebensgefährlich, Politically Incorrect, 23. Juli 2020 Vorsicht! Enthält politisch korrekte Verengungen und Versimpelungen im Sinne des Zionismus!
  78. Äußerst aggressiv: 100 Menschen in Gruppenschlägerei, Welt, 25. Juli 2020
  79. Wieder Großeinsatz in Rheinsberg: 100 Menschen bei Massenschlägerei, Tagesspiegel, 25. Juli 2020
  80. Brandenburg: Hundert Tschetschenen stürmen Rheinsberg, Politikstube, 26. Juli 2020
  81. Konkret gehen die Ermittler der Soko „Lorbeer“ und die Staatsanwaltschaft Mannheim nach derzeitigem Stand davon aus, daß der Tatverdächtige am 7. Juli 2020 gegen 17:00 Uhr mit einer in der Wohnung befindlichen, ungeöffneten Sektflasche gegen den Kopf von Gabriel V. schlug und diesem dadurch eine stark blutende Verletzung zufügte. Sodann soll sich der Tatverdächtige entschlossen haben, Gabriel V. zur Verdeckung der vorangegangenen Körperverletzung mittels weiterer Schläge mit der Sektflasche zu töten. Danach soll er die Wohnung seines Opfers durchsucht und mit mehreren Gegenständen von Gabriel V. verlassen haben.
  82. Mannheim: 35jähriger Student mit Sektflasche erschlagen: Iraker (35) in Untersuchungshaft, Politikstube, 25. Juli 20202
  83. Düsseldorf-Benrath: Marokkaner griff gestern zwei Männer mit einer Axt an, Politikstube, 25. Juli 2020
  84. Samstag am Opernplatz: Polizei bringt Frankfurts Oberbürgermeister in Sicherheit, Bild, 26. Juli 2020
  85. Frankfurts Oberbürgermeister blamiert Rufen, Junge Freiheit, 27. Juli 2020
  86. Oberbürgermeister Feldmann braucht Polizeischütz vor Antifa, Politically Incorrect, 26. Juli 2020 Vorsicht! Enthält politisch korrekte Verengungen und Versimpelungen im Sinne des Zionismus!
  87. Dortmund: Triebtäter soll zwei Mädchen (11 und 13) vergewaltigt haben, Bild, 28. Juli 2020
  88. Dortmund: Afghane (23) vergewaltigt 11jährige; aus U-haft entlassen; und vergewaltigt 13jährige, Politikstube, 28. Juli 2020
  89. Der RTL-West Kommentar zum Fall Zubyr S., Politikstube, 30. Juli 2020
  90. Justizinkompetenz NRW: Freigelassener Afghane vergewaltigt 13jährige, Politically Incorrect, 29. Juli 2020 Vorsicht! Enthält politisch korrekte Verengungen und Versimpelungen im Sinne des Zionismus!
  91. Mutmäßlicher Mädchenvergewaltiger: Politiker fordern Abschiebung von polizeibekanntem Afghanen, Junge Freiheit, 30. Juli 2020
  92. Nach Gruppenvergewaltigung: trat er einer Schwangeren in den Bauch?, Bild, 1. August 2020
  93. Nach Krawallen in Stuttgart: Kretschmann: Der allergrößte Teil der Einwanderer ist integriert, Stuttgarter Nachrichten
  94. Häuser für Geflüchtete finden eine Mehrheit, Badische Zeitung
  95. 15jähriges Mädchen in Rummelsburg getötet: Haftbefehl wegen Mordes und versuchter Vergewaltigung erlassen, Tagesspiegel, 1. August 2020
  96. Der Mörder ist ein vorbestrafter Sexualstraftäter hat die Justiz geschlampt, Berliner Kurier, 1. August 2020
  97. Potsdamer Polizei sucht mutmäßliches Vergewaltigertrio, Junge Freiheit
  98. Potsdam: 23jährige ins Waldstück gezerrt und vergewaltigt, Täter vermutlich südländerischer Herkunft, Politikstube
  99. Pölizeimeldung für Potsdam: Versuchte Vergewaltigung am Bahnhof Griebnitzsee. PNN
  100. Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr: polizeibekannter Syrer greift Zugpersonal während der Fahrt an, In und um Schweinfurt, 1. August 2020
  101. https://m.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/prozess-in-deggendorf-shahiq-s-erstach-freundin-sie-ist-nur-eine-frau-75161414,view=amp.bildMobile.html
  102. Plattling: Afghane ersticht 20jährige Deutsche vor ihrem Baby, Politically Correct, 1. August 2020 Vorsicht! Enthält politisch korrekte Verengungen und Versimpelungen im Sinne des Zionismus!
  103. Schüsse unter dem Fernsehturm: 23jähriger tötet den Schützen mit Messerstichen, Berliner Kurier, 1. August 2020
  104. https://www.journalistenwatch.com/2020/08/09/italien-asylbewerber-urlaub/
  105. Knokke und Blankenberge verbannen Tagestouristen, Wort, 1. August 2020
  106. Massenschlägerei am Strand in Blankenberge, Tagesblatt, 1. August 2020
  107. Die Behörden haben den mutmaßlichen Täter des als islamistisch eingeschätzten Autobahnanschlags in Berlin vorher als ungefährlich eingeschätzt. Im Asylverfahren von Sarmad A. hätten die Behörden 2016 auch überprüft, ob der Iraker Kontakte zu terroristischen Szene hatte. Das BAMF hatte im Fall A. „keine Bedenken“. Dem Bericht zufolge lagen damals keine Hinweise darauf vor, daß A. Kontakte zur Islamistenszene hätte. In der BRD hat der Mann Ermittlerangaben zufolge einen Duldungsstatus bis Ende des Jahres.
  108. Mehrere Verletzte auf Berliner A100: Fahrer nach Berliner Autobahnanschlag in Psychiatrie, Tagesspiegel, 21. August 2020
  109. Merkel-Gast begeht Terroranschlag, Politikstube, 21. August 2020
  110. Amokfahrt auf Berliner Stadtautobahn: BAMF hielt den Iraker Sarmad A. für ungefährlich, Politikstube, 21. August 2020
  111. Deutschlands Strukturproblem hinter dem Attentat auf der A100, Welt, 21. August 2020
  112. Berlin-Attentäter: Behörden tappen bei Nationalität im dunklen Medienschweigen, Reitschuster, 21. August 2020
  113. Der Islam ist keine Krankheit sondern eine politische Machtlehre, Politically Incorrect, 21. August 2020 Vorsicht! Enthält politisch korrekte Verengungen und Versimpelungen im Sinne des Zionismus!
  114. http://www.pi-news.net/2020/08/seit-2015-2645-islam-terror-verfahren-und-13-mio-straftaten-durch-fluechtlinge/ Vorsicht! Enthält politisch korrekte Verengungen und Versimpelungen im Sinne des Zionismus!
  115. http://www.pi-news.net/2020/09/migrantenverbaende-fordern-eigenes-ministerium-quote-und-wahlrecht/
  116. http://www.pi-news.net/2020/10/touristen-mord-in-dresden-war-islamischer-terror/
  117. https://www.focus.de/politik/deutschland/laut-medienbericht-nach-toedlicher-messerattacke-in-dresden-spezialeinheit-nimmt-20-jaehrigen-fest_id_12565865.html
  118. https://m.bild.de/news/ausland/news-ausland/terror-tat-in-paris-so-trauern-die-schueler-um-ihren-ermordeten-lehrer-73458590,view=amp.bildMobile.html
  119. https://www.tagesspiegel.de/politik/radikalisierte-muslime-in-deutschland-fuer-sie-ist-der-moerder-aus-frankreich-ein-idol/26288138.html
  120. https://www.dailymail.co.uk/news/article-8892233/Multiple-people-stabbed-terrorist-knife-attack-church-Nice.html
  121. Die Frau und der Kirchenaufseher wurden in der Kirche Notre-Dame in der Innenstadt getötet. Die zweite Frau starb laut Medienberichten in einem Fast-Food-Restaurant in der Nähe der Kirche, nachdem sie sich schwer verletzt dorthin geflüchtet hatte.
  122. https://www.epochtimes.de/politik/ausland/frankreichs-aussenminister-warnt-buerger-nach-nizza-terror-die-bedrohung-ist-ueberall-a3369195.html
  123. https://www.epochtimes.de/politik/ausland/in-nizza-ermordete-mutter-bat-sanitaeter-sagen-sie-meinen-kindern-dass-ich-sie-liebe-a3368898.html
  124. https://www.dailymail.co.uk/news/article-8899399/Tunisian-terrorist-turned-prayer-drink-drugs-murdering-three-people-family-claim.html
  125. https://m.bild.de/news/2020/news/lyon-frankreich-schuesse-auf-priester-vor-seiner-kirche-73692840,view=amp.bildMobile.html
  126. https://politikstube.com/naechster-angriff-in-frankreich-lyon-schuesse-auf-priester-vor-kirche-opfer-schwebt-in-lebensgefahr/
  127. http://www.pi-news.net/2020/10/lyon-suedlaender-schiesst-vor-kirche-auf-priester/
  128. https://www.dailymail.co.uk/news/article-8900631/Greek-Orthodox-priest-fighting-life-hospital-shot-twice-stomach-Lyon.html
  129. Vienna terrorist posed with weapons before killing four in gun rampage: Police probe social media images as it's revealed killer was jailed for trying to join ISIS but freed early and deemed 'incapable of attack'
  130. The heroes of Vienna: MMA fighters are honoured in Austria for racing through hail of bullets to carry injured policeman to safety after he was shot by ISIS gunman
  131. https://m.bild.de/news/2020/news/terroranschlag-wien-zahl-der-todesopfer-steigt-auf-vier-attentaeter-war-isis-sympathisant-73728258,view=amp.bildMobile.html
  132. 'Her death is a work of pure evil': Friends mourn murder of waitress slaughtered in Vienna gun rampage as it’s revealed Islamist gunman was killed when cop shot him in the lung and spine
  133. Die 15 Verdächtigen, die nach dem Anschlag in Wien festgenommen wurden: Kjutim K. (16) Burak K. (22) Ali K. (25) Ismail B. (20) Aleksandar R. (22) Uzeir A. (19) Ercan B. (28) Argjend G. (22) Arsun M. (23) Istaique A. (18) Arijanit F. (21) Mert C. (23).
  134. https://www.dailymail.co.uk/news/article-9005601/Car-hits-pedestrians-leaving-injured-German-city-Trier.html
  135. https://www.tagesspiegel.de/berlin/jahresbilanz-2020-zu-jungen-gefluechteten-familien-schickten-500-kinder-nach-berlin-sogar-babys-und-saeuglinge/26774804.html
  136. Seit August 2020 kamen wieder im Schnitt zwei junge Menschen am Tag. Die vom Landesjugendamt in diesem Jahr erfassten jungen Menschen waren vorrangig Staatsangehörige aus Afghanistan (28 Prozent), Vietnam und Syrien (jeweils 11 Prozent), Gambia, Guinea (jeweils 5 Prozent), Marokko, ungeklärt (zumeist palästinensische Flüchtlinge ohne Staatsangehörigkeit), Russische Föderation, Ukraine, Algerien, Tunesien (jeweils 2-3 Prozent). Die übrigen jungen Menschen (25 Prozent) hatten die Staatsangehörigkeit von 30 weiteren Staaten. Drei Prozent der Kinder waren unter drei Jahre alt, zwei Prozent zwischen vier und fünf Jahren, 16 Prozent zwischen sechs und 13 Jahren, Knapp über die Hälfte gaben an, 14, 15 oder 16 Jahre alt zu sein, 28 Prozent sagten, sie seien 17 Jahre alt.
  137. https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/trotz-corona-innenministerium-verzeichnet-ueber120-000-asylantraege/
  138. https://www.welt.de/politik/deutschland/article223918488/Migration-103-000-Asylantraege-trotz-Corona-im-Jahr-2020.html
  139. Hauptherkunftsstaaten der Antragsteller 2020 waren Syrien (36.000), Afghanistan und Irak (je 10.000) und Türkei (6000). In 2.878 Fällen konnte laut Ministerium das Herkunftsland nicht geklärt werden.
  140. https://politikstube.com/bundesregierung-ueberweist-immer-mehr-kindergeld-ins-ausland/
  141. Kindergeld kann man auch für Kinder im Ausland erhalten, wenn die Eltern oder andere sorgeberechtigte Angehörige in der BRD leben oder arbeiten. Dazu gibt es EU-Regelungen, aber auch Vereinbarungen mit einigen außereuropäischen Staaten, darunter die Türkei, Serbien und Marokko.
  142. 15 ohne deutschen Pass – 22 Gleis-Schubser gefasst, BILD, 28. Mai 2021
  143. Ex-Bundesrichter Papier rügt deutsche Asylpolitik: "Mitgefühl ersetzt kein Recht, Focus, 22. Januar 2020